Die Suche ergab 31 Treffer: eddi*

Zurück zur erweiterten Suche

Re: Niederspannungslampen-Regelung per PC

Moin,

anders hat geschrieben:Mit der Videoendstufe jedenfalls nicht.

Daher schrub ich ja bereits, was man da so aendern sollte und lieferte 2 Posts weiter einen Link zu einem Thread, in dessen verlinktem Post ein .zip haengt, in dem ein .avi schlummert, in dem man ein Laempchen (was ja sogar 5W hat) beim dimmen bewundern darf...
Wenn man sich's ganz hart geben will, dann darf man auch diesen Thread von Anfang bis Ende sorgfaeltig durcharbeiten - ruhig auch mal mit nem Edding die wichtigen Teile der Posts am Bildschrim markieren :mrgreen: und sieht dann auch warum ich Loesungen mit PWM und µController zwar schon manchmal machbar finde, aber nicht alle Probleme der Welt sich ausschliesslich und bestens mit PWM (und µControllern) loesen lassen. Weiterhin gibts da eine "aufgebohrte" Version dieser Videoendstufe auf 24V Betriebssspannung, incl. handgekritzelten und -gescannten Schaltplaenen und Bildern von verschiedenen Nachbauten.

Gruss
WK
von derguteweka
am Donnerstag 10. Januar 2013, 16:56
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Niederspannungslampen-Regelung per PC
Antworten: 27
Zugriffe: 5909

Schaltpläne für Pioneer, Kenwood und Grundig gesucht

Hi Leute,

suche Schaltpläne für:

Pioneer a 337 Stereo Amplifier
Kenwood KR-V75R Receiver/ Tuner
Grundig M29C Kompakt Anlage

nirgendwo ist was zu finden. Vielleicht wisst ihr ja was.

Thx
Eddie
von eddie
am Donnerstag 1. Januar 2009, 20:29
 
Forum: Datenblätter
Thema: Schaltpläne für Pioneer, Kenwood und Grundig gesucht
Antworten: 1
Zugriffe: 2609

ja wenn man sowas hat. Hab ich aber ned ;) als stift könntest du einen Edding benutzen ich glaube damit übersteht die schrift auch den ätzvorgang

müsstest du halt mal testen
von Richi
am Samstag 28. April 2007, 17:35
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Platinen ätzen, Belichtungsfrage.
Antworten: 14
Zugriffe: 4531

würde gerne wissen, ob ich das Muster für die Belichtung, welches ich mit unserem Laserdrucker ausdrucken werde, nochmal mit einem Edding nachziehen soll
Das wird bei feinen Strukturen wahrscheinlich nicht gelingen.

Sehr gute Ergebnisse bekommt man auch, wenn man mit dem Laserdrucker auf Transparentpapier druckt.
von anders
am Freitag 27. April 2007, 13:04
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Platinen ätzen, Belichtungsfrage.
Antworten: 14
Zugriffe: 4531

Platinen ätzen, Belichtungsfrage.

Hallo Leute,
heute, wenn meine Bestellung endlich da ist, würde ich gerne meine erste Platine selber ätzen, aber ich würde gerne wissen, ob ich das Muster für die Belichtung, welches ich mit unserem Laserdrucker ausdrucken werde, nochmal mit einem Edding nachziehen soll (falls das Schwarz nicht schwarz genug ist) und ob es ausreicht, das Papier mit (Speise-)Öl druchsichtig zu machen.

Danke schon im Vorraus, Nico
von Terminico
am Donnerstag 26. April 2007, 15:30
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Platinen ätzen, Belichtungsfrage.
Antworten: 14
Zugriffe: 4531

... Ablenkung (verschiedenen Farben). Hab die links-rechts Ablenkung drangesteckt gelassen (musste aber Kabel abschneiden, da alle 4 Kabel an einen Stecker waren), und bei der oben-unten Ablenkung ein Netzgerät 50 Hz und so um die 3 V drangehängt--> man sieht Sinuskurven auf den Bildschirm, die sich aber leider bewegen, man erhält kein stehendes Bild. Das Problem mit den bewegten Bild wäre gelöst, wenn man für die links-rechts Ablenkung die Frequenz fariieren könnte. Man könnte nun mit einen Edding den Bildschirm in Kästchen einteilen und dann die Spannung, bzw. Frequenz messen. Das würde doch eigentlich Funktionieren. Hat jemand eine Idee, wie man die Frequenz der links-rechts Spulen verändern könnte? Vielen Dank nochmal für die Beiträge!
von steftn
am Donnerstag 4. Januar 2007, 22:19
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Monitor EIZO FlexScan F56 als Oszilloskop
Antworten: 25
Zugriffe: 40465

Hi Leute,

erfinderlein hat sich noch nicht gemeldet, warte zwar noch auf einen komentar :D von ihm, aber bis jetzt habe ich notiert:
SMD: 270 bis 300 Grad
DIP: 290 bis 330 Grad
Entloeten: 370 Grad


Was denkt ihr, koennte man das als "standart" bezeichnen? :roll:

Danke schon mal, Eddi
von Eddi1984
am Donnerstag 6. Oktober 2005, 17:17
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Loeten
Antworten: 6
Zugriffe: 4093

Loeten

Hi Freunde,

habe mir einen neuen loetkolben zugelegt, und bei dem kann man die temperatur regeln. was fuer temperaturen wuerdet ihr zum loeten empfeheln? fuer SMD, DIP usw.

danke fuer eure hilfe.

eddi
von Eddi1984
am Donnerstag 6. Oktober 2005, 15:10
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Loeten
Antworten: 6
Zugriffe: 4093

Hi,

habe gestern mal mein EWB wieder installiert und mal die angegeben ideen aufgebaut und mal geschaut was passiert. leider ist ewb so traege, die guten ideen nicht funktioniert haben. leider habe ich keine kondensatoren zu hause zum testen. habe zwar einen alten monitor den ich auseinander nehmen koennte, aber die kondensatoren sind bis 115V ausgelegt. kann ich die auch nehmen fuer 12volt und auch 12 volt rausbekommen aus dem kondensator?

Das mit dem AC oder DC. stimmt, ein wechselndes magnetfeld kann man nur mit ac bekommen, aber ich brauche das nicht. habe mit dc einen test gemacht und das geht praechtig (im testlauf).

kann mir jemand vielleicht die werte fuer widerstaende und kondensator geben, damit ich einkaufen gehen kann und dann das ganze aufbauen?

danke fuer eure hilfe.

eddi
von Eddi1984
am Dienstag 4. Oktober 2005, 14:21
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Strom Spitze erzeugen
Antworten: 13
Zugriffe: 8985

Hi,

der Solenoid wir in einem Springbrunnen ventil gebraucht (NORMALERWEISE) habe ihn nur umgebaut. er benoetigt im normalfall 12 Volt AC, der einschaltstrom ist 400mA, der haltestrom 200mA. Da ich das dingen jetzt umgebaut habe und 2 magneten drin habe die sich anziehen, benutze ich das dingen an DC 12Volt, da die magneten die kraft einer feder, die gegendrueckt, entgegenwirken muessen brauche ich mehr strom. habe es nocht nicht probiert, aber denke das ein einschaltstrom von 600mA gehen sollte und ein halte strom von 200 bis 300 mA.

danke allen fuer ihre tipps, werde es erstmal aufbauen und testen.

eddi
von Eddi1984
am Montag 3. Oktober 2005, 18:20
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Strom Spitze erzeugen
Antworten: 13
Zugriffe: 8985

Hi,

danke fuer den tip. habe mir das datenblatt vom LM317 runtergeladen und angeschaut. finde keine passende schaltung. beim einschalten sollte ein hoher strom fliessen dann nach 1 oder 2 sek (spielt keine rolle) nur ein kleiner strom, ca nur 1/3 vom einschatlstrom. auf dem datenblatt gibt es zwar eine schaltung, die macht es aber genau andersrum.

kann mir da einer einen tip geben?

Dnake,

eddi
von Eddi1984
am Montag 3. Oktober 2005, 16:54
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Strom Spitze erzeugen
Antworten: 13
Zugriffe: 8985

Strom Spitze erzeugen

Hi Leute,

ich suche nach einer schaltung mit der ich beim einschalten der schalteung max. ca.600mA oder auch 800mA erzeugen kann, der strom soll dann abfallen bis auf min. ca 200 bis 300mA. was max und min betrifft sollte das einstellbar sein mit einem poti (zum testen) oder einem festem widerstand. das ganze soll mit 12 volt dc laufen (ac wuerde im nofall auch gehen).

Ich brauch so eine schaltung um einen solenoid zu starten und wenn der am laufen ist brauch der nicht so viel strom.

hat jemand eine idee oder einen link oder vielleicht eine schaltung? Mir waere damit sehr geholfen.

danke,

eddi :lol:
von Eddi1984
am Montag 3. Oktober 2005, 16:16
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Strom Spitze erzeugen
Antworten: 13
Zugriffe: 8985

Hi,

LM234 du hast recht, ich musste die einstellungen an der bildroehre vornehmen. habe das auch gemacht. 5min, etwas glueck und es hat geklappt.

danke auch fuer das manual und den treiber, den kann ich auch gut gebrauchen!!

Eddi
von Eddi1984
am Dienstag 27. September 2005, 17:22
 
Forum: Computer Hardware
Thema: IBM 21" RGB einstellen
Antworten: 4
Zugriffe: 4629

IBM 21" RGB einstellen

... sind), dann koennte ich ein grob tunig machen, und dann per monitor das fine tuning. ich konnte keine datenblaetter finden, nach einem anruf bei ibm bin ich nicht klueger geworden, es lag nicht an mir, sondern ibm hat einfach nichts ueber das product. falls jemand weiss wo man ungefaehr bei einem monitor die farben einstellen kann, oder jemand einen schaltplan hat, ich waere fuer jeden tipp dankbar. danke fuer die hilfe. ps: ich koennte fotos machen vom inneren und posten falls erforderlich. eddi
von Eddi1984
am Dienstag 13. September 2005, 04:28
 
Forum: Computer Hardware
Thema: IBM 21" RGB einstellen
Antworten: 4
Zugriffe: 4629

du hast also die säure in den edding gefüllt?



grüße

michael
von Michael____
am Dienstag 28. Juni 2005, 19:26
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Ätzstift für Platinen?
Antworten: 4
Zugriffe: 1601

ich habe so edding lackstifte die sind wirklich gut ich hate bisher keine überätzung mit dem gehabt da hab es mit natriumpersulfat gemacht aber ich weis nicht wie es mit salzsäure funktioniert mit dem ist die platine in 5 min fertig
von vorschlaghammer
am Dienstag 28. Juni 2005, 08:54
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Ätzstift für Platinen?
Antworten: 4
Zugriffe: 1601

12V Luefter nach temp regeln

Hi Leute,

hab mal eine kleine Frage. Ich habe in meinem Server einen Luefter mit 12V und 1.65A Strom (max. die er auch immer zieht). Das schoene dabei ist, das mein rechner eine, fuer sich, angenehme temperatur hat. Das dummer ist, er mach einen hoellen laerm. Das nervt.

Ich wollte einfach ein paar widerstaende nehmen, und somit die umdrehung auf ca. 50% reduzieren, damit wuerde das ganze leiser werden. Aber ich weiss nicht, ob dann die temp. zu weit ansteigt. Ich habe da an einen NTC (oder PTC?? verwechsele die immer) gedacht. Wenn dann die temp. ansteigt, soll der luefter auch schneller drehen, damit alles auf einer gewissen temp. bleibt.

Doch ich weiss nicht wie ich das realisieren soll. hat jemand eine passende schaltung oder einen link. ideen sind auch willkommen.

Thx, Eddi
von Eddi1984
am Mittwoch 2. März 2005, 19:17
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 12V Luefter nach temp regeln
Antworten: 3
Zugriffe: 4444

Wie gesagt finde ich FUP praktisch für einen Bausteinaufruf von fertigen Bausteinen, die nur noch mit Ein/Ausgangsparametern versorgt müssen.
Wie z.B auch die SFB`s und SFC`s bei S7.
Demjenigen der sie benutzt kann egal sein wie das Ganze abläuft, er trägt nur seine Parameter ein und fertig.
Klar geht das auch in AWL sieht aber in FUP optisch übersichtlicher aus.
Den Baustein selber würde ich dann aber in AWL programmieren (wahrscheinlich die Gewohnheit).
@Eddie
Schau in deinem S5 mal auf die Beschreibung der F5 Taste.
Da kannst du zwischen AWL,FUP,KOP umschalten.
Am Anfang kann man unter den Projekteinstellungen auch alle drei Varianten anwählen.
von Borg
am Freitag 29. Oktober 2004, 14:25
 
Forum: SPS
Thema: FUP, KOP, AWL Was findet Ihr besser?
Antworten: 21
Zugriffe: 12763

Aber HALLO Eddi !!!

schau mal nach was ich dir als erstes vorgeschlagen habe. Am Anfang meines zweiten Beitrages. Da habe ich dir sogareinen 120 cm Dish verordnet, weil billiger als über die Antennengrösse kannst du die Verstärkung gar nicht bekommen.

Na ja man wundert sich halt so manchmal als Moderator

Gruss aus GR
von Erfinderlein
am Montag 20. September 2004, 10:08
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

Das stimmt, das wetter hat einen grossen einfluss auf die ganze anlage. und da hier in canada, das wetter sehr haeufig wechselt, habe ich auch meine bedenken.

Deswegen will ich auch einen verstaerker haben, mit dem ich UEBER 17km komme sagen wir mal 23km oder so. Wenn dann selbst was wetter das ganze stark beeinflussen sollte, dann habe ich noch etwas reservern von der sendeleistung her. aber erstmal ueberhaupt die 17km schaffen!

Werde mich mal hinsetzten und im Inet mal ein wenig schnueffeln und ideen sammeln und irgendwann danach mal anfangen so was zu bauen. wenn es nicht klappt, dann pech gehabt. wenn doch dann waere das super!

Eddi!
von Eddi1984
am Samstag 18. September 2004, 18:12
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

... kein problem, ich darf nur die 300mW nicht ueberschreiten! Das ist das einzigste gesetz. und mit 300mW kommt man WEIT!!!!!! Sehr weit!! (Wenn mit normalen 30 bis 100mW man schon bis zu 15km ueberbruecken kann!!) Also soviel zur rechtlichen sache! Wollte jetzt mal irgendwann anfangen die Antennen zu bauen, (simpel, man muss nur genau arbeiten) sobalt ich auch einen verstaerker bekommen habe und alles geht, dann mache ich noch eine extra page mit allen infos. Aber das dauert noch ... bsi dann Eddi
von Eddi1984
am Donnerstag 16. September 2004, 20:16
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

Hallo Eddi,

du willst doch auch empfangen und nicht nur senden oder ?

Dann solltest du bei diesen Frequenzen keinen Gedanken an Antennenkabel verschwenden.
Dein Frontend sollte direkt an der Antenne sitzen. Am besten nimmst du einen 120cm Dish und baust ein LNB Gehäuse für deine Zwecke um.
Die Hauptschwierigkeit sehe ich in der Justage der Antennen zueinander. Aber da hilft ein kleines GPS - Gerätchen und dann beide Standpunkte ausmessen um die Winkel zu bekommen. Aber so weit sind wir ja noch nicht. Mit dem GPS-Gerät solltest du auch mal die tatsächliche Höhe der beiden Standpunkte vermessen um zu sehen, ob du mit der Erdkrümmung hinkommst. Auch vielleicht zwei drei Punkte auf der Strecke nachprüfen, dass keine Erhöhung dazwischen liegt.

Gruss aus GR

Aber um deine Frage zu beantworten: Belden 9913 müsste in etwa das sein was du suchst. Oder International 9086, was diesem Beldenkabel entspricht; vielleicht noch einen besseren Bedeckungsgrad der Abschirmung hat.
von Erfinderlein
am Mittwoch 15. September 2004, 17:27
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

Erdkrümmung

Hallo Eddie,

tut mir Leid, dass ich schon wieder mit schlechter Nachricht für dich komme.
Die 300 mW werden dir auch nicht reichen, weil du bei 17 km Entfernung immerhin schon 100 m höher sein musst als die Antenne deines Freundes um diese zu erreichen. Diese hohen Frequenzen kannst du in ihrer Ausbreitung wie Licht betrachten und somit spielt dir hier schon die Erdkrümmung einen Streich.

Ganz grob kannst du diese berechnen 1,779 multipliziert mit der Wurzel aus der Blickhöhe in Metern. Dann hast du den sichtbaren Horizont.

Gruss aus Griechenland
von Erfinderlein
am Mittwoch 15. September 2004, 04:58
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

WLAN verstaerker, Projekt

... (Stimmt nicht, korregiert auf 30mW). Das ist der max. wert der in Europa erlaupt ist. da ich aber in Kanada wohne ist der max wert 300mW. Dummerweise gibt es keinen Router der 300mW ausgibt! Deswegen brauche ich einen verstaerker der von 30mW --> 300mW macht bei 2.4 GHz !! Tipps oder Links wuerden schon reichen, wenn jemand natuerlich einen schaltplan hat, das waere das beste. Noch besser in ewb erstellt und die datei freigegeben im forum! Brauche jede hilfe, danke schon mal im vorraus! Eddi
von Eddi1984
am Dienstag 14. September 2004, 20:12
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: WLAN verstaerker, Projekt
Antworten: 18
Zugriffe: 38054

Hallo Eddie,

habe gerade nachgedacht, wie ich das machen würde mit diesen Zuchtbecken, wenn es meine wären. So wecke ich bei mir immer die Kreativität der schöpferischen Faulheit.

Ich sehe vor mir im Freien ein betoniertes Becken , dessen Inhalt Schilf und Wasserlielien auf Kies und Sand sich von dem an einem Ende hinein gepumpten "nährstoffhaltigen Wasser" ernährt. Am anderen Ende rieselt das so gereinigte Wasser über ein Sandfilter (rückspülbar) wieder zu den Becken. Im Winter sollte das dann allerdings in einem Treibhaus sitzen.
Habe mal gehört, dass das ganze Schmutzwasser eines Zweifamilienhauses so gereinigt und verwertet wird. Vielleicht könnte man auch Nutzpflanzen nehmen und verkaufen.

Dann brauchst du garantiert keinen Wasserwechsel mehr vornehmen.

Denk mal drüber nach und Gruss aus Griechenland
von Erfinderlein
am Dienstag 14. September 2004, 09:38
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Fische !? Messen!?
Antworten: 7
Zugriffe: 7311

... diese variante auch nicht gehen! Bepflanzung gibt es nicht im Becken. Es sind mehrere Zuchtbecken, deswegen sollte so viel wie moeglich automatisiert werden. Das staendige messen und wasser wechseln ist auf die dauer zu aufwendig! Was auch interessant waere ist, wenn ich einen Chlor sensor bekommen koennte, um den Chlor gehalt im wasser zu messen um nach bedarf eine loesung einzugeben! Aber ich denke mal das das genauso kompliziert wird wie bei den anderen beiden Sensoren!! Danke nochmal Eddi
von Eddi1984
am Dienstag 14. September 2004, 05:02
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Fische !? Messen!?
Antworten: 7
Zugriffe: 7311

Fische !? Messen!?

Hi Leute,

hab mal eine so richtig komische Frage. Kann man mit elektronischen Sensoren die Nitrat (NO3) und Nitrit (NO2) im Wasser messen?

Mein Freund hat mehrere Aquarien und natuerlich Fische darin. Da die oben genannten Chemicalien nach einer hoeren konzentration fuer die fische toedlich ist, muss oft ein Wasserwechsel gemacht werden.

Da ich jetzt schon fuer meinen Freund eine S5 Steuerung fertig gemacht habe, die den Wasserwechsel Automatisch vollzieht, will ich jetzt auch die beiden oben genannten Werte messen koennen und dann nach bedarf ein Wasserwechsel zu starten.

Mein Problem: Gibt es solche Sensoren die das messen koennen, oder wie kann ich das anpacken. Koennte ja auch sein das es zu kompliziert ist. Ich kann auch mit einem uC umgehen, d.h. C oder Assembler Programmieren, falls man sowas benoetigt!! :)

Hat einer einen Tip fuer mich?

Danke schon mal im vorraus und schoene gruesse aus Kanada!

Eddi
von Eddi1984
am Montag 13. September 2004, 18:33
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Fische !? Messen!?
Antworten: 7
Zugriffe: 7311

S5 Befehle AWL

Hi alle zusammen.

Hier wurde mir schon sehr gut geholfen, sodas ich weitergekommen bin. Dann schon wieder eine frage :D .

Ich habe bis jetzt nur mit Step 7 Programmiert. Das war ziemlich einfach. Jetzt habe ich eine Simatic S5 bekommen und programmiere diese mit WinSPS-S5. Doch ich weiss ueberhaupt nicht wie ich die SE's usw in awl schreiben soll. Habe zwar ein Beispiel, aber funzt net.

Hat einer einen Link wo man sich diese Befehle rausschreiben kann?

Thx

Eddi
von Eddi1984
am Mittwoch 8. September 2004, 20:43
 
Forum: SPS
Thema: S5 Befehle AWL
Antworten: 2
Zugriffe: 5672

Hallo Eddi,
in der Regel ist der Aufbau folgendermassen:
Eine Spannungsversorgung, daraus kommen die 24V DC für die CPU
und dann die E/A Karten.
Einen Kondensator gibt es bei der Sache nicht.
Kann aber sein das im Schaltbild von Siemens eine Spannungsquelle aufgezeicnet war. Dieses Symbol kann man mit viel gutem Willen als Kondensator interpretieren.

Du kannst die Karten auch mit einem anderen 24V DC Potential versorgen.
Das macht Sinn wenn man z.B bei einem Not-Aus die Ausgänge gezielt wegschalten will.Bei Eingängen ist es weniger sinnvoll, da bei Maschinen dann der Ist-Zustand verloren ginge.

Soweit von meiner Seite, ich hoffe das konnte helfen.
von Borg
am Mittwoch 8. September 2004, 08:45
 
Forum: SPS
Thema: Verdratung S5
Antworten: 6
Zugriffe: 4596

... nach vorgeschrieben zeit rausnehmen . Ätzmittel 1,92€ ätzmittel anrühren, Platine abwaschen(wasser) reinlegen wenn alles fertig ist rausnehmen und kräftig abspülen und saubermachen! trocknen lassen, dann verzinnen. BEDENKE ENTWICKLER UND ÄTZMITTEL GEHÖREN NICHT IN DEN ABFLUSS !!!!! Arbeitshandschuhe nicht vergessen! P.s finde die links ganz gut, habe meine Anleitung nur schnell geschrieben wenn du mehr wissen willst sags. Du kannst die Bahnen auch auf Normale Kupfer platine mit Wasserfestem Edding malen (geht aber Sch...) es gibt auch kleine klebebahnen und welche zum aufrubbeln, aber ist ned so gut (finde ich)
von 0815
am Sonntag 6. April 2003, 18:51
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Eigene Platinen herstellen, nur wie??
Antworten: 9
Zugriffe: 5778

Hi

Ich geh mal davon aus du Stellst die Schüssel in Deutschland auf
dann stell den Neigungswinkel (Skala auf Scüsselbefestigung)
auf 28-30 grad
Ausrictung :
Die grobe Richtung gukst du beim Nachbarn ab
dann drehst du etwas bis du ein Bild hast
nun machst du mit Edding eine Marke auf die Mastschelle
und drehst nach links bis Fische kommen und überträgst die
Marke auf den Mast dann das gleiche nach rechts
und dann stellst du die Schüssel mittig zwischen die Marken
-dann das gleiche für die Neigung

By toddy
von hans-toddy
am Freitag 31. Januar 2003, 20:40
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: Sat ANlage
Antworten: 3
Zugriffe: 2369

Zurück zur erweiterten Suche