Die Suche ergab 4 Treffer: 57100*

Zurück zur erweiterten Suche

Re: Durchlauferhitzer 24 kW Anschluß

Ich habe aber nur eine 4-adrige Leitung an meinem DLE mit einem querschnitt von 4mm². Und diese darf ich nicht höher als 25 A absichern, gemäß DIN 57100 Teil 523/VDE 0100 Teil 523.6-81 (http://www.njumaen.de/t4tt/pdf/kabelquerschnitte.pdf). Elektrotechnisch bin ich in meiner Mietwohnung noch auf dem Stand von vor 1970. Und in einer Mietwohnung geh ich bestimmt nicht an der Elektrik bei. Geflogen ist übrigens noch keine Sicherung. Aber mal von Thema weg. Hab noch ein anderes Problem. Bei mir wurde in der Verteilerdose Erde auf Phase geklemmt. Kann das Grund für mein unerklärlich hohen Stromverbrauch sein? Das einzige was bei mir läuft, sind 2 Rechner, ein Kühlschrank und die Wohnzimmerlampe. Und ich hab im Tagesschnitt 3.5 kw/h an verbrauch.
von DanielMueller
am Mittwoch 21. August 2013, 19:03
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: Durchlauferhitzer 24 kW Anschluß
Antworten: 15
Zugriffe: 27166

Re: Frage zur DIN 57100

...geschützte Verlegung mit mind. 1,5mm² Cu zu erfolgen hat. Nun möchte ich mir im Haus eine 12V-Leitung legen, die als Steuerspannung für Stromstoßrelais, Betriebsspannung für div Kleingeräte ,für LED-Leuchten uä. herhalten soll. Das alles verbraucht ja wohl doch recht wenig Strom. beim 230V-Netz gebietet es sich von selbst 1,5mm² Cu zu verwenden, erstens wegen Isolationsgründen und zweitens aus mechanischen Gesichtspunkten - die DIN macht Sinn, alles andere würde auch Versicherungsrelevante Gründe nach sich ziehen (Brandschutz, Berührungsschutz etc.) 1. Muß ich nun doch alles mit 1,5mm² Cu legen, oder reicht da auch "Klingeldraht" mit 0,8mm²? Da 12V unter Schutzkleinspannung zählt, reicht auch Klingeldraht, ausser die Last ist sehr hoch und die Kabelverbindung sehr lang, dann muß mit Spannungsabfall gerechnet werden. Bei Kleinlastverbrauchern aber nicht so relevant. 2. Wieso muß die Leitung zu Leuchtstofflampen (58Watt) auch so fett sein? Wenn man die Zündspannung mit dem 2fachen an...
von gonimax
am Freitag 23. November 2007, 19:00
 
Forum: VDE Vorschriften und Regeln
Thema: Frage zur DIN 57100
Antworten: 2
Zugriffe: 5718

Berichtigung bei 12V

.. es sollte natürlich gem. DIN 57100 bei der 12V-Leitung heißen: 1,5mm²
Tschuldschiung
von Berndt
am Freitag 23. November 2007, 13:38
 
Forum: VDE Vorschriften und Regeln
Thema: Frage zur DIN 57100
Antworten: 2
Zugriffe: 5718

Frage zur DIN 57100

Hallo an die Kundigen im Forum, beim Planen/Bedenken meiner neuen Hauselektrik stolperte ich über diese DIN 57100, die vorschreibt, daß feste, geschützte Verlegung mit mind. 1,5mm² Cu zu erfolgen hat. Nun möchte ich mir im Haus eine 12V-Leitung legen, die als Steuerspannung für Stromstoßrelais, Betriebsspannung für div Kleingeräte ,für LED-Leuchten uä. herhalten soll. Das alles verbraucht ja wohl doch recht wenig Strom. Meine Fragen: 1. Muß ich nun doch alles mit 0,5mm² Cu legen, oder reicht da auch "Klingeldraht" mit 0,8mm²? 2. Wieso muß die Leitung zu Leuchtstofflampen (58Watt) auch so fett sein? Wenn man die Zündspannung mit dem 2fachen annimmt, kommt man da auf einen Strom von 500mA/Leuchte, mit einem EVG sollten doch auch hohe Extra-Spannungen wegfallen Muß man so viel Cu legen weil es ...
von Berndt
am Freitag 23. November 2007, 13:34
 
Forum: VDE Vorschriften und Regeln
Thema: Frage zur DIN 57100
Antworten: 2
Zugriffe: 5718

Zurück zur erweiterten Suche