Die Suche ergab 302 Treffer: seriel*

Zurück zur erweiterten Suche

EC/PH mit Raspberry Pi messen

Hallo

ich suche eine möglichst günstige Lösung mit einem Raspberry Pi 6 PH Werte und 6 EC (Leitwert µS/cm) Werte zu messen.

Genauigkeiten sind folgende gefordert:

Leitwert: Bereich 0-1500µS/cm Toleranz 10% oder um die 100µS/cm
PH: 3-8 Toleranz so um die 0,3 ist ausreichend.

Ob das ganze nun per i²c, 1wire oder seriell kommuniziert ist mir relativ egal, es sollte nur günstig sein.

Eigenbau kommt in Frage wenn es nicht zu kompliziert wird und kein SMD löten notwendig ist.

Bin für jede Idee offen. Frage ist auch, muss ich jeweils 6 Umsetzer bauen oder könnte ich einen guten Umsetzer kaufen und die Sonden einfach per Relais o.ä. umschalten? Mir reicht es locker jeden Wert 1x pro Minute zu messen, es müssen also nicht alle Werte gleichzeitig gemessen werden.

mfg

Christian
von Christiand
am Freitag 11. April 2014, 18:52
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: EC/PH mit Raspberry Pi messen
Antworten: 8
Zugriffe: 2716

Re: auslesen/beschreiben paralleler Schaltung

Hallo,

bevor Du eine PC Lösung erfinden kannst, solltest Du erstmal herausfinden welche Spannung auf den Drähten anliegen und wie sich die beim Ändern des Schaltzustandes verhält.

Du könntest Dir natürlich das Lernpaket "Messen, Steuern, Regeln mit dem PC" leisten, und vorn vorn bis hinten durcharbeiten - liegt aber so bei 80€. Und das dauert. Welchen Zeitrahmen hat denn die Studienarbeit?

Viele Bastellösungen arbeiten mit einer seriellen Schnittstelle. Heutige PC´s haben keine mehr, dann verwendet man einen entsrechenden USB Adapter. Die kann man realtiv einfach ansprechen, sogar ein VBA-Makro das z.B. unter Excel läuft kann das. Der notwendige Treiber heißt RSAPI. Mit dem Suchbegriff "rsapi.dll" findet man hunderte von Beispielen.

Bernhard
von BernhardS
am Mittwoch 2. April 2014, 19:33
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: auslesen/beschreiben paralleler Schaltung
Antworten: 7
Zugriffe: 510

Re: auslesen/beschreiben paralleler Schaltung

überträgt nur die Information: ein/aus bzw 1/0. (also eine parallele Schaltung?)
Nein, eine digitale.

Das Auslesen der Befehle und das Senden der Meldungen soll dabei über einen handelsüblichen PC/Laptop laufen, also vorgestellt habe ich mir da idealerweise eine serielle Schnittstelle via USB oder LAN oder so... Zweck des ganzen soll eine Simulation auf dem Rechner sein
Ziemlich unklar das Ganze.
Relais verwendet man zum Übertragen von Nachrichten heute i.A. nicht mehr.
von anders
am Mittwoch 2. April 2014, 14:44
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: auslesen/beschreiben paralleler Schaltung
Antworten: 7
Zugriffe: 510

auslesen/beschreiben paralleler Schaltung

... eine parallele Schaltung?) Ich möchte diese Drähte nun "anzapfen". Zum einen möchte ich dabei die Befehle lesen können und zum anderen auf die Drähte, die die Meldungen zurück senden sollen, direkt den Einfluss haben, dass ich die Meldung aktiv senden kann (wieder in Form von Spannung auf Draht=1 und keine Spannung=0). Das Auslesen der Befehle und das Senden der Meldungen soll dabei über einen handelsüblichen PC/Laptop laufen, also vorgestellt habe ich mir da idealerweise eine serielle Schnittstelle via USB oder LAN oder so... Zweck des ganzen soll eine Simulation auf dem Rechner sein, der die Befehle als Eingang benötigt und Meldungen als Ausgang an ein reales Modell abgeben muss, damit dieses widerum weiß, welche Befehle als nächstes kommen müssen. Ich hoffe, dass meine Ausführungen nachvollziehbar sind und freue mich über jede ernstgemeinte Hilfe. Da das ganze wirklich Neuland für mich ist und ich auch etwas darüber lernen möchte, reicht mir nicht nur ein Link zu ...
von Grabbi
am Mittwoch 2. April 2014, 14:33
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: auslesen/beschreiben paralleler Schaltung
Antworten: 7
Zugriffe: 510

Brauche infos zu dieser Platine

... der Platine (DH Tech) scheint ein anderer zu sein wie der Hersteller dieser Platine ( google). Daher bin ich auch mit meinen Rechercheversuche (Latein) am ende. Die Platine wird in einem Bondrucker verwendet wo kein Hersteller vermerkt ist und über Modelkennung existiert das Modell auch nicht. Ergo bleibt mir so nur noch die mglichkeit über die Platine in Erfahrung zu bringen welcher Hersteller und welche Bondrucker Modelle . Zusätzlich habe ich noch Probleme mit der Pinbelegung der Seriellen Schnittstelle. In einem anderen Forum hab ich dazu schon ein Thread verfasst .Doch leider hat bis jetzt noch keiner eine Antwort dazu geschrieben. Es scheint so zu sein das da niemand eine Info dazuber hat. Was die Platine selbst angeht stammt sie vom Hersteller DH Tech und trägt die Kennung P330B. Die Bilder die ich bis jetzt da gemacht habe kann man in dem Thread sich Anzeigen lassen. http://www.forum.knollep.de/forum/topic.php?id=1662& Ich habe auch das gemachte Foto der Platine ...
von Weller500
am Donnerstag 20. Februar 2014, 18:34
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Brauche infos zu dieser Platine
Antworten: 3
Zugriffe: 1821

Re: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung

Hallo,

klingt interessant.

Die Sensoren in den Taschen sind ja kein ernstes Problem. Lichtschranken und eine Multi-I-O-Karte, die als serielle Schnittstelle angesprochen werden kann. Das könnte man mit einem kleinen Makro direkt in Excel einlesen.
Beim Tisch würde ich mich auch dem anschließen, daß eine Bildverarbeitung am zweckmäßigsten wäre.

Die Frage: Womit kann ich eine Excel Liste bzw Datenbank verwalten? habe ich nicht verstanden. Eine Excel Liste verwaltet man mit Excel.

Excel kann ja sehr viel. Man kann auch das Bild mit der Ausgangsposition damit aufbauen. Man kann auf jeden Fall Pseude-Zufallszahlen erzeugen, aus denen dann die Aufgabe gebildet wird.
Und man kann ein Bild in eine Excel-Tabelle konvertieren und dort weiterbearbeiten - scheint vielleicht ein wenig weit hergeholt, aber ich werte gelegentlich Meßwertgrafiken z.B. Schreiberstreifen so aus.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 16. Januar 2014, 10:34
 
Forum: Computer Software
Thema: Digitale Eingänge zu PC und GUI Programmierung
Antworten: 4
Zugriffe: 2531

Re: "Intercom" über Mikrofonleitung

Weil man dann in jeder Station Mikroprozessoren verwenden muss . Denk mal an die 5x100m Kabel. Da werden doch 20€ für Kontroller drin sein. Hier mal mein Programm für den Absender. Pin 0 wird für 100 ms auf high gezogen. Die Zentrale frägt die Eingänge schnell genug ab um das mitzubekommen. Danach wird einfach die Information die in den Speicherplätzen 51 - 58 zwischengelagert ist, auf Pin 0 seriell mit geringer Geschwindigkeit ausgegeben. Aber 8 Byte sind auch mit 1200 Baud schnell draußen. label1: high 0 pause 100 low 0 pause 50 pause 50 peek $58, b11 serout 0,N1200,(b11, b11) peek $50, b11 peek $51, b10 serout 0,N1200,(b11, b10) peek $52, b11 peek $53, b10 serout 0,N1200,(b11, b10) peek $54, b11 peek $55, b10 serout 0,N1200,(b11, b10) peek $56, b11 peek $57, b10 serout 0,N1200,(b11, b10) peek $58, b6 return Der Empfang ist noch kürzer: Main: pause 20 b15 = pins & %01100111 if b15 = 0 then goto main pause 2 b10 = pins & ...
von BernhardS
am Donnerstag 31. Oktober 2013, 21:21
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: "Intercom" über Mikrofonleitung
Antworten: 14
Zugriffe: 19274

Re: "Intercom" über Mikrofonleitung

... der einzelnen Geräte den Spannungsfall auch für die Signalleitung beeinflusst, hab ich nicht bedacht. Nsch ein bisschen Simulation macht das meinen bisherigen 1. Ansatz in der Form hinfällig. Würde eine Wechsel- oder Rechteckspannung vielleicht schon zum Einstreuen in andere Leitungen (z.B. "echte", als solche genutzte Mikrofonleitungen) neigen oder ist dafür die Stromstärke zu niedrig? Der Ansatz, abwechselnd Messung / Stromversorgung durchzuführen geht ja schon fast in die "serielle" Richtung. Wäre es da nicht fast schon einfacher, nach einem kurzen Synchronimpuls die Teilnehmer nach einer individuellen (jedem Teilnehmer fest einprogrammierten) Verzögerung antworten zu lassen (Spannung oder keine Spannung). Die Summe der Antworten wird dann von jedem Teilnehmer ausgewertet. (--> Ansatz 3) Fragt sich nur, was so eine Aneinanderreihung von Rechtecken an Störungen erzeugen könnte (bei Frequenzen < 100 Hz). @ BernhardS: Ich habe ehrlich gesagt einige deiner Ansätze ...
von pllcd
am Mittwoch 30. Oktober 2013, 21:01
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: "Intercom" über Mikrofonleitung
Antworten: 14
Zugriffe: 19274

Re: Umgekehrter Elektroschalter möglich?

... codiert.) Wenn du also UNBEDINGT auf die IR-Fernbedienung verzichten willst, dann konstruiere aus NE555+Treibertransistor wenigstens einen Generator für den 38kHz Träger und pulse damit deine LED. Dann kannst du auch die hervorragenden Empfangseigenschaften der fertigen IR Empfänger nutzen. Diese Seite http://www.jbergsmann.at/infrarot-proportional-Fernsteuerung.htm zeigt, wie man den TSOP mit einer selbstgebauten IR Quelle RICHTIG ansteuert. Bilder 4,5,6,7 - was dort zur Übertragung von seriellen Datenströmen verwendet wird, lässt sich ja auch für statische Daten nutzen (Bild 4; IC Pin "RES" mit Pin "VDD" verbinden). Wenn du aber auf dem Weg weiter machst, den du beabsichtigst, und mit dauerhaft leuchtender LED und IR-Photodiode hantierst, wirst du Schiffbruch erleiden und aus deiner "Fernbedienung" wird wenn überhaupt eine "Nahbedienung" für stockdunkle Räume.
von AkiSora
am Samstag 13. Juli 2013, 18:17
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Umgekehrter Elektroschalter möglich?
Antworten: 10
Zugriffe: 14404

Re: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten

Ich hatte eher die Befürchtung, dass sich der Reader über den seriellen Port Strom zieht, Deshalb schrieb ich ja, es kommt darauf an, was dran hängt. Normalerweise haben die RS-232 Leitungen im Ruhezustand negatives Potential, und deshalb sollte sich der Reader nicht daraus versorgen können, aber sicherheitshalber solltest das ausprobieren, ob dir nicht vielleicht eine Software z.B. mittels "Send Break" einen Strich durch die Rechnung macht. Außerdem solltest du prüfen, ob dein RS-232 Treiber abschaltbar ist, denn die Stromersparnis relativiert sich sofort, wenn der Treiberchip dauernd positiven oder negativen Strom in irgendwelche Schutzdioden schickt. wie genau kann ich das denn überprüfen? wenn GND oder +5V getrennt wird GND abzuschalten ist zwar auch möglich, ...
von laemmen
am Dienstag 18. Juni 2013, 09:07
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten
Antworten: 10
Zugriffe: 5655

Re: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten

Ich hatte eher die Befürchtung, dass sich der Reader über den seriellen Port Strom zieht, Deshalb schrieb ich ja, es kommt darauf an, was dran hängt. Normalerweise haben die RS-232 Leitungen im Ruhezustand negatives Potential, und deshalb sollte sich der Reader nicht daraus versorgen können, aber sicherheitshalber solltest das ausprobieren, ob dir nicht vielleicht eine Software z.B. mittels "Send Break" einen Strich durch die Rechnung macht. Außerdem solltest du prüfen, ob dein RS-232 Treiber abschaltbar ist, denn die Stromersparnis relativiert sich sofort, wenn der Treiberchip dauernd positiven oder negativen Strom in irgendwelche Schutzdioden schickt. wenn GND oder +5V getrennt wird GND abzuschalten ist zwar auch möglich, aber man sollte wegen der möglichen ...
von anders
am Dienstag 18. Juni 2013, 08:58
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten
Antworten: 10
Zugriffe: 5655

Re: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten

... bekommen. Eine Speisung über die Eingänge und die Schutzdioden kann auch dazu führen, daß manche Schaltungen mit geringer Spannung vor sich hin dösen, und dann beim Einschalten nicht funktionieren, weil sie keinen ordentlichen Reset durchführen. Es hängen noch zwei Piezos und ein Sensor am µC, das wars ansonsten. Ich benutze den RDM630 RFID-Reader - das Datenblatt gibt aber auch wenig über verbaute Komponenten bekannt... Ich hatte eher die Befürchtung, dass sich der Reader über den seriellen Port Strom zieht, wenn GND oder +5V getrennt wird... :me: daher die Idee beides zu trennen Beachte, dass du mindestens etwa +4V benötigen wirst, um den p-FET sicher aus zuschalten! Außerdem gehört zwischen Gate und Source eine Zenerdiode, damit das Gate nicht durch elektrostatische Aufladung beschädigt wird. Okay, ich arbeite ja mit +5V - sollte also klappen. Ich habe gelesen, dass die Schutzdioden des µC ausreichend sind, wenn die Verbindung nicht trennbar ist?! Viele Grüße Dennis
von laemmen
am Dienstag 18. Juni 2013, 06:51
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: RFID-Reader über MOSFET an-/abschalten
Antworten: 10
Zugriffe: 5655

Re: 3.3V zu 5V wandeln

derguteweka hat geschrieben:Die serielle Kommunikation wird wohl nicht so das Problem sein, da hast du ja ueblicherweise Pegel von >=3.3V. Aber bei RFID musst du halt obacht geben, d.h. deinen Schaltwandler "vernuenftig" aufbauen, so dass nichts strahlt bzw. genug abgeschirmt ist.


Das ist gut zu wissen, auf der Grundlage kann ich vernünftig weitermachen.

derguteweka hat geschrieben:Guck dir z.b. mal die Drossel, die du vorgeschlagen hast an - und zwar mal nur in Bezug auf: Wie sieht das magnetische Feld aus? Und dann mal die Drossel, die der mit den kurzen Armen vorgeschlagen hat. Welche wird wohl eher den Charakter einer Antenne haben und bei welcher Bauform laesst sich eher davon ausgehen, dass das magn. Feld im Bereich um die Drossel bleibt?


Moin, ich behaupte mal das ist ne Pfandfrage und es erübrigt sich, dass dmdkA eine wesentlich adäquatere Lösung hat :P

Aber was hat es dann mit der Induktivität auf sich? Sollte ich eine Spule mit 47µH nehmen, wie in dem o.g. Bericht beschrieben?

Viele Grüße
Dennis
von laemmen
am Samstag 25. Mai 2013, 15:26
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 3.3V zu 5V wandeln
Antworten: 25
Zugriffe: 11398

Re: 3.3V zu 5V wandeln

Moin, Ist es möglich mit dieser Schaltung einen RFID-Reader zu betreiben oder wird dieser zu stark gestört? Funktioniert in diesem Zusammenhang dann auch eine serielle Kommunikation zwischen einem RFID-Reader und einem µC? Im Prinzip ja. Die serielle Kommunikation wird wohl nicht so das Problem sein, da hast du ja ueblicherweise Pegel von >=3.3V. Aber bei RFID musst du halt obacht geben, d.h. deinen Schaltwandler "vernuenftig" aufbauen, so dass nichts strahlt bzw. genug abgeschirmt ist. Guck dir z.b. mal die Drossel, die du vorgeschlagen hast an - und zwar mal nur in Bezug auf: Wie sieht das magnetische Feld aus? Und dann mal die Drossel, die der mit den kurzen Armen vorgeschlagen hat. Welche wird wohl eher den Charakter einer Antenne haben und bei welcher Bauform laesst sich eher davon ausgehen, dass das ...
von derguteweka
am Samstag 25. Mai 2013, 08:20
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 3.3V zu 5V wandeln
Antworten: 25
Zugriffe: 11398

Re: 3.3V zu 5V wandeln

Vielen Dank für die detaillierte Aufklärung! Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass man bei höheren Strömen eine Spule mit höherer Induktivität nehmen soll:

  • If current is over 300mA, then inductor inductance 47uH;
  • If current is over 120mA, then inductor inductance 22uH;
  • If current is over 70mA, then inductor inductance 10uH;

Ist es möglich mit dieser Schaltung einen RFID-Reader zu betreiben oder wird dieser zu stark gestört? Funktioniert in diesem Zusammenhang dann auch eine serielle Kommunikation zwischen einem RFID-Reader und einem µC?

Viele Grüße
Dennis
von laemmen
am Samstag 25. Mai 2013, 06:05
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 3.3V zu 5V wandeln
Antworten: 25
Zugriffe: 11398

Große Spulen mit Luftspalt als Ergänzung für Filter-ELKOs?

Hallo! Vor kurzem bin ich über ein pdf gestolpert, in dem die Eigenschaften von supraleitenden sowie "normalen" Spulen als Energiespeicher, ähnlich der Funktion von FilterELKOs, erörtert wurden. Nun war mir schon klar, daß große Spulen mit Luftspalt seriell im Gleichstromkreis ähnlich wirken müssen, wie parallele Kapazitäten. Aber in welchem Ausmaß? Wie ließe sich so etwas berechnen/festlegen? Ich stehe vor dem Problem, ohne Geld (dafür mit praktisch allen restlichen Bauteilen gesegnet) einen wirklich kräftigen Audioverstärker bauen zu wollen/müssen. Vorhanden sind sowohl extrem überdimensionierte Transformatoren, als auch eine mehr als ausreichende Menge Endtransistoren. Nur an den ELKOs hapert´s --- für den gewünschten Output von 1000W RMS bei +/- 90 Volt bräuchte ich ein Minimum von 2 x 40mF. Ich habe aber ehrlich keine Möglichkeit, an das benötigte Geld ...
von FredQ
am Donnerstag 18. April 2013, 06:39
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Große Spulen mit Luftspalt als Ergänzung für Filter-ELKOs?
Antworten: 1
Zugriffe: 3179

Re: Problem mit Verkabelung eines Schieberegisters

Moin,

juldom100 hat geschrieben:mir ist gerade eingefallen, ich habe die Matrix mit bipolaren Transistoren gebaut, heißt, das der ic keine großen Ströme schalten muss, sind dann die, die ich besitze in Ordnung?


Nein, grosse Stroeme kann sowieso keiner von denen schalten. Nimm, wie schon angedeutet, zB. einen CD74HCT4094 - den hat auch die Conrad-Apotheke; Bestellnr ist: 151653 - 62
Mit dem 74HC165 kannst du nicht "heimlich" schieben, d.h. alles was du reinschiebst, erscheint sofort an den Parallelausgaengen. Mit dem 4094 kannst du z.b. 8 neue Bits seriell reinschieben und die dann auf einmal an den 8 Ausgaengen erscheinen lassen.

Gruss
WK
von derguteweka
am Donnerstag 4. April 2013, 16:24
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Problem mit Verkabelung eines Schieberegisters
Antworten: 8
Zugriffe: 4654

Re: Arduino mit ATMega8 16PU --serielle Verbindung bricht ab

Hallo,

ich habe jetzt feststellen können, dass das Problem definitiv bei dem TTL Adapter liegen muss.Ich habe die seriellen Daten von dem ATMega 8 an den Arduino Duemilanove gesendet und von da aus auf den PC übertragen... und siehe da, durchgehende Verbindung.

Woran könnte das liegen?
Ist der Adapter defekt ?
von snipp
am Freitag 22. März 2013, 12:38
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Arduino mit ATMega8 16PU --serielle Verbindung bricht ab
Antworten: 1
Zugriffe: 1881

Arduino mit ATMega8 16PU --serielle Verbindung bricht ab

... IDE sowie meinem Arduino Duemilanove als ISP mit dem Adruino Bootloader geflasht. Das Teil funktioniert auch ganz gut. d.h die Ports werden angesprochen und er läuft stabil. Allerdings habe ich Probleme bei der Übertragung des Sketches von der ArduinoIDE auf den ATMega 8. ich muss den USB->Rs232 Adapter immer erst komplett trennen und dann anstecken, damit ich das Programm auf den Chip übertragen kann. Des Weiteren zum eigentlichen Problem, wenn ich das Programm übertragen habe, kann ich den seriellen Monitor der Aurduino IDE aufrufen allerdings nach ca 20 bis 30 Sekunden hört dieser auf Daten anzuzeigen, obwohl die RX-LED auf dem Adapter noch blinkt, also der Chip noch Daten sendet auch wenn ich den at Mega8 resette, zeigt der mOnitor nichts mehr an. Habe mir auch das Programm "Serial Port Monitor 4.0" heruntergeladen und habe damit dasselbe Problem (siehe Screenshot). Ich denke, dass das Problem bei dem Adapter liegt, den ich mir bei ebay gekauft habe. http://www.ebay.de/itm/171002400263?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649 ...
von snipp
am Mittwoch 20. März 2013, 15:28
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Arduino mit ATMega8 16PU --serielle Verbindung bricht ab
Antworten: 1
Zugriffe: 1881

Re: I messen im 220V Netz

... miteinander multiplizieren, aufintegrieren und dann durch die Integrationszeit teilen. Das ist was, was man recht gut mit µControllern mit eingebauten AD-Wandlern machen kann, aber was man ueberhaupt nicht mit einem Multimeter machen kann. Bestenfalls (wenn also das Multimeter wirklich explizit Effektivwerte von nicht sinusfoermigen Verlaeufen messen kann) kannst du damit dann Ueff*Ieff, also die Scheinleistung bestimmen. Aber die hilft dir nich wirklich weiter. Gruss WK Edit: Einen noch zur Seriellen: Das koennte voellig ohne Software gehen, wenns eine eingebaute serielle ist. Denn dann liegen immer + oder - 3..12V am Ausgang (also TxD, oder die entsprechenden Handshakeleitungen) an. Sprich: kleine Graetzbruecke mit den ~Pins zwischen TxD und GND, zwischen + und - der Bruecke dann - wenn man nett ist, via kleinen Vorwiderstand - einen Optokoppler/LED anschliessen und das Ding zeigt an, ob die Ausgangstreiber der Schnittstelle aktiv sind - sprich der PC eingeschaltet ist. Voellig ...
von derguteweka
am Montag 11. März 2013, 17:33
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: I messen im 220V Netz
Antworten: 36
Zugriffe: 14484

Re: I messen im 220V Netz

Hallo,

wenn der Rechner noch eine serielle Schnittstelle hat, dann ist das natürlich ein Ansatz. Das Thema kam schon ein paarmal vor.
http://www.transistornet.de/viewtopic.php?f=9&t=7308&p=38758&hilit=rs232#p38758

Bernhard
von BernhardS
am Montag 11. März 2013, 06:47
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: I messen im 220V Netz
Antworten: 36
Zugriffe: 14484

Re: Niederspannungslampen-Regelung per PC

in die Basisleitung von T1 noch einen seriellen Widerstand legen (ca 680R) und ein pulldown 4k7
Dann nimm lieber einen Spannungsteiler aus zwei gleichen Widerständen, z.B. 2x 2k2.
Dann brauchst du für volle Helligkeit annähernd die volle Ausgangsspannung des DAC und bekommst besonders im Bereich geringer Helligkeit eine feinfühligere Einstellung.
von anders
am Freitag 11. Januar 2013, 00:28
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Niederspannungslampen-Regelung per PC
Antworten: 27
Zugriffe: 6421

Re: Niederspannungslampen-Regelung per PC

Danke Anders, sieht sehr simpel aus, ich werde das auch mal aufbauen.
Ich werde lediglich in die Basisleitung von T1 noch einen seriellen Widerstand legen (ca 680R) und ein pulldown 4k7 für klare Verhältnisse.

Gruss
Holger
von hgadm
am Donnerstag 10. Januar 2013, 22:24
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Niederspannungslampen-Regelung per PC
Antworten: 27
Zugriffe: 6421

Ausbildungsplatz Funk

... man das - hat vor sich ein Kästchen mit einem Ziffenblock und einer Digitalanzeige. Der Ausbilder gibt nun über "Funk", also Mikrofon/Kopfhörer, Informationen durch. Hier interessieren uns nur Frequenz, Fluglevel und Codezahl der Kennung. Der student tippt das ein. Er kann selbst sehen was er getippt hat, der Ausbilder sieht das wenn die Eingabe beendet ist. Das student-Kästchen prüft bereits alle Eingaben auf Plausibilität und weist Falscheingaben zurück. Nach der Eingabe wird das seriell übertragen. Der Ausbilderplatz erkennt, daß von einem Platz etwas reinkommt, liest das ein und zeigt das Angekommene von dem betroffenen Platz an. Dabei gibt es noch ein "intelligentes Löschen". Das Ausbilderdisplay behält die Anzeige bei, wenn von einem Platz mehrere Eingaben einlaufen und wird dann gelöscht wenn eine Eingabe von einem anderen Platz kommt. Da Eingaben ja nur nach Aufforderung erfolgen gibt es in der Praxis keine Konflikte mit gleichzeitigen Eingaben. DSCN1774.JPG ...
von BernhardS
am Samstag 3. November 2012, 20:45
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Ausbildungsplatz Funk
Antworten: 0
Zugriffe: 1439

Temperatur messen und auf einem LCD Display anzeigen

Ich hab hier ein kleines Tutorial geschrieben, wie man die Temperatur mit einem LM35 misst und den Wert auf einem LCD Display anzeigt, zusätzlich wird der Wert noch seriell an den PC übertragen und mit einem Processing Programm angezeigt. Verwendet wurde eine Arduino Board.

http://www.opensketches.org/temperature ... ing-seria/
von knuppel
am Sonntag 7. Oktober 2012, 10:36
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Temperatur messen und auf einem LCD Display anzeigen
Antworten: 0
Zugriffe: 1495

Wie 9V Stromversorgung (möglichst aus Standard-Akkus/Batteri

Liebe Elektronikspezialisten, ich möchte für eine drahtlose Funkkamera eine eigene Stromquelle, möglichst aus Standard-Akkus/Batterien bauen. Die Stromquelle sollte ca. 8,8-9V haben. Die Stromaufnahme der Funkkamera ist unbekannt. Aber an einer 9V-Blockbatterie mit 120 mAh hält sie ca. 27 Minuten. Ich bräuchte eine Kapazität mit einer Laufzeit von mindestens 3 Tagen, besser noch 7 oder mehr Tage. Batteriepacks aus D-Zellen (3x seriell) habe ich schon für ein anderes Elektronikprojekte gebaut. 27W-Lötkolben, Proxxon Multitool (besserer "Dremel", z.B. für Polanscheifen für Lötarbeiten ist auch vorhanden), usw. ist vorhanden, auch noch mehrere Gleichrichterdioden zur Spannungsanpassung (Typ 1N4007), wenn das hier auch notwendig ist. Wichtig ist mir, es möglichst bald umzusetzen, da es dringende "Sicherheitsprobleme" gibt. Falls es einen fertigen Batterie- oder Akkupack mit ausreichender Kapazität und akzeptablem Preis gibt, dann würde ...
von Cobalt
am Freitag 14. September 2012, 14:18
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Wie 9V Stromversorgung (möglichst aus Standard-Akkus/Batteri
Antworten: 4
Zugriffe: 2235

Re: T - Concept XI 520 mit Siedle Sprechanlage verbinden

Servus,

auf Seite 14 der BA steht, daß für die Türfreisprecheinrichtungen das DoorLine-Modul der Deutschen Telekom
anzuschließen ist. Anschluß erfolgt laut Montageanleitung der DoorLine.

Die DCA650-02 sollte laut Anschlußskizze (S.14) an den Kontakten TFE angeschlossen werden -

Programmiert wird die TA mittels mitgelieferter CD (Software) und über die serielle Schnittstelle.

Einfach einmal bei Siedle anrufen und nachfragen bzgl. Anschluß an einer Telekom TA

Grüße
Walter
von Walter
am Samstag 18. August 2012, 13:43
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: T - Concept XI 520 mit Siedle Sprechanlage verbinden
Antworten: 4
Zugriffe: 3802

Re: 7 Segmentanzeige ansteuern

an die Seriellen pins meines Arduinos klemmen Ich habe mich mit dem Arduino noch nicht beschäftigt, aber wenn du mit "seriellen Pins" eine RS232-Schnittstelle meinst, dann: Nein. Im Prinzip eignen sich irgendwelche Pins, die man als Ausgang benutzen kann. Den Einen setzt man je nach zu übertragendem Bit auf 1 oder 0, und dann macht man mit dem Anderen Takt-Hi und Takt-Lo. Das wiederholt man so oft, bis alle Bits - hier 11- übertragen sind. Im Falle des 4094 setzt man danach noch Strobe-Hi und Strobe-Lo, damit das Bitmuster in das Ausgaberegister übertragen wird. Sowohl der 4094 wie auch der '164 habe einen seriellen Ausgang, an dem das eingeschriebene Bitmuster mit 8 Takten Verzögerung auftaucht. Dort schliesst man den Dateneingang ...
von anders
am Sonntag 12. August 2012, 21:00
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 7 Segmentanzeige ansteuern
Antworten: 41
Zugriffe: 28501

Re: 7 Segmentanzeige ansteuern

okay

ich rekapituliere:

Ich muss z.b. 2 von den CD4094 an die Seriellen pins meines Arduinos klemmen, um die Bitmuster zu transferieren, welche ich selbst programmieren muss.
Anschließend noch eine Leitung um die Signale zu übertragen, eine um den Takt vorzugeben und eine letzte um es letztentlich anzeigen zu lassen. richtig ?

Nur wie bekomme ich die Register auf die IC's und desweitern, müssen die IC's untereinander auch nochmal verbunden werden, damit sie als "gemeinsamer Speicher" dienen? Und zuletzt, an welchen der beiden Ic's kommen die ganzen Transistoren bzw. letztentlich die Anzeige ?
von snipp
am Sonntag 12. August 2012, 18:00
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 7 Segmentanzeige ansteuern
Antworten: 41
Zugriffe: 28501

Re: 7 Segmentanzeige ansteuern

... nicht, und er kann auch keine anderen Zeichen, wie etwa HCAFE, darstellen. Deshalb ist es üblich die Decodierung in Software zu erledigen. Schlimmstenfalls brauchst du dafür 11 Leitungen, nämlich 8 für die Segmente und drei für die Digits. Mit etwas zusätzlicher Hardware kommt man aber sogar mit zwei, höchstens drei, Leitungen aus. Dann lädt man das komplette Bitmuster für Segmente und Adressierung in ein Schieberegister, wie etwa CD4094 oder 74xx164. Beides sind 8-Bit-Schieberegister mit seriellem Eingang und parallelem Ausgang, so daß man zwei Chips benötigt und dann 16 Bit zur Verfügung hat. Zur Ansteuerung benötigt man prinzipiell nur die Daten und den Takt, also zwei Leitungen. Der 4094 hat noch einen Zwischenspeicher, sodaß man vom Hereinschieben der Daten an den Ausgängen nichts bemerkt. Erst wenn alles fertig ist, werden die Bits mit der Strobe-Leitung ins Ausgangsregister übertragen. Dieser Strobe wäre dann die dritte Steuerleitung, die ich oben erwähnte. Die Treibertransistoren ...
von anders
am Sonntag 12. August 2012, 13:17
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: 7 Segmentanzeige ansteuern
Antworten: 41
Zugriffe: 28501

Kondensatoren für Spannungsregler

Hallo liebe Community!

Ich habe ein 5*10 Led Panel gebastelt das mit 12V betrieben werden soll.
Dazu habe ich mir überlegt zwei 9V Batterien, Seriell angeschlossen auf 12V zu regeln.

Details:

Leds werden mit 2,8V maximal mit 3,6V betrieben und nutzen einen Strom von 20-30mah
Jede Led hat einen Vorwiderstand mit 470 ohm +/-5%
der Regler ist ein 7812 (TO220)

Ich habe nun gelesen, dass man vor und hinter den Regler jeweils einen Kondensator haben sollte. Was für Kondensatoren brauch ich für mein Vorhaben? Bräuchte ich eine Kühlung? (evtl. kommt ein kleiner Lüfter ans Panel) Gibt es eine effizientere Methode das Panel zu versorgen? (so simpel wie möglich, soll portabel bleiben ;) )

Ist diese Batterieversorgung überhaupt gut? (Wie lange würden meine Leds leuchten?)

Ich hoffe, dass ich mich korrekt ausgedrückt habe und danke vorab für eure Antworten :)

MFG stayclear
von stayclear
am Mittwoch 25. Juli 2012, 19:11
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Kondensatoren für Spannungsregler
Antworten: 6
Zugriffe: 10305

Re: Netzgerät Vorschaltgerät ???????

Dürfte ne relativ schwere Kiste sein, oder?
Das ist eine sogenannte USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung). Da ist ein dicker Akku drin, der bei Stromausfall das Gerät noch einige Zeit mit Strom versorgen kann. Wird z.B. für Server benutzt, um kurze Stromausfälle abzufangen und ggf. noch genug Zeit zu haben, den Server sauer runterzufahren (daher auch die serielle Schnittstelle).
von Jens
am Sonntag 22. Juli 2012, 16:39
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Netzgerät Vorschaltgerät ???????
Antworten: 3
Zugriffe: 3367

Wickelmaschine

... unterschiedliche Charakteristik haben, ist das liebevoll ausgetüftelt. Links ist eine Reihe Relais, die dem FU sagen ob der links oder rechtsrum drehen soll, sowie oben zwei Relais zum Umschalten der Sollwertvorgabe auf einen Handregler. Platinen.JPG Zugegeben, es wirkt chaotisch. Ist aber Struktur drin - ist übrigens in jedem Chaos, es erkennt es nur nicht jeder. Unten war ein Mikrokontroller, der das steuert. Die Pins waren von Anfang an knapp ausgezählt, daher sollte ein LCD-Display seriell angeschlossen sein. Das hat nicht gut geklappt, und es kamen noch Änderungen. Daher ist auf der rechten Platine ein Kontroller mit mehr Pins. Das Display ist direkt angeschlossen. Experimental wurden die Pins vom Kontroller einfach mit dem früheren Steckplatz verbunden und stellenweise mit Heißkleber gesichert. Ich weiß, daß das Wort Heißkleber zu hysterischen Anfällen führen kann, gehe aber das Risiko bewußt ein - mir tut das Zeug nichts. Auf der Platine links entstehen gerade noch Erweiterungen, ...
von BernhardS
am Freitag 27. Januar 2012, 20:50
 
Forum: Projekte - Selbstbau
Thema: Wickelmaschine
Antworten: 5
Zugriffe: 10831

Re: Soundmodul mit Microcontroller steuern

... viel Funktionen wie SPI-Master und DMA mit moeglichst viel Hardwareunterstuetzung erledigen kann. Dann wirds auch interessant sein, in welchem Gehaeuse du den Prozessor und das Flash von welchem Haendler beziehen kannst, denn irgendwelche Finepitch-SMD Gehaeuse, wo du vom Hersteller dann gleich eine Rolle mit ein paar 1000 Stk abnehmen musst, helfen dir ja nicht wirklich weiter. Aber, wie sagte schon Yoda: Seeehr gross der Sprung sein von 4017 LED Blinker nach µController mit externem, seriellen Flash. Viel studieren, loeten und programmieren du muessen bis du haben auch nur klitzekleine Erfolgserlebnis. Gruss WK
von derguteweka
am Donnerstag 12. Januar 2012, 21:22
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Soundmodul mit Microcontroller steuern
Antworten: 9
Zugriffe: 16208

Re: Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter

Das ist doch mal ne Aussage - auch wenns Schade ist.

Danke für die Antwort!
von Stromesser
am Donnerstag 20. Oktober 2011, 17:09
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter
Antworten: 2
Zugriffe: 4400

Re: Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter

die Drei Lötaugen RxD,TxD und GND

sind für den Bootloader und haben sonst keine Funktion. Das Basteln darann ist zwecklos.
von Jornbyte
am Donnerstag 20. Oktober 2011, 16:46
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter
Antworten: 2
Zugriffe: 4400

Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter

Hi zusammen,

Mein Problem ist folgendes:

Ich habe ein Blutdruckmessgerät (von Hartmann), das zwar keinen (offiziellen) Anschluss besitz, jedoch sind auf der Platine die Drei Lötaugen RxD,TxD und GND vorhanden, welche zu nem 64-pol. Chip von NISSEI führen..habe leider (noch) nichts dazu gefunden.

Kann mir jemand sagen, ob es ausreicht an den o.g. Ports einen 08/15-USB-Seriell-Adpater ausm Laden dranzuklemmen oder ob ich ein spezielles TTL-Modul brauche und welche Software (möglichst Freeware) ich dazu verwenden kann ?
von Stromesser
am Donnerstag 20. Oktober 2011, 13:51
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Welche Hard+Software für RxD,TxD-Seriell an USB-Adapter
Antworten: 2
Zugriffe: 4400

Re: RFID Lesesystem für Relaisfreigabe gesucht

Hallo,

grundsätzlich kann man das schon extrem günstig zusammenbauen. Man nimmt oben genannten Bausatz und liest die serielle Ausgabe mit einem Mikrokontroller, der dann liest was das geschickt wurde und die gewünschte Funktion ausführt.
Ist dann eine reine Softwarefrage, das Material kostet nur ein paar Euro.

Bernhard
von BernhardS
am Freitag 16. September 2011, 11:39
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: RFID Lesesystem für Relaisfreigabe gesucht
Antworten: 6
Zugriffe: 11377

Re: Brauche Hilfe bei kleinem Projekt

Interessehalber: Diese Matrix wird im Rahmen einer Besprechung des Pulsverfahren gezeigt. Würde sie nicht auch ohne Pulsbetrieb funktionieren und damit die digitalen Ports genauso entlasten, vorausgesetzt die ICs sind serielle Schiebergister mit paralleler Ausgabe?
Bild
von pluspol
am Donnerstag 19. Mai 2011, 22:10
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Brauche Hilfe bei kleinem Projekt
Antworten: 40
Zugriffe: 63353

Re: S5 auf LAN

ja...die serielle Variante wäre auch denkbar....

Ich möchte jedoch auch per WLAN auf "die Kiste" zugreifen können...
von Simatick
am Freitag 1. April 2011, 15:00
 
Forum: SPS
Thema: S5 auf LAN
Antworten: 2
Zugriffe: 2842

Re: Berührungsloser Schalter hinter Glas

... Felder 8 Stück. Nun die Tücke: Die Firma ist in England. Der deutsche Vertrieb hat nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Sortiment, da ist der 18M2 noch nicht dabei. Vielleicht mal fragen. Die Teile 2,40 pounds ist in Euro auch nicht so viel mehr. Nächste Tücke: es ist üblich mit Kreditkarte zu bezahlen - neulich hat einer geschrieben, daß Überweisung inzwischen auch geht, weiß ich aber nicht wie die sich da bei Neukunden anstellen - bin ja selber Stammkunde. Sonst braucht man nur einen USB-Seriell Wandler für ein paar Euro und ein paar Widerstände. Software und Anleitungen sind frei auf der Webseite der Firma. Bernhard
von BernhardS
am Sonntag 6. März 2011, 13:44
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Berührungsloser Schalter hinter Glas
Antworten: 16
Zugriffe: 23234

Re: PCIe Karte für PC für Schaltung

Moin,

Naja, also um ueber PCIe "verschiedene Transistoren" zu schalten, wuerd' ich einfach eine entsprechende Parallel- oder Seriellportkarte kaufen.
Fertige Software - hmm, also nachdem ja 8fach Relaiskarten am Parallelport ungefaehr die drittttollste Erfindung seit Einfuehrung von Rad und Feuer sind, sollte es doch in den unendlichen Weiten des wwws fuer alle Geschmacksrichtungen und Betriebssysteme auch Software geben...

Gruss
WK
von derguteweka
am Samstag 5. März 2011, 09:59
 
Forum: Computer Hardware
Thema: PCIe Karte für PC für Schaltung
Antworten: 2
Zugriffe: 3801

Re: Spannungslogger

von Easylog gibts schöne Datenlogger.

Einziger Nachteil: deine geringe Spannung, da muss ev noch ein Messverstärker davor um brauchbare ERgebisse zu liefern.

schau mal hier: http://www.lascarelectronics.com/data-logger/

Ich hab mehrere davon seit vielen Jahren im Einsatz (auch noch ca. 5 mit Serieller Schnittstellte).

Die neueren kannst du an der USB Schnittstelle Parametrieren und nach erfolgter Messung auslesen.

Und die Teile sind eigentlich relativ günstig.
von winnman
am Montag 21. Februar 2011, 19:49
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Spannungslogger
Antworten: 6
Zugriffe: 6997

Re: Unmöglich 12 Volt Laderegler zu finden

Ach du ärmster, jetzt kriege ich aber ordentlich Mitleid. Wenn mich nicht alles täuscht hat dir weiter oben jemand geschrieben: Wenn es mein Gewächshaus wäre, würde ich mit doppeltem Batteriesatz arbeiten. Während der eine heizt, wird der andere geladen. Da dies ohnehin mit Schaltaufwand verbunden ist, kann man auch darüber nachdenken, den zu ladenden Satz von seriell auf paralell umzuschalten und somit auch die niedereren ( 15 Volt ) Ausgangsspannungen des Generators sinnvoll zu nutzen. Dazu würde dann so ein kleiner Solarladeregler ausreichen. Um dies in der Automatik so einfach wie möglich zu halten, würde ich immer den Vollen Satz zur Heizung umschalten und den teilentladenen unabhängig vom Ladezustand an die Ladeschaltung schalten. Wenn der Heizstrom deutlich über dem Ladestrom liegt, müßte man zusätzlich noch den heizenden Satz zur Schonung der Batterien bei Erreichen einer Minimalspannung trennen. Was meinst ...
von Erfinderlein
am Sonntag 20. Februar 2011, 10:12
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Unmöglich 12 Volt Laderegler zu finden
Antworten: 78
Zugriffe: 84038

Re: Unmöglich 12 Volt Laderegler zu finden

... einem Superhirn schadest du dir vermutlich eher selbst. Da hier alle recht bescheiden sind, wird also jeder abwarten, wer sich da für ein Superhirn hält ? Ich schlage daher vor, dass wir das als nicht geschrieben betrachten und trotzdem antworten. my two cents: Wenn es mein Gewächshaus wäre, würde ich mit doppeltem Batteriesatz arbeiten. Während der eine heizt, wird der andere geladen. Da dies ohnehin mit Schaltaufwand verbunden ist, kann man auch darüber nachdenken, den zu ladenden Satz von seriell auf paralell umzuschalten und somit auch die niedereren ( 15 Volt ) Ausgangsspannungen des Generators sinnvoll zu nutzen. Dazu würde dann so ein kleiner Solarladeregler ausreichen. Um dies in der Automatik so einfach wie möglich zu halten, würde ich immer den Vollen Satz zur Heizung umschalten und den teilentladenen unabhängig vom Ladezustand an die Ladeschaltung schalten. Wenn der Heizstrom deutlich über dem Ladestrom liegt, müßte man zusätzlich noch den heizenden Satz zur Schonung der ...
von Erfinderlein
am Freitag 18. Februar 2011, 12:49
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Unmöglich 12 Volt Laderegler zu finden
Antworten: 78
Zugriffe: 84038

Re: Speicherdurchflussanzeige

Hallo,

Es sind 6 Ausgänge, Ausgang 0 kann man auch benutzen. Daneben dient er auch als seriell out bei der Kommunikation mit dem PC.
Wenn man 6 Ausgänge braucht, wie z.B. bei einem Standartdisplay, dann macht man das mit einem Umschalter; auf den Prototypplatinen ist das mit einem umsteckbaren Jumper gelöst.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 6. Januar 2011, 10:40
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Speicherdurchflussanzeige
Antworten: 32
Zugriffe: 27312

Re: Speicherdurchflussanzeige

Ich denke mal Lastschrift ist Überweisung oder?
Wenn ja dann bekomme ich das mit den IC selber hin =)

Habe in den Shop auch mal geguckt und da ist nur ein Serielles Kabel und kein USB.
Mein Mainbord hat keinen Seriellen Anschluss. Kann man das USB Kabel oder einen Adapter von Seriell auf USB selber bauen?
Oder würde das mit den Adapter funktionieren?

Das wirrt langsam umständlich xDD
von Gister
am Dienstag 28. Dezember 2010, 18:59
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Speicherdurchflussanzeige
Antworten: 32
Zugriffe: 27312

Re: Speicherdurchflussanzeige

... sind schon wieder 4 Pins auf Masse. Der PIC bedient jetzt noch die verbleibenen 4 Datenbits und einen Impulseingang. Sind zusammen 14 Pins, Nummer 15 und 16 sind für die Hintergrundbeleuchtung. Den Chip für die LCD-Firmware kannst Du grundsätzlich sparen, das kann der PICAXE machen. Natürlich ist es für den Einstieg viel einfacher das so zu machen, wie Du es gezeichnet hast. In dieser Variante schreibt man nur SEROUT ...und so weiter....und schickt damit das was angezeigt werden soll als serielle Daten zum Display. Habe jetzt noch was gefunden, und zwar ein Schieberegister. Ich weiß zwar noch nicht wirklich was eine Matrix ist (vllt ja das selbe) aber ok. Schau Dir mein Foto nochmal an. Die Platine ist nicht schön, aber sie funktioniert. Es ist kein Schieberegister, kein Firmwarechip und auch nichts was eine Matrix sein könnte, drauf. Bernhard
von BernhardS
am Montag 27. Dezember 2010, 18:35
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Speicherdurchflussanzeige
Antworten: 32
Zugriffe: 27312

Re: Speicherdurchflussanzeige

Hallo, wir haben das 21. Jahrhundert. Es gibt fertige LCD-Displays, da ist der Kontrollerchip schon drauf. Hier mal ein Bild von einer Anwendung des PICAXE18X mit einem 5€ Display von Pollin. PICAXE1.JPG Der Chip in den Bildmitte ist der PICAXE, links davon ein dreiadriges Kabel von der seriellen Schnittstelle, ganz rechts ein Pfostenstecker als Verbindung zum Display. Ein Schema kann ich Dir gern zeichnen. Ich suche Displays mit Pfostenstecker aus. DispAnsch.JPG Als Verbindung nehme ich alte IDE- oder Floppy-Kabel. Die Stecker säge ich einfach mit der Laubsäge durch. DispKabel.JPG Der Rest ist schnell erklärt: Die blauen Buchsen sind der Stromanschluss, dann kommt ein 5V Regler. Das runde Teil ist ein Piepser, die anderen IC´s reduzieren eine 12-er Telefontastatur auf 4 bit. Der PICAXE mit 18 Pins kann also das Display ansteuern, die Tastatur abfragen, einen Piepston ausgeben und ...
von BernhardS
am Montag 27. Dezember 2010, 13:29
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Speicherdurchflussanzeige
Antworten: 32
Zugriffe: 27312

Re: Speicherdurchflussanzeige

... mach das immer wieder Das Display baut man heutzutage nur noch in Ausnahmefällen aus einzelnen Anzeige zusammen. Schau bei Pollin oder Reichelt nach einem fertigen Display, gibts für einen einstelligen Eurobetrag. Das Ansteuern eines Displays mit PICAXE brauchst Du nicht neu zu erfinden, da kannst Du ein Beispiel aus dem Programmierhandbuch kopieren. Überhaupt: Alles was man an Software und Anleitungen braucht kann man von der englischen Homepage runterladen. Was man noch braucht ist eine serielle Schnittstelle, bei jedem Elektronikversender als USB-zu-seriell Adapter für wenige Euro zu bekommen, ein Steckboard und eine ca. 5V-Stromversorgung - drei Batterien reichen auch. Bernhard
von BernhardS
am Sonntag 26. Dezember 2010, 13:52
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Speicherdurchflussanzeige
Antworten: 32
Zugriffe: 27312

Re: Soundpegel in Wortreihe auf Monitor umsetzen

Hallo,

das müsste mit einem PC relativ einfach gehen. Die Ausgabe von -was auch immer- kann man zum Beispiel als Makro programmieren. Hast Du Dich schon mal mit VBA beschäftigt?
Der Auslöser - nun: den Startknopf kann man über eine serielle Schnittstelle realisieren. Da lassen sich einige Pins abfragen, an einen davon kann man den Schalter anschließen.
Für einen durch Lautstärke ausgelösten Schalter muss man das Rad auch nicht komplett neu erfinden. Dafür tut es vielleicht ein Bausatz vom Typ "Klatschschalter" der dann ebenfalls über einen Pin der seriellen Schnittstelle abgefragt wird. Kann man ja in der Programmierung noch zeitlich verzögern.

Bernhard
von BernhardS
am Mittwoch 15. Dezember 2010, 18:22
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Soundpegel in Wortreihe auf Monitor umsetzen
Antworten: 4
Zugriffe: 6473

Re: Brauche Hilfe bei einer Rechnung (Theorie)

Das heisst man kann immer die ersten nehmen die parallel sind (R1 u. R2), zusammenrechnen, sagen wir zu Rt, und dann einfach Rt seriell mit R3 zusammenrechnen, usw? So einfach hätte ich es mir nicht vorgestellt.

Wie würde es denn aussehen wenn ich von A nach B gehe, das heisst rechts anfange?

Danke für die schnelle antwort.
von Themethalmaster
am Samstag 4. Dezember 2010, 15:15
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Brauche Hilfe bei einer Rechnung (Theorie)
Antworten: 4
Zugriffe: 3586

Re: Messdaten mittels PMR Funk oder Handy übertragen

Hallo,

Hat jemand dazu einen Lösungsansatz?

Habe ich schon mal mit PMR gemacht.
Beim Sender das Mikro auf Automatik geschaltet. Die Ziffern 1-9 und 0 als Frequenzen 100-1000 Hz für eine Sekunde ins Mikrofon geflötet. Machte ein Mikrokontroller.
Beim Empfänger an der Headsetbuchse Kabel eingesteckt. Tonfrequenz mit einem Transistor verstärkt und mit Z-Diode auf ein paar Volt begrenzt, so daß ein mehr oder weniger rechteckiges Signal rauskam. So konnte ein Mikrokontroller die Frequenz direkt ausgezählen.

1200 Baud sind das natürlich nicht.
Da hilft vielleicht der gute alte "Kansas-City-Code". Einsen und Nullen als Frequenz von 1200 und 2400 Hz darstellen.
O.K. reicht auch nicht für 1200 Baud. Dann eben höhere Frequenzen, wie weit rauf kann den ein PMR?

Bastellösung fürs Handy: Alte Siemens Handys bei ebay ersteigern S25 oder so. Die können direkt mit einer seriellen Schnittstelle angesteuert werden.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 21. Oktober 2010, 10:14
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Messdaten mittels PMR Funk oder Handy übertragen
Antworten: 4
Zugriffe: 7205

Re: USB Schalter

... Die anstehende Spannung musst Du am konkreten Adapter nachmessen, ich hab mal eine Handvoll Adapter bei Pollin gekauft, die liefern etwa 9V. Wenn sich Deine Schaltaufgabe mit einem Optokoppler lösen lässt, dann ist es ganz einfach. Der Eingang eines Optokopplers ist eine LED. Du brauchst also zwischen DTR und den Optokoppler nur einen Widerstand von etwa 500-1000 Ohm zu schalten , das ist alles. Wenn Du die Software selbst schreibst, dann brauchst Du für einen seriell-Adapter nur Port.dll und Rsapi.dll irgendwo herunterladen. Ein Beispiel für C++ findet sich sicher auch. Leider kann ich da nicht helfen, meine C-Kenntnisse sind gelinde gesagt rudimentär. Nochmals der Tip: http://www.b-kainka.de/msr/msr.htm Bernhard
von BernhardS
am Freitag 25. Juni 2010, 08:00
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: USB Schalter
Antworten: 19
Zugriffe: 21445

Re: USB Schalter

Hallo,

Du könntest einen USB-Seriell Adapter kaufen, kosten nur ein paar Euro. Wenn nur ein halbes Milliampere gebraucht wird, so kann man das direkt anschließen - falls 5 Volt ausreichen. Leuchtdioden kann man jedenfalls problemlos an der seriellen Schnittstelle betreiben.
Nach der Installation der beiliegenden Software steht die Schnittstelle als COM-Port zur Verfügung. Was Du sonst noch brauchst findet sich z.B. bei B-Kainka.
Wie es weitergeht, natürlich nur falls Du diesen Weg wählen würdest, hängt dann davon ab mit welcher Software Du das ansteuern willst.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 24. Juni 2010, 07:46
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: USB Schalter
Antworten: 19
Zugriffe: 21445

Re: Lasertreiber

Mit Ausnahme der Fehlerfälle (defekte Bauteile) gibt es einen einzigen Grund, weshalb es zum Überstrom kommen kann: Eine Induktivität in der Zuleitung LD-Kollektor „zwingt“ den Transistor zum Durchbruch  ist nur bei großen Werten für die Induktivität eine reelle Gefahr (einige 100µH bis mH). Hier, im Unterschied zum klassischen RLC- seriell, lässt sich die erzeugte Überspannung nicht durch den seriellen Widerstand bedämpfen. Der Grund steckt in dem Innenwiderstand des Transistors, der um einige Potenzen größer ist und als quasi Unterbrechung im Ausschaltmoment gilt. Daher ist hier die antiparallele Diode zu der Induktivität, als Entlastung des Kollektors die Lösung Am Kollektor wird stets eine Überspannung in den Flanken zu sehen sein. Das kommt durch die parasitäre Kapazität der Diode zustande. Allerdings hat diese Spannung keinen Einfluss auf den Diodenstrom. Anders ausgedrückt, es kommt durch diese ...
von Stromus
am Dienstag 4. Mai 2010, 14:12
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Lasertreiber
Antworten: 6
Zugriffe: 6065

Re: Alternativen zum Schleifring?

Was die optische Übertragung anbelangt, hatte ich das vor etwa 25 Jahren mal für eine serielle Schnittstelle an einer großen karusellähnlichen Schuhfertigungsmaschine realisiert. Dazu hatten wir zwei Faserbündel gegenüber gestellt. Eines als Mittelpunkt und das andere als Ring darum herum. Die anderen Methoden dürften weniger aufwändig sein. Für die Energieübertragung dürfte induktiv dominieren.

Gruß Lothar
von Erfinderlein
am Sonntag 13. Dezember 2009, 16:51
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Alternativen zum Schleifring?
Antworten: 5
Zugriffe: 4806

Re: "Mittlaufsteuerung"

Ja Walter, ich sehe das auch so und habe das früher wenn die Zeit dafür vorhanden war, bei Entwicklungsbesprechungen auch immer im Vordergrund gehalten. Für alle Beteiligten ist es immer interessant und man glaubt nicht, wie schnell eine so entstandene, angedeutete Lösung plötzlich eine Anwendung findet. So habe ich mal in einer KW- Konzernausschusssitzung beiläufig von einer gerade im privaten Bereich entstandenen seriell übertragenen Orgeltraktur erzählt und schon hatte ich ein neues Projekt am Hals, welches aber durch den Rückzug aus der Kernenergie nicht mehr zum tragen kam. Sonst wäre das QPX-Verfahren von 56 Orgelpfeifen auf 54 Schrauben des Druckwasserreaktors übertragen worden um die sogenannte Schraubenspannmaschine zu steuern, welche damals von Klöckner-Becorit gebaut wurde. Ein anderes Beispiel wäre die "Video-Füllgut-Überwachung" an Verpackungsmaschinen, welche ich hardwaremäßig und von der Grundidee her aus der "Videoüberwachung ...
von Erfinderlein
am Dienstag 10. November 2009, 07:56
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: "Mittlaufsteuerung"
Antworten: 42
Zugriffe: 48575

Re: "Mittlaufsteuerung"

Hallo Berhard, machst du das mit einem Linearmotor, hast du eine Präzisionswaage. Um weiter zu übertreiben, könnte man natürlich auch mit einer Videokamera und etwas hardware das Bild ohne Staub einspeichern und seriell mit dem laufenden Bild vergleichen. So hatte ich in den 70.ern die Pharmaverpackungsmaschinen auf unvollständige Packungen überwacht. Um mal wieder etwas zu vereinfachen; das wiedertriggerbare Zeitglied und die Speichen eines der Räder der Säge;-- wenn keine Speichen vorhanden tut es auch ein Schraubenkopf oder Loch -- in Verbindung mit einem induktiven oder kapazitiven Näherungsschalter täte es auch. Oder ganz komfortabel: wenn der Staubsauger nur angehen soll wenn tatsächlich gesägt wird,im Leerlauf aber nicht, dann könnte man den Antriebsmotor etwas elastisch lagern und mit einem linear messenden Initiator das unter Last entstehende ...
von Erfinderlein
am Samstag 7. November 2009, 09:14
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: "Mittlaufsteuerung"
Antworten: 42
Zugriffe: 48575

Re: Ist das mit Mikrocontrollern möglich?

Hallo Fischi,

ist ja Klasse, daß es jetzt funktioniert.

Du kannst ja auch ohne weitere Bauteile Dich schon mal an Software versuchen, immerhin ist eine LED "on board", dann hast Du die serielle Schnittstelle - über die Du per Software ja auch Text ausgeben kannst - und zur Not tut es ein Stück Draht mit dem Du einen als Eingang programmierten PIN auf High und Low legen kannst.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und Erfolg mit dem Mikro-Controller . . .

Gruß aus Franken,

NormalZeit
von normalzeit
am Dienstag 13. Oktober 2009, 17:22
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Ist das mit Mikrocontrollern möglich?
Antworten: 57
Zugriffe: 68191

Re: Ist das mit Mikrocontrollern möglich?

Hallo Fischi,

ich vermute mal, dass Du auf einem Windows Rechner installierst. Bei Gelegenheit kannst Du ja mal die Eckdaten zur Hardware und Betriebssystem posten.

Für Windows brauchst Du einen VCP (= virtueller COM Port) um über USB eine serielle Schnittstelle zu bedienen.

Unter diesem Link: http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm gibt es die aktuellen Treiber für alle möglichen Windows-Versionen, sozusagen direkt vom Hersteller FTDI.

Dieser Link und weitere Hinweise dazu findest Du auch auf der von mir schon oft referenzierten Arduino Webseite.

Gruss aus Franken,

NormalZeit
von normalzeit
am Sonntag 4. Oktober 2009, 11:02
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Ist das mit Mikrocontrollern möglich?
Antworten: 57
Zugriffe: 68191

Re: Binär Uhr mit USB

Das habe ich ja gar nicht gesehen:
McKay hat geschrieben:[...]möchte mir eine Binäruhr mit USB-Anschluß bauen, damit ich diese dann via PC dimmen kann, und vielleicht für ein paar eingabute Gags ^^.[...]

Dimmen kannst du mit den Seriell-Parallel-Wandlern nicht.
von Master-Jimmy
am Montag 17. August 2009, 11:22
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Binär Uhr mit USB
Antworten: 18
Zugriffe: 11037

Re: Binär Uhr mit USB

Selbstverständlich musst du noch "irgendetwas" programmieren. Du musst das Wandler-IC dann eben mit den seriellen Zeit-Daten füttern. Aber programmieren kannst du ja scheinbar.
Allerdings geht es hier darum dein Mikrocontroller zu programmieren - nur damit du mich nicht falsch verstehst.
von Master-Jimmy
am Montag 17. August 2009, 09:34
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Binär Uhr mit USB
Antworten: 18
Zugriffe: 11037

Re: Binär Uhr mit USB

Ja, ich hab mit Programmieren schon Geld verdient. Ist so das ich eigentlich nur im Informatikbereich fit bin und Elektronik halt so nebenbei mitgenommen hab.

Müsste ich bei der Lösung mit dem Seriell-Parallelwandler noch irgendwas programmieren?

Edit: und ja die USB-Schnittstelle ist integriert.
von McKay
am Montag 17. August 2009, 09:29
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Binär Uhr mit USB
Antworten: 18
Zugriffe: 11037

Re: Binär Uhr mit USB

Hey KcKay!

Für dein Problem mit den zu wenigen Ausgängen gibt es eine einfache Lösung: Seriell-Parallel-Wandler.
Du brauchst dann nichtmehr als einen einzigen digitalen Pin deines Mikrocontrollers um praktisch beliebig viele Pins zu bekommen. Die Nachteil dabei sind Geschwindigkeitsverlust und der Verlust der bi-direktionalität - doch das hast du beides gar nicht nötig für deine Uhr.

Wenn du für die Ansteuerung der LEDs gleich noch ein entsprechendes Treiber-IC nimmst, bist du mit deiner Hardware praktisch fertig, ohne dass du je auf grossartige Kenntnisse in Elektronik angewiesen warst.
von Master-Jimmy
am Montag 17. August 2009, 09:19
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Binär Uhr mit USB
Antworten: 18
Zugriffe: 11037

Re: AVR-Programmiergerät

Das AVR-USB-Lab hab ich seit einiger Zeit mit Begeisterung in Betrieb.
Ich habe mir da gleich einige selbst gabaut, da die Anwendungsmöglichkeiten vielfältig sind, Programmer, USB-Seriell Wandler, Datenlogger, Oszi, usw.
von hubert.g
am Sonntag 16. August 2009, 09:44
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: AVR-Programmiergerät
Antworten: 2
Zugriffe: 3661

Re: Suche: 6x AA Halter statt 2x D

@SAD: Danke! Das Ding würde passen. Das müsste ich nur noch von seriell auf parallel umbasteln und fertig.

@BernhardS: Danke für den Hinweis mit der Federkraft! Daran hatte ich gar nicht gedacht. Die Länge sollte eigentlich kein Problem werden (AA=51mm, D =62mm)

Meine eigene Bastelidee (s. Zeichnung):
32 mm PVC Rohr mit 1,8mm Wandstärke = Außendurchmesser 35,6mm (D-Zelle = 35mm)
PVC Abschlusskappen m. Unterlegscheiben als Kontaktflächen
2x 3 Standardakkus lose
8mm Rundholz (Länge = 2* AA + x) zur Mittenstabilisierung und Druckaufnahme
Beilagscheibe als Leiter zwischen den beiden 3er Gruppen
Schrauben M5 als Pole, dienen auch zum Längenausgleich

Wahrscheinlich gibt es keine Unterlegscheiben mit 35 mm Durchmesser und 5mm Bohrung. Ich denke, dass es grob zurechgeschnittene Kupferblechabfälle von der nächsten Baustelle auch tun werden.

Aber das ist mal was für ein paar kalte verregnete Wintertage.

Bis demnächst!

Olaf
von CHOLTH
am Dienstag 21. Juli 2009, 20:41
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche: 6x AA Halter statt 2x D
Antworten: 3
Zugriffe: 4496

Suche: 6x AA Halter statt 2x D

Hallo zusammen,

ich suche zum Gebrauch in einer normalen Taschenlampe, die mit 2 D-Zellen betrieben wird, eine Alternative Stromversorgung. Ich würde nämlich gerne Eneloops verwenden. Es gibt zwar Adapter für Größe D, die Leuchtdauer der Taschenlampe ist aber auf Grund der geringen Kapazität recht kurz.

Von den Abmessungen her würden 6 AA-Zellen passen, die kleeblattförmig (3 parallel und 2 dieser 3er seriell) in einem Halter stecken. Allerdings finde ich einen solchen Halter bei keinem der üblichen Verdächtigen.

6x AA sind meist seriell in einem Quader geschaltet, so daß 9V Spannung anliegen. Es gibt auch 2 parallele Stränge = 4,5V. Außerdem passen die beiden Formate nicht in die Taschenlampe. Ich brauche aber 3V mit Mittenkontakt (Plus oben, Minus unten).

Weiß jemand von Euch, wo es so etwas gibt?


Danke!

Olaf
von CHOLTH
am Sonntag 19. Juli 2009, 13:10
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche: 6x AA Halter statt 2x D
Antworten: 3
Zugriffe: 4496

Re: Mehrere Signale auf ein Kabel schalten

Hallo Oliver,

als kleinen Hinweis auf Deine Frage kann ich mit einem Tipp aushelfen. In einem aktuellen Hauptkatalog eines bekannten Elektronikanbieters findest Du auf der Seite 561 einen Bausatz "8-Kanal-Datenmultiplexer D-MUX-8". Der D-MUX-8 überträgt acht parallel anliegende Signale als serielles Datenpaket über nur ein Leitungspaar. Dabei sind bis zu 100m überbrückbar.

Im Moment kann ich zu dem Problem der drahtlosen Übertragung noch nichts sagen. Aber im gleichen Katalog sind möglicherweise auch dafür Bausätze vorhanden.

Viele Grüße

muendh
von muendh
am Donnerstag 21. Mai 2009, 13:59
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Mehrere Signale auf ein Kabel schalten
Antworten: 5
Zugriffe: 8112

max232

Hallo,

ich habe ein kleines Problem mit meiner Schaltung.
Ich bekomme keine Verbindung über mein COM Anschluß.

Gibt es eine einfache Möglichkeit meinen COM Anschluß zu testen?

Ich benutzte ein USB to Seriel Kabel mit entsprechender Software. Da ich keine Serielle Schnittstelle am Loptop habe. Im Gerätemanager taucht meine COM Schnittstelle auch auf.

Oder ist der MAX232 falsch beschaltet? Siehe Anhang!

Kurz zu meiner Schaltung: Möchte mit meinem PC Kontakt zu einem Xbee Modul aufnehmen.
Xbee hat an Pin 2 UART / Data out und an Pin 3 UART / Data in.
PC hat 9-poligen SUB-Anschluß.

Bin für jede Hilfe dankbar!

MfG
von b.tsaparidis
am Mittwoch 1. April 2009, 16:17
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: max232
Antworten: 2
Zugriffe: 5943

IR-LED für Webcam

... Daten (oder darf man auch direkt zu dem Shop verlinken?) zu den Leds die ich mir ausgesucht habe: Technical Data: Strong IR LED 940nm peak Colour of case: blue transparent Diametre: 5mm Intensity1: 130mW/sr , 400mW/sr max. Pulsed current1: 100mA ,tp=20ms Intensity2: 1000mW/sr max. Pulsed current2: 1A, tp=100µs Viewing angle: ~20° Working voltage: 1,35 - 1,6 V Working current: 20mA Wavelength (Colour): infrared ~940nm peak Würde (wenn möglich) etwa 10-15 Leds parallel dranbauen (ist seriell in so einem fall besser?). Die Kamera wird über einen Adapter mit 5V 1A versorgt. Nun zu meinen Fragen: 1. Kann ich die Leds einfach zusätzlich am Strom der Cam anhängen? 2. Wieviele wären denn möglich; wo ist die Grenze? 3. Welche Widerstände brauche ich? 4. Was haben die verschiedenen Intensitäten der Leds zu bedeuten? 5. Stell ich mir das zu einfach vor: Leds zusammenlöten inkl. Widerstände und am Stromkabel der Cam mitanschließen. Feddich… 6. Generell zu IR-Leds: IR Licht ist ja eigentlich ...
von elektom
am Montag 26. Januar 2009, 23:28
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: IR-LED für Webcam
Antworten: 4
Zugriffe: 5651

Re: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (

Und dann hab ich zu guter Letzt noch diese Bausteine hier gefunden: USB-Variante: http://www.amazon.de/Franzis-Buch-Software-Verlag-Experimente/dp/3772356265/ref=pd_sxp_grid_i_0_0 Serielle-Variante: http://www.amazon.de/Lernpaket-Elektronik-Experimente-mit-dem/dp/3772356079/ref=pd_cp_sw_2?pf_rd_p=213563491&pf_rd_s=center-41&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3772356265&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=09XKWZ8ET476YG6KF3WN Mikrokontroller-Variante: http://www.amazon.de/Franzis-Buch-Software-Verlag-Mikrocontroller/sim/3772348998/2/ref=pd_cp_sw_sexpl Hallo Marco! Ich halte mich kurz... Damit http://www.conrad.de/goto.php?artikel=191137 kannst du alles machen was du brauchst. Das hier http://www.amazon.de/Lernpaket-Elektronik-Experimente-mit-dem/dp/3772356079/ref=pd_cp_sw_2?pf_rd_p=213563491&pf_rd_s=center-41&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3772356265&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=09XKWZ8ET476YG6KF3WN ...
von gerold
am Freitag 9. Januar 2009, 09:41
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (
Antworten: 39
Zugriffe: 43603

Re: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (

... Versorgung möglich? Habe gelesen dass der USB-Anschluss über eine 5V-Versorgungsleitung verfügt. und dann wäre da noch die Sache mit der Auswertung: Ist eine Zählerfunktion durch einen Taster oder ähnlichem möglich? Diesen dann einfach an einen digitalen Eingang anschließen? Werden auch hier Widerstände benötigt? Und dann hab ich zu guter Letzt noch diese Bausteine hier gefunden: USB-Variante: http://www.amazon.de/Franzis-Buch-Software-Verlag-Experimente/dp/3772356265/ref=pd_sxp_grid_i_0_0 Serielle-Variante: http://www.amazon.de/Lernpaket-Elektronik-Experimente-mit-dem/dp/3772356079/ref=pd_cp_sw_2?pf_rd_p=213563491&pf_rd_s=center-41&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3772356265&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=09XKWZ8ET476YG6KF3WN Mikrokontroller-Variante: http://www.amazon.de/Franzis-Buch-Software-Verlag-Mikrocontroller/sim/3772348998/2/ref=pd_cp_sw_sexpl Kann ich diese bundles auch verwenden? Es scheint mir dort alles im Lieferumfang enthalten zu sein was ich benötige? LEDs, ...
von ma_sch
am Freitag 9. Januar 2009, 02:13
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (
Antworten: 39
Zugriffe: 43603

Re: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (

Hallo,

ich hätte einen Vorschlag, bei dem sich der Aufwand in Grenzen hält: Du verwendest einen USB-seriell-Adapter, die gibt es so für 10€, ansonsten brauchst Du nur einige Widerstände, die LEDs und den Schalter.
An der seriellen Schnittstelle kann man zwei Anschlüsse schalten Pin 4 (DTR) und Pin 7 (RTS). Für eine LED reicht es direkt.
Die Pins 1 (DCD), 6 (DSR), 8, (CTS) und 9 (RI) kann man per Software lesen. Da kannst Du einen Schalter anschließen.
Bei der Software kann ich nicht so gut weiterhelfen. Ich hab das nur mal mit VB als Excel-Makro gemacht.

Bernhard
von BernhardS
am Mittwoch 7. Januar 2009, 19:42
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: USB Skinner-Box: Leds+Futterautomat ansteuern + Auswertung (
Antworten: 39
Zugriffe: 43603

Re: Suche kreativ, technischen Kopf gg Entgelt

Hallo,

ne Kiste mit der ich die ICs programmieren kann
Das geht über die serielle Schnittstelle. Ich mach das mit Laptop und USB-Adapter - 7,50€ von Pollin! Der PIC kann dabei auf der Platine bleiben, deswegen mache ich immer die drei kleinen Steckbuchsen auf die Platinen. Die Software dazu ist frei.

Bernhard
von BernhardS
am Mittwoch 26. November 2008, 06:37
 
Forum: Off-Topic
Thema: Suche kreativ, technischen Kopf gg Entgelt
Antworten: 9
Zugriffe: 6682

Re: Suche kreativ, technischen Kopf gg Entgelt

... - ebay. Alle Tasten sind Einzelkontakte, daher findet eine Kodierung mit 4 IC´s 7430 statt. Der Kontroller ist doch schon auf der Platine, es ist ein PICAXE 18X, sowie eine Stiftleiste für ein Standarddisplay das über ein Flachkabel abgesteckt wird (geteiltes, altes Floppykabel). Unter der Stiftleiste ist ein Widerstand, mit dem wird der Kontrast eingestellt - kann man ändern. Unter dem PIC sind drei Widerstände, die braucht er. Darunter ist eine kleine Buchse für drei Drähtchen, das ist die serielle Schnittstelle. Da wird der PICAXE vom PC programmiert, hier kannst Du auch eine serielle GPS-Maus anstecken. Dazu noch ein bißchen Programmcode (BASIC) für das Display und die Tastatur. Das Ganze geht mit 5 Volt an den Schraubkontakten, es darf auch weniger sein - nur der Widerstand für den Kontrast vom Display muss dann geändert werden. Die anderen zwei Schraubkontakte sind für einen weiteren Ein- und Ausgang gedacht gewesen. Bernhard
von BernhardS
am Dienstag 25. November 2008, 19:42
 
Forum: Off-Topic
Thema: Suche kreativ, technischen Kopf gg Entgelt
Antworten: 9
Zugriffe: 6682

Re: 230V Relais von Audioimpuls steuern lassen

Moin,

sag mal, das hört sich für mich erst mal recht umständlich an.
Im Grunde willst Du da doch ne Lichtorgel bauen.

Grundsätzlich brauchste dann ne Frequenzweiche mit Hoch-/Mitten-/Tiefen-Zweig.
Oder wenn's genauer werden soll für jede Frequenz nen Bandpass.
Danach jeweils für jeden Zweig nen Schmidt-Trigger(ST) oder nen OP entsprechend beschaltet.

Vom OP-/ST-Ausgang kannste dann alles mögliche ansteuern. Transistoren um Relais zu schalten, Optokoppler mit getrenneter Stromversorgung um TRIAC's anzusteuern etc.

Aber mal ganz blöde gefragt, ist der Umweg über den Audioausgang eigentlich wichtig?
Sooon PC hat ja auch noch einige Anschlüsse mehr. Paralel-, Seriel- oder USB-Port.
Da kannste dir dann den ganzen Umweg über die Frequenzselektion sparen.

Gruß Holger
von burny750
am Mittwoch 8. Oktober 2008, 06:20
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: 230V Relais von Audioimpuls steuern lassen
Antworten: 69
Zugriffe: 140386

Re: DC-Motoransteuerung per PC

... € 1 x ESM 100/16 - Miniatur-Elko stehend 100 µF 16 V= ø 6,3 x 7 mm RM2,5 - 0,09 € 4 x ESM 1,0/63 - Miniatur-Elko stehend 1,0 µF 63 V= ø 4 x 7 mm RM1,5 - 0,05 x 4 = 0,2 € 1 x EST 1000/35 - Elko stehend 1000 µF 35 V ø 13x21mm RM 5,0 mm - 0,24 € 1 x 1N4148 - Universal-Diode 75 V 100 mA DO35 - 0,02 € 1 x SDB9LK - SUB-D-Buchse 9-pol. mit Lötkelch vergoldete Stanzkontakte - 0,1 € GESAMT: 7,96 €uro (ohne Versand, Platinen, Kabel und Montagematerial) Für den Parallelport-Programmer: 1 x KE011SC-LC - Serielles Kabel SD25ST auf SD25ST 1,0 m Kabel 18p Low-Cost - 1,59 € 1 x SDB25LK - SUB-D-Buchse 25-pol. mit Lötkelch vergoldete Stanzkontakte - 0,16 € 1 x HC244 - Leitungstreiber 8-Bit-Bus DIP20 - 0,23 € 1 x 1N4148 - Universal-Diode 75 V 100 mA DO35 - 0,02 € 1 x KER 100N R5 - Keramikkondensator 100 nF 63 V RM 5,08 mm - 0,07 € GESAMT: 2,07 € Passende Lochrasterplatinen (Streifen) für den Aufbau der Schaltungen: (siehe: http://www.strippenstrolch.de/1-1-3-die-lochrasterplatine.html) - HSR100X160MM ...
von gerold
am Donnerstag 21. August 2008, 17:15
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: DC-Motoransteuerung per PC
Antworten: 49
Zugriffe: 161254

Re: DC-Motoransteuerung per PC

So hallo nochmal.. ich hab mich inzwischen ein wenig informiert (#robotornetz.de auf irc.euirc.net) und bin nun recht sicher wie ich das alles angehen will. Also ich werd das atmel evalutations-board 2.0.1 benutzen um nen atmega32 zu programmieren und zu steuern (per serieller Verbidundung, rs232). Der Atmega32 hat 32 I/O ports, dann nehme ich erstmal einen für die hardware PWM, die wird dann an alle L293D weitergeleitet, und pro motor je zwei ports für die Richtung. (Einer würde an sich ja reichen, damit die Information "vor" oder "zurück" durchgegeben werden kann, aber ich möchte auch die Möglichkeit haben, den Motor kurzzuschließen um ihn ganz zu stoppen). Insgesamt brauche ich also nur ein Netzteil für die Motoren, das atmel board, einen µc, sechs L293D und ein serielles kabel, das sollte tatsächlich für alles reichen. Und halt Litze und Lötzinn ...
von Thom
am Dienstag 19. August 2008, 15:28
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: DC-Motoransteuerung per PC
Antworten: 49
Zugriffe: 161254

Re: DC-Motoransteuerung per PC

Ich hab grad gelesen dass ein LPT port 8 ansteuerbare bits hat. Das ist ein bißchen wenig, da ich langfristig wahrscheinlich noch mehr (bis zu 11) Motoren ansteuern will Hallo Thomas! Ich bastle gerade an einer Anleitung, wie man mit einem oder mehreren ATtiny13-Mikrocontrollern einen oder mehrere Gleichstrommotoren geschwindigkeitsgeregelt vor und zurück laufen lassen kann. Das Ganze soll dann über den Computer mit einem "Seriellen Port" (COM) gesteuert werden können. Man kann auch einen USB-COM-Adapter verwenden. Das Ganze soll eine einfache Einführung in die Welt der AVR-Mikrocontroller werden. Das Projekt soll billig sein, damit es sich jeder leisten kann. Dann soll es wie ein Baukasten aufgebaut sein, damit man später mehrere und auch stärkere Motoren anschließen kann. Vom Programm vorgesehen sind bis zu 99 Motoren. Nachteil: Dieses Projekt wird sich Tage, wenn nicht sogar ein bis zwei Wochen ziehen, denn ich habe erst zu schreiben angefangen. ...
von gerold
am Samstag 16. August 2008, 16:34
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: DC-Motoransteuerung per PC
Antworten: 49
Zugriffe: 161254

Re: DC-Motoransteuerung per PC

... prima, das werd ich genau so machen. Die links hab ich mir alle durchgelesen, war sehr aufschlussreich, aber ich bin trotzdem etwas durcheinander, was aber meistens so ist wenn ich mich in ein komplett neues Gebiet wage. Also ich würde diese Schaltung hier benutzen: http://www.skilltronics.de/versuch/elektronik_pc/l293_pwm.gif . Jetzt ist halt die Frage, was tu ich zB für Motor 1 auf "M1a" "M1b" und "M1 PWM 1-0"? M1a und M1b werden wohl direkt die Signale vom seriellen Port sein.. oder muss ich die vorher auf 5 raufregeln oder sowas? Und wie generier ich die PWM? Muss ich dafür nen eigenen Mikrochip programmieren, also auch dieses ~70€ Programmierinterface kaufen? Oder gehts einfacher? Ich hab grad gelesen dass ein LPT port 8 ansteuerbare bits hat. Das ist ein bißchen wenig, da ich langfristig wahrscheinlich noch mehr (bis zu 11) Motoren ansteuern will (von denen aber nie mehr als 3 gleichzeitig laufen werden, vermutlich nichmal 2 gleichzeitig). Was ...
von Thom
am Samstag 16. August 2008, 12:34
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: DC-Motoransteuerung per PC
Antworten: 49
Zugriffe: 161254

Re: Grundlagen Mikrocontroller

Thomas hat geschrieben:Hi,

8051? Ist das der Vorgänger vom 8052 bzw. 8052AH Basic? Wenn ja, dann bin ich sehr an Deinem Projekt interessiert. Mein erster Microcontroller war der 8052AH Basic, welches ein Microcontroller mit integriertem Basic Interpreter ist. Heute ist zwar C# oder C++ die Krönung, aber für kleine Experiemente für die gute Basic Zeit, ist der Microcontroller die Wucht!

Man kann sich zum Beispiel einfach seriell auf die "Konsole" der Controllers einloggen und direkt mit Basic programmieren.
Ja, ist der Vorgänger. "8052AH Basic - Dingsbumms" sagt mir allerdings überhaupt nichts.
von Master-Jimmy
am Freitag 20. Juni 2008, 21:37
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Grundlagen Mikrocontroller
Antworten: 6
Zugriffe: 5837

Re: Grundlagen Mikrocontroller

Hi,

8051? Ist das der Vorgänger vom 8052 bzw. 8052AH Basic? Wenn ja, dann bin ich sehr an Deinem Projekt interessiert. Mein erster Microcontroller war der 8052AH Basic, welches ein Microcontroller mit integriertem Basic Interpreter ist. Heute ist zwar C# oder C++ die Krönung, aber für kleine Experiemente für die gute Basic Zeit, ist der Microcontroller die Wucht!

Man kann sich zum Beispiel einfach seriell auf die "Konsole" der Controllers einloggen und direkt mit Basic programmieren.
von Thomas
am Freitag 20. Juni 2008, 15:14
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Grundlagen Mikrocontroller
Antworten: 6
Zugriffe: 5837

Kondensatoren

HI
Ich hab am Montag wieder Prüfung und hab da ein Problem ich hab ein Beispiel es sind 4 Kondensatoren gegeben und zuerst einer dann zwei paralell und dann wieder einer seriell
ich hab mir die gesamtkapazität also ausgerechnet
Jetzt möcht6e ich aber wissen wie die spannugs und ladungsaufteilung ist .
Wie kann cih des ausrechnen?
von typedom
am Samstag 31. Mai 2008, 10:48
 
Forum: Prüfungen und Hausaufgaben
Thema: Kondensatoren
Antworten: 7
Zugriffe: 4620

Re: Hautwiederstand mit PC messen

hallo, betreffs COM-Stecker/Buchse gibst mal ff. Begriff in das Suchfeld bei reichelt.de ein: d-sub

... da finden sich sowohl Stecker- und Buchsen-Ausführungen, nebst den dann noch erforderlichen Kappen. Alternativ könnte man auch fertig konfektioniertes Serielles Kabel erwerben. Auch zu RCA wird man fündig.
von gonimax
am Dienstag 13. Mai 2008, 18:12
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Hautwiederstand mit PC messen
Antworten: 3
Zugriffe: 2016

Für die Nachverfolgung der Signale reicht ein Durchgangsprüfer aus. Bessere Multimeter stellen diese Funktion akustisch zur Verfügung. Kurzschlüße zwischen benachbarte Leitungen sind auch auf diese Art abgedeckt. Auch eine ohm'sche Messung reicht aus.
Komplizierter wird es aber erst, wenn die Schaltkreise sich mitels kapazitive Kopplung berühren. Dafür wird eine Signalanalyse benötigt. Zum Beispiel würde sich die Frage stellen, warum eine serielle Kommunikation (banale Rechtecksignale) eine überlagerte hochfrequente Störung aufweisen. Die Frage ist, welches Problem willst Du lösen...
von Stromus
am Donnerstag 27. März 2008, 16:25
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: platinenprüfer?
Antworten: 5
Zugriffe: 5293

qbuut hat geschrieben:Wird das ohne Microcontroller günstiger? und wenn ja wie funktioniert das?

Hallo qbuut!

Du kannst zur Not auf die Fachliteratur verzichten und statt dem Experimentierboard von Roland Walter kannst du das "ATMEL Evaluations-Board Version 2.0" von Pollin nehmen.

Und wenn du einen Parallelport im Computer hast und dir die möglichen Probleme damit egal sind, dann kannst du dir recht günstig einen Programmer für den Parallelport basteln.

Dann bleibt dir aber auch nichts anderes übrig als dir die Informationen irgendwie aus dem Internet zusammenzusuchen (da keine Fachliteratur) und wenn du Pech hast, dann bastelst (fehlersuchst und treiberinstallierst) du eine Woche lang bis der Programmer funktioniert.

Mit PonyProg http://www.lancos.com/prog.html kannst du das Programm direkt mit dem Pollin-Evaluationsboard und einem Seriellen Kabel auf den µC übertragen. Das dauert zwar recht lange, aber es ist eine Möglichkeit, die ohne Parallelport funktioniert.

mfg
Gerold
:-)
von gerold
am Dienstag 11. März 2008, 12:59
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Zeitschalter
Antworten: 7
Zugriffe: 8094

Welches PLL-IC für AM Radio?

Hallo. Ich suche einen gescheiten Radio Pll Synthesizer für Mittel- und Kurzwelle (500khz bis 30 Mhz). 1kHz Step wäre optimal.
Gestoßen bin ich schon auf den SAA1057 und den LM7001, die vom MC seriell angesprochen werden, und recht langsam sind.
Nun suche einen besseren Typ, der am besten über den I2C Bus angesprochen wird. Darf ruhig SMD sein, muss aber nicht.
Gibt es Vergleichstabellen für PLL-ICs? Habt ihr eine Idee?
von Radiobastler
am Donnerstag 28. Februar 2008, 11:55
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Welches PLL-IC für AM Radio?
Antworten: 0
Zugriffe: 2820

wo soll ich da nachschaun?
Manchmal steht an irgendwelchen Steckern oder Einstellreglern etwas dran.

Der Controller und die ganzen Logikchips dürften mit +5V versorgt werden.
Falls eine serielle Schnittstelle vorhanden ist und dort nicht Ladungspumpenchips wie der MAX232 verbaut sind, braucht man dafür auch noch +12V und - 12V.

Interessant ist eigentlich nur die Versorgung der Antriebsmotore und der Magnete.
Wenn dort auch nur +12V verwendet werden, kannst du ein PC-Netzteil nehmen, denn das stellt alle genannten Spannungen zur Verfügung.

Es ist aber gut möglich, dass für Motore und Magnete eine höhere Spannung wie etwa +24V verwendet wird. Leider sind auch andere Werte, einschliesslich symmetrischer Versorgungen, gebräuchlich.
Deshalb sollte man in erster Linie versuchen herauszubekommen, wie die Versorgung dieser elektromechanischen Komponenten erfolgt.
von anders
am Mittwoch 13. Februar 2008, 10:10
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltnetzteil eines Mutoh F-920 Stiftplotters
Antworten: 13
Zugriffe: 24830

So stelle ich mir diesen Seriell-Parallel-Wandler vor: +------------------------------------------------+ + Seriell-Parallel-Wandler + +------------------------------------------------+ + Schieberegister + + DATA +---------------+ + + ----------------------->| | | | | + + CLOCK | | | | | + + ----------------------->| | | | | + + | +---------------+ + + | | | | | + + | V V V V + + V +---------------+ + + +-------+ DATA_READY | | | | | + + |Counter|----------->| | | | |Latch + + +-------+ | | | | | + + +---------------+ + + | | | | + + V V V V + + DATA_OUT + +------------------------------------------------+
von Master-Jimmy
am Sonntag 3. Februar 2008, 19:22
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik
Antworten: 15
Zugriffe: 18297

Moin,

zu 2.) Ja, so ein seriell auf parallel Wandler kann man auch Schieberegister nennen. Wahrscheinlich gibt's in der Pruefung auf diese Vokabel die Punktzahl.

zu 3.) Wuerd' ich auch zum Schaltplan tendieren, halt aus Logikgattern (nicht mit einzelnen Transistoren oder Dioden - grusel) zusammengesetzt.

zu 4.) Was ist unklar?

zu 5.) Mit hoechster Wahrscheinlichkeit irrt hier der Pruefungsrekonstrukteur. Es ist imho wahrscheinlicher, dass es Frequenzteiler hiess.

Oops - zu 1.) Da ist die Frage, ob der Computer das als Integer oder Fliesskommazahl mit oder ohne Vorzeichen (oder evtl. sogar als String) speichert. Bei Integer, was ich jetzt mal fuer am wahrscheinlichsten in der Aufgabenstellung gewuenscht halte, musst du halt die Zahl ins 2er System umwandeln. Das wird halt laenglich, aber ich geh' mal davon aus, dass Taschenrechner als Hilfsmittel erlaubt sind.

Gruss
WK
von derguteweka
am Sonntag 3. Februar 2008, 19:08
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik
Antworten: 15
Zugriffe: 18297

keine ahnung was ich brauch, um ein signal in serieller form in parallele form umzuwandeln. ich kenn mich da nicht so wirklich aus.

ich kann einen schaltplan für ein flipflop, für nen zähler und ein schieberegister zeichnen, aber ich hab keine ahnung wie ich des verknüpfen muss bzw. wie des überhaupt aussehen muss, dass des dann auch des macht, was es machen soll
von Antonia123
am Sonntag 3. Februar 2008, 19:04
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik
Antworten: 15
Zugriffe: 18297

2. Frage: Mit einem Seriell-Parallel-Wandler :D -Nein echt, die Frage ist doch beschränkt, so wie sie da steht...
(Ein solcher Wandler besteht im Wesentlichen aus D-FFs, wenn man den unbedingt das Rad neu erfinden will und nicht ein Standardteil verwenden will.-Vielleicht ist das die Lösung :?: )

3. Frage: Der Schaltplan ist die Lösung, was gibt's den da sonst noch zu skizzieren?

5. Frage: Vielleicht eher Frequenzteiler?-Also simpel wie man aus einem D-FF ein T-FF macht?
von Master-Jimmy
am Sonntag 3. Februar 2008, 18:17
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik
Antworten: 15
Zugriffe: 18297

Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik

Hallo ihr!

Ich studiere im 3. Semester Mikrosystemtechnik und hab am Dienstag eine Prüfung in Informationsverarbeitung. Dies bezüglich hab ich mal ein paar alte Prüfungen durch gemacht. Leider gibt es ein paar Aufgaben bei denen ich mir gar nicht vorstellen kann, wie man die lösen soll. Vielleicht könnt ihr mir da ja weiter helfen.

1. Frage:
Wie wird 155*10^6 im Computer geschpeichert und wie sieht das im Binärcode aus?

2. Frage:
Wie kann man ein 4-Bit Binärsignal in serieller Form in eine parallele Form umwandeln?

3.Frage:
Skizieren Sie ein Diagramm für einen Volladdierer. (Meint er damit den Schaltplan oder gibt es da noch was anderes? Den Schaltplan könnt ich auf jedenfall zeichnen).

4. Frage
Volladdierer mittels 8 Bit Multiplexer

5.Frage:
Beschaltung des D-Flipflops als Frequenzfilter (allerdings war sich derjenige, der die Prüfung rekonstruiert hat nicht mehr sicher, od es wirklich Frequenzfilter hieß.)

Ich hoff ihr könnt mir weiterhelfen.

Lg,
Antonia
von Antonia123
am Sonntag 3. Februar 2008, 17:29
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Dringend Hilfe benötigt - Digitaltechnik
Antworten: 15
Zugriffe: 18297

Neuling sucht Infos zur LCD Steuerung

Hi

Ich bin Programmierer, aber nur auf Windowsbasis. (Delphi, C++ usw). Jetzt interessiere ich mich für eine LCD Steuerung. Das grobe Schema wäre: Ich drücke einen Knopf, das LCD (kann ruhig ein größeres LCD sein, evtl. auch grafikfähig) zeigt Informationen an und geht nach 30 Sekunden wieder aus. Zusätzlich soll noch ein Gong ausgelöst werden. Ich weiß, das ist die technische Neuentwicklung dieses Jahrhunderts ;-) Aber ich würde soetwas gerne für private Zwecke bauen. Die Texte die angezeigt werden, sollen per Schnittstelle in den Speicher übertragen werden (per USB oder auch Seriell).

Da ich hiervon absolut keine Ahnung habe würde ich die Kenntnisse dafür gerne erlernen. Da würde ich mir gerne ein geeignetes
Buch anschaffen. Könnt ihr mir da ein geeignetes empfehlen? Vielleicht auch eines wo man gleich mit der entsprechenden Hardware daran üben kann. Aber es sollte in etwa diese Richtung zur Lösung meines Problems gehen.

Vielen Dank für eure Hilfe

Ciao Klüsi
von kluesi
am Donnerstag 31. Januar 2008, 11:35
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Neuling sucht Infos zur LCD Steuerung
Antworten: 3
Zugriffe: 4112

Schlaf

Hallo,

Kann ein Mikrocontroller im Schlafmodus denn eine Uhrzeit weiterzählen

Nein, die Uhr ist z.B. ein Chip DS1307 und läuft alleine.

Wenn Du Dir jetzt noch, statt Logik und Anzeige, ein fertiges serielles LCD-Modul leistest, dann besteht die Hardware nur aus
Kontroller, Uhrchip, Anzeige und Stromversorgung; o.k. und eine Taste natürlich.
Der Rest ist Software.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 31. Januar 2008, 10:34
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Kleine Schaltung um Prüfzahlen zu errechnen für Geocaching
Antworten: 9
Zugriffe: 10257

Data Output an digitalem Höhenanreißer

... series. 3. Data: binary code, 24 bits. Each datum will be sent twice. The circle is 300ms (20ms in fast reading state). Transmitting time is 0.5ms. 4. Four wires (from the right): Negative Power -, Data D, Clock Pulse CP, Positive Power+. 5. Pulse Range of Data: Datum Level <=0.2V, Level "1" >= 1.3V 6. Clock Pulse CP: 90 KHz, effective for high electrical level. Soweit sogut ... das Ganze möchte ich mit einem AVR µC erfassen und dann eventuell noch an den PC durchschleifen lassen über die serielle Schnittstelle. Gibt nur noch ein Problem: Was für einen Stecker benötige ich für den Datenausgang des Höhenreißers? kenne mich da überhaupt nicht aus, sieht aber von außen aus wie eine Klinkenbuchse wie bei Kopfhörern (aber sicher mehrpolig, siehe 4.) Weiß jemand von euch was das für eine Buchse ist und wo man einen passenden lötbaren Stecker herbekommt? Wäre richtig cool, dann könnte ich aus dem "normalen" Höhenreißer einen halbautomatischen Messwertsender für CAD-Anwendungen basteln, ...
von MechaBastler
am Freitag 25. Januar 2008, 22:22
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Data Output an digitalem Höhenanreißer
Antworten: 1
Zugriffe: 4151

... bliebe event. ein Mini-Betriebsystem auf einem bootfähigen USB-Stick... was immer auch der Anwender damit anstellen will ;-) Die Server-Client-Variante via Modem kann durchaus funzen... ob Sie bis aufs letzte Bit sicher ist, kann/will wohl niemand garantieren. Hier ist es event. ausreichend, wenn die Clienten lediglich als eine Art "Nur-Modem-Terminal" fungieren, die Speicherung also direkt nur in der Gegenstelle, auf dem Server im Stützpunkt, vorgenommen wird. Ob das nun via Modem, oder seriell (BernhardS-Tip) oder auch WLAN-mässig via mehrer Acces-Points erfolgt, ist nicht zuletzt auch eine Frage des Aufwandes. Das zwischenzeitliche Ausdrucken nach @anders ist keine schlechte Idee, denn bei Laptop-Probs, welcher Art auch immer, hat man es in Papierform. Dabei ist eine Eingabe per-Hand in das eigentlich Daten-Hauptsystem nicht zwingend notwendig. Das Gedruckte könnte man doch bei Bedarf immer noch einscannen, über eine OCR-Soft jagen, und anschliessend in eine entsprechnede Datenbank ...
von gonimax
am Montag 14. Januar 2008, 18:23
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Datenübermittlung zwischen Computern per Telefonkabel
Antworten: 13
Zugriffe: 23051

lange Leitung

Hallo,

Es gibt z.B. für RS232 (also serielle Verbindung) Leitungstreiber, auch für 1000m

Bernhard
von BernhardS
am Montag 14. Januar 2008, 14:51
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Datenübermittlung zwischen Computern per Telefonkabel
Antworten: 13
Zugriffe: 23051

Hallo! Den Quellcode zu "serialdisplay.py" findest du hier: (ALT: http://paste.pocoo.org/show/20700/) Neu: http://paste.pocoo.org/show/20746/ Und hier ein einfaches Bascom-Programm, mit dem man über die Serielle Schnittstelle Daten an das Programm schickt: http://paste.pocoo.org/show/20701/ Da ich keine Lust habe, für so ein kleines Programm ein Setup zu erstellen, musst du dir die nötigen Abhängigkeiten selber installieren. Das ist aber keine Hexerei: Installation unter Windows: Die komplette Installation muss als Benutzer mit Administratorrechten durchgeführt werden. Zuerst brauchst du Python. Das ist die Programmiersprache in der das Programm geschrieben ist. Die Installationsdatei für Python holst du dir hier http://python.org/ftp/python/2.5.1/python-2.5.1.msi. Starte die Installation mit einem Doppelklick auf die Datei und installiere ...
von gerold
am Freitag 11. Januar 2008, 19:46
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Anzeige für Sprungrichter
Antworten: 53
Zugriffe: 106992

Hallo Jens! Ich habe mal die benötigten Pins durchgezählt. Wenn du keine serielle LCD-Anzeige verwendest (das ist komplizierter), dann brauchst du 22 freie Pins. Du brauchst Pins zum Anschließen - der LCD-Anzeige (10 Pins) - der Tastatur (8 Pins) - der Status-LEDs (mind. 2 Pins) - der I²C-Leitungen (2 Pins) Damit (22 Pins) wäre der ATmega8 genau ausgelastet. Du hättest keine Reserven mehr. Deshalb würde ich für die Außenstationen je einen ATmega16 http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp?family_id=607&family_name=AVR+8%2DBit+RISC+&part_id=2010 verwenden. Dieser hat noch Reserven und kostet z.B. bei Kessler http://www.kessler-electronic.de/proddetail.asp?ID=0327460D4C884995BD18C0C584BE1ADB&PROD=55657 auch nicht die Welt. Wie man dieses Ding anschließt ...
von gerold
am Sonntag 6. Januar 2008, 15:51
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Anzeige für Sprungrichter
Antworten: 53
Zugriffe: 106992

Mit diesem Schieberegister (4094) könntest du sehr einfach acht Relais über den COM-Port ansteuern.

Das ist ein Seriell-Parallel-Wandler für dessen Ansteuerung du mit den drei bereits genannten Pins des COM-Ports (TxD, RTS, DTR) gerade auskommen würdest. Wenn du das Schieberegister extern mit 12V versorgst und 12VDC-Relais nimmst, etfällt auch die müssige "Pegelwandlerei".

(Den COM-Port kann man übrigens auch ohne eine DLL oder sonst etwas ganz gut steuern.)
von Master-Jimmy
am Dienstag 1. Januar 2008, 14:08
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: D/A Wandler über com1??
Antworten: 22
Zugriffe: 11570

Hallo Bernhard, ich habe eine Bedienungsanleitung für das Gerät. Ebenfalls habe ich eine Beschreibung wie man die gespeicherten Werte via "Spezialkabel" auf einen PC übertragen kann. Was könnte denn der Hersteller in das BCI3339 Kabel eingebaut haben was es dann so einzigartig macht, oder verbirgt sich doch nur ein einfaches Kabel ohne Widerstände, ICs usw. dahinter? Hier ein Auszug aus der (Bedienungs)Anleitung: 1. Systemvoraussetzung • Windows 95/98/2000/XP PC mit freier serieller Schnittstelle (9polig). • Installiertes Kommunikationsprogramm ‚HyperTerminal‘ (Bestandteil von Windows) • BCI Kommunikationskabel: BCI3339 und BCI3350 (Achtung, das BCI3350-Kabel ist unidirectional. d.h. Anschlussrichtung beachten; dort wo 'Printer‘ aufgedruckt ist, muss PC-Seite angeschlossen werden; dementsprechend wird die mit ‚BCI‘ beschriftete Seite an das Pulsoximeter angeschlossen. ... COM Port Einstellungen: Bits per soconds: 9600 Start Bits: 1 Data Bits: 8 Stop Bits: 1 Parity: None Flow ...
von Rocky14
am Freitag 28. Dezember 2007, 17:56
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Daten an serieller Schnittstelle auslesen?
Antworten: 2
Zugriffe: 5776

Daten an serieller Schnittstelle auslesen?

ich habe ein Gerät was Daten über eine Serielle Schnittstelle (DB9) an einen PC (DB9) übertragen kann. Dazu kann/soll man das einfache Hyper-Terminal von Windows verwenden.

Ein einfaches Serielles- oder Nullmodemkabel zwischen dem Gerät und dem PC funktioniert nicht. Ich vermute, dass der Hersteller ein spezielles konfiguriertes Kabel dafür hat, was vermutlich recht teuer ist.

Ist es möglich herauszubekommen wie ich das Kabel konfigurieren muss damit es Daten überträgt?
von Rocky14
am Freitag 28. Dezember 2007, 13:16
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Daten an serieller Schnittstelle auslesen?
Antworten: 2
Zugriffe: 5776

COM1

Hallo,

Du kannst an der seriellen Schnittstelle die Anschlüsse

TxD, RTS und DTR

ansteuern. Dazu finden sich stapelweise Anleitungen im Netz. Ein guter Suchbegriff ist z.B. "RSAPI.dll" bis auf Kleinigkeiten identisch ist "Port.dll"
Mit dieser DLL kannst Du bei VB zum Beispiel einfach DTR 1 bzw. DTR 0 schreiben und DTR schaltet.
Du brauchst das Rad nicht neu zu erfinden, einfach eine Datei wie z.B. "AnsteuerungCOM.xls" herunterladen und aus den Makros die benötigten Zeilen in eigene Makros kopieren.

Dann schreibst Du einen Makro der ein bis zehnmal auf z.B. DTR einen Impuls ausgibt und hängst da einen Zählerbaustein dran.
RTS z.B. hängst Du an den Rücksetzeingang des Zählers.

So gehts, musst Du nur noch machen (der Spruch ist aus der Sendung mit der Maus)

Bernhard

P.S. Jetzt wo ich es lese, stelle ich fest daß es etwas hölzern geschrieben ist. Ruhig nochmal fragen.
von BernhardS
am Mittwoch 26. Dezember 2007, 14:13
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: D/A Wandler über com1??
Antworten: 22
Zugriffe: 11570

Die Parallelschnittstelle arbeitet aber mit TTL-kompatiblen Pegel, während aus der seriellen Schnittstelle plus und minus 12V rauskommen.
Damit kannst du den DAC beschädigen.

Du müsstest also noch einen V24-Empfängerchip wie den SN75189 dazwischenschalten, um wieder auf TTL-Pegel zu kommen.

Welchen DAC wllst du denn verwenden ?
von anders
am Dienstag 18. Dezember 2007, 19:59
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: D/A Wandler über com1??
Antworten: 22
Zugriffe: 11570

Es gibt DACs mit serieller Schnittstelle, aber denen musst den gewünschten Wert als Bitmuster zuführen und ausserdem ein Taktsignal dazu liefern.

Zu diesem Zweck eignen sich bei der COM-Schnittstelle nur die Handshakesignale, denn auf der Datenleitung erzeugt der UART automatisch Start- und Stopbits, und das kann man ihm auch nicht abgewöhnen.
Da ausserdem die Pegel der RS232-Schnittstelle ungeeignet bis tödlich für den DAC sind, ist es zweckmäßiger die Parallelschnittstelle (LPT) zu verwenden und dort auf zwei Pins bitweise Daten und Takt auszugeben.

Wenn du nur einen 8-Bit DAC hast, dann ist es am einfachsten alle 8 Datenbits der Parallelschnittstelle zu verwenden.
Du brauchst dann nur noch ein bischen Hardware um die Ack- und Busy-Leitungen zu bedienen.
von anders
am Dienstag 18. Dezember 2007, 00:11
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: D/A Wandler über com1??
Antworten: 22
Zugriffe: 11570

Elektrostatik

... Elektrode, verursacht eine Umladung im Raum, welche etwa in 10 bis 100 Nanosekunden stattfindet. Durch Aufladung verschobene Elektronen kehren an ihren Platz zurück oder anders ausgedrückt ein durch Spannungsunterschied erzeugter Elektronenüberschuss gleicht sich mit dem gegenüberliegenden Elektronenmangel aus. Der zweite Pol dieses Kondensators ist also der umgebende Raum mit allen Gegenständen und Personen. So lädt sich zum Beispiel ein frei stehendes Terminal, welches lediglich über eine serielle Schnittstelle und die Stromversorgung mit dem Rechner verbunden ist anteilsmässig um und dabei fliessen kurzzeitig Ströme von über 10 Ampere, welche sich wieder auf den vorhandenen Leitungen aufteilen und so auch den Schnittstellen-IC im Rechner meucheln. Das ist eine sehr schöne Methode um Schwachstellen bei Maschinensteuerungen ausfindig zu machen. Wir haben zum Beispiel mit einem 50 Liter Fass und 40 bis 70 Kilovolt Ladespannung mitten in einer Produktionshalle im Umkreis von 15 Metern ...
von Erfinderlein
am Mittwoch 14. November 2007, 22:25
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Spannung allgemein
Antworten: 17
Zugriffe: 25476

US-Sensor

Hallo,

wenn Du sowieso die Steuerung mit einem Mikrokontroller selbst programmieren willst, dann gib doch einfach mal bei Google SRF02 als Suchbegriff ein. Da kommst Du zu einem 10€ Sensor, wahlweise mit serieller oder I2C Schnittstelle.

Bernhard
von BernhardS
am Montag 5. November 2007, 11:35
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: ultraschallsensor für füllstandmessung
Antworten: 12
Zugriffe: 9600

... gleichzeitig in beide Richtungen fliessen können, während RS485 und RS422 Bussysteme sind, bei denen ein einziger Stromkreis die Daten abwechselnd in beide Richtungen transportieren kann und ausserdem mehrere Geräte an eine Leitung angeschlossen werden können. Weiter stehen bei RS232 noch Steuerleitungen zu Verfügung, die es bei den differentiellen Datenübertragungen nicht gibt. Die Signalisierung der Zustände der angeschlossenen Geräte muss dort, mit Hilfe eines Protokolls, in die seriellen Daten eingebettet werden. Elektrisch sind sie auch sehr verschieden. Abgesehen davon, daß RS232 normalweise mit sehr viel geringerer Geschwindigkeit betrieben wird, handelt es sich hierbei um ein asymmetrische Signal, bis zu plus und minus 15V gegen Masse, während bei RS422 und RS485 die Information durch die Spannungsdifferenz zweier symmetrisch betriebener Adern, die nur in der Größenordnung einiger hundert Millivolt liegt, übertragen wird. Um bei hohen Geschwindigkeiten und längeren ...
von anders
am Mittwoch 26. September 2007, 22:22
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: RS485 -> RS232
Antworten: 6
Zugriffe: 23263

... - achja ein Steckernetzteil fuer 1-2 EUR braucht man auch noch - oder halt sonstwoher 7-9V Gleich oder Wechselspannung. Dann noch 'n paar AVRs. Beim Bausatz sind keine dabei. Das liegt halt hier immer so rum, und wenn mir mal ganz fad ist, mach' ich halt n bisschen weiter. Mittlerweile hab' ichs zusammengebaut, und mal an den PC angeschlossen und geguckt, ob das Programmiertool den Prozessor erkennt. Hats. Seither liegt's halt wieder rum :) Dieses Board hat 2 Anschluesse, um ueber die Serielle mit dem PC zu quaken. Einmal einen Port zum programmieren des AVRs und einmal, um z.b. den PC mit dem UART des AVRs zu verbinden. Dann gibts auf dem Board noch n paar LEDs, Taster, 'nen Summer, Fassungen fuer diverse AVR-Gehaeusebauformen und jede Menge Stiftleisten, um selbstgestricktes anflanschen zu koennen. Klar krieg' ich fuer 15EUR keine Monsterperipherie, wie irgendwelche LCDs, Flashkartenleser, USB-Ports, etc. bla. Aber so fuer'n Anfang reichts doch erst mal. Gruss WK
von derguteweka
am Mittwoch 19. September 2007, 17:24
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Grundausstattung für Einsteiger ??
Antworten: 5
Zugriffe: 12376

Re: Grundausstattung für Einsteiger ??

Moin, wie sieht es mit Entwicklungsumgebungen aus, Programmern und Flash-Tools etc? wie liegt das alles Kostenmäßig? Wo kann man kaufen und wo wird man übers Ohr gehauen? Welches Buch ist FÜR EINSTEIGER besonders geeignet? Download/Flashen laeuft bei den AVRs afaik ueber ein SPI-Interface, was z.b. bei dem 15EUR Board auf einen seriellen Anschluss gelegt ist. Ansonsten such' mal im www nach ponyprog, da ist Hardware beschrieben, um alle moeglichen Prozessoren (und Speicher) zu programmieren. Bei der Entwicklungssoftware, schaetz' ich mal, ist die Preisspanne noch groesser als bei der Hardware. Fuer die AVRs gibts IDE, Crosscompiler,-assembler, -linker, -debugger, Flasher etc. fuer umme - unter Linux heisst das dann z.b. KontrollerLab, avr-gcc, uisp usw. Ich glaub, unter Windows gibts das alles zusammen im AVR Studio, da nehm' ich mal an, dass es zumindest in einer kleinen Version auch nix kostet, hab ...
von derguteweka
am Mittwoch 19. September 2007, 06:00
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Grundausstattung für Einsteiger ??
Antworten: 5
Zugriffe: 12376

Quadranten

... Quadranten im U-I Diagramm gemeint. Wenn ich die Solarzelle unter Beleuchtung also von -0,2 - +0,8 V durchfahre, bewege ich mich zunächst vom 3. (Negativer Strom und Spannung) in den 4. Quadranten (Negativer Strom, Positive Spannung) und dann in den 1. Quadranten (Positiver Strom und Spannung). Wäre die Lichtleistung konstant, so wäre auch der von der Solarzelle gelieferte Strom konstant. Dann könnte man einfach ein hochwertiges Netzteil (z.B. BOP von Kepco) an die Schaltung (Solarzelle seriell mit Shunt Widerstand) anschließen, und einen Arbeitspunkt vorgeben. Die Spannung an der Zelle ist dann um den Spannungabfall am Widerstand verschoben. Jetzt wird aber ein Teil der Lichtleistung moduliert, dass heißt auch ein Teil des Stromes wird moduliert, und das Netzteil muss den Strom aktiv permanent nachregeln. Der Operationsverstärker vergleicht also die Spannung an der Zelle mit dem Sollwert, und regelt dementsprechend die Spannung an der Schaltung nach. Wäre eher an einer komplett ...
von catechol
am Sonntag 2. September 2007, 13:23
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: 4-Quadranten OP 20A
Antworten: 2
Zugriffe: 7595

Terminatoren bei Bussystemen

Hey Leute... bin ganz neu hier, hoffe mir wird weitergeholfen...

Also ich habe ein paralleles Bussystem, vollkommen allgemein!!! Gehe nun über Stiche (Taps) an meine Teilnehmer (kann alles mögliche sein), bei uns im Normalfall irgendwelche Busmodule für SPS etc.
Meine Frage: Muss ich nach dem Teilnehmer noch einen Terminator setzen? Mir wurde gesagt, dass der Widerstand des Teilnehmers für gewöhnlich bereits ausreichend wäre!

ABER: Wenn dies so wäre... wie funktionieren dann serielle Schaltungen (Ringtopologien etc.)? Da müssten dann die Teilnehmer das Signal ja auch terminieren, was aber nicht sein soll ( der letzte Teilnehmer will ja auch wissen was abgeht ;-) )

Hab ich mich zu kompliziert ausgedrückt? Oder missverständlich?

Vielen Dank für eure Hilfe
von Dr_med_den_Rasen
am Freitag 24. August 2007, 10:24
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Terminatoren bei Bussystemen
Antworten: 3
Zugriffe: 6230

RS232-Merger

Hallo,

kennt jemand einen COM-Port-Merger?
Für MIDI gibt es so ein Teil, aber für den COM-Port?

Ich will mit zwei PC's gleichzeitig auf eine serielle Schnittstelle zugreifen.
von backtobasic
am Freitag 27. Juli 2007, 15:48
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: RS232-Merger
Antworten: 2
Zugriffe: 4126

Spannungsregelung des Asynchrongenerators mit Computer

servus, bezüglich meinen Asynchrongenerators (siehe http://www.transistornet.de/viewtopic.php?t=5453) habe ich mir folgendes überlegt und möchte gerne wissen, ob das geht: Und zwar ich möchte gerne mithilfe einer PC-Schnittstelle (z.B. Audio-In, Seriell...) eine Spannung messen. Ich hab mich schon ein bisschen Informiert, und es gibt viele Programme und Schaltpläne um solch etwas zu realisieren. Das Programm kombiniert mit der entsprechenden Hardware soll folgendes machen (um es mal ganz simpel auszudrücken): Wenn die Spannung des Asynchrongenerators größer 230 V (zwischen Phase und Nullleiter) ist, soll ein „Belastungswiderstand“ dem Generator dazugeschalten werden. Durch diesen Widerstand wird der Asynchrongenerator belastet und damit sinkt dessen Spannung. Statt des Belastungswiderstandes könnte auch der Asynchrongenerator getaktet kurzgeschlossen werden ...
von steftn
am Mittwoch 11. Juli 2007, 16:31
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Spannungsregelung des Asynchrongenerators mit Computer
Antworten: 1
Zugriffe: 9164

Es geht einiges

Hallo,

Ich hoffe dass das geht
das einzige was nicht geht, ist daß was nicht geht.

Ich verwende für so ähnliche Zwecke Mikrokontroller vom Typ PICAXE. Einfach mal bei google als Suchbegriff eingeben. Die kosten nicht viel, sind einfach zu programmieren (kommt mir vielleicht auch nur so vor, bin sehr alter Hase), können z.B. direkt eine PC-Tastatur lesen. Die Firma liefert auch serielle LCD-Displays, die kann man dann auch einfach ansteuern.

Bernhard
von BernhardS
am Dienstag 10. Juli 2007, 07:52
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: LCD für türöffmer
Antworten: 1
Zugriffe: 3665

Steuern mit PC

Hallo,

wenn es nur um eine oder zwei LED´s geht, das ist nicht so ganz furchtbar schwer, man muss sich nur reinfinden, das dauert ein bißchen.
Zum Beispiel kann man die serielle Schnittstelle verwenden, an die kann man eine LED (mit Vorwiderstand) direkt anschließen.
Softwareseitig kommt man der Sache näher, wenn man z.B. "port.dll" bei google als Suchbegriff eingibt und auf den gefundenen Seite die Beispiele durchgeht.

Bernhard
von BernhardS
am Samstag 7. Juli 2007, 12:47
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Pc gesteuert...
Antworten: 11
Zugriffe: 14802

Nimm den ersten mit den beiden Widerständen besser nicht, da ist dein Druckerport arg in Gefahr.

Ich habe mir das Si-Prog gebaut. Ist schneller gebaut als der mit dem TriState-Treiber(SN74HCT244) und trotzdem rel. sicher, weill der serielle Port kurzschlussfest ist.

Edit:
Hab gerade bemerkt das unter oben angegebenem Link das "Hausmittel der Hausmittelchen" offenbar nicht aufgefürt ist.
Deshalb hier noch der Link zum entsprechenden Programmer. Ich empfehle dir allerdings trotzdem das Si-Prog, weill du ja nicht ewig löten willst für einen simplen Programmer...
--> ISP-Programmer für LPT mit TriState-Treiber als Schutz
von Master-Jimmy
am Mittwoch 4. Juli 2007, 16:49
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: ATTiny 24 Programmer
Antworten: 7
Zugriffe: 9207

geht das ?

Hallo,

bißchen ungewohnt. Ich kann mir die Anwendung nicht so ganz vorstellen, vermute halt mal: Du setzt PIN 3 auf Dauerhigh und begrenzt die Spannung mit R und ZD auf ~5,6 V. R darf nicht zu klein sein.
Jetzt steuerst Du PIN 4 an, die (naja) 12V kommen, der Transistor schaltet durch, zieht die Spannung auf ganz wenig Volt runter, für TTL ist das Null. Aber dann hat der andere Transistor doch auch keine 5,6V mehr.................

Ich hab übrigens noch gar nicht lange her auch mal die Ansteuerung der seriellen Schnittstelle unter Windows ausprobiert.
Auf der Empfängerseite habe ich allerdings einen PIC, der allerdings auch nicht mehr als 5V verträgt. Es wird einfach der Strom über 22kOhm begrenzt, die Spannung bricht an der Eingangsschutzschaltung auf 5V ein.

Bernhard
von BernhardS
am Donnerstag 28. Juni 2007, 06:47
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: -12..+12V zu 0..5V (COM1)
Antworten: 14
Zugriffe: 13688

PIC16s und AVRs mit Kontaktplan (ladder logic) programmieren

... Assembler- C- und Basic- Programmierer Zugang hatten. Die heutigen modernen Mikroprozessoren koennen teilweise mehr, als eine mittlere SPS kann und vor allem benoetigen diese nur noch wenig weitere umgebende Hardware, weil schon fast alle integriert ist. Somit ist es jetzt mit nur wenigen Bauteilen moeglich, sich eine SPS selbst zu basteln, was vor allem, mit schmalem Geldbeutel ausgestatteten, Schuelern und Studenten entgegenkommen sollte. Analogwertverarbeitung, Pulsweitenmodulation und serielle Schnittstellen sind in den neuen Prozessoren Standard und sind auch mit LDmicro programmier- und konfigurierbar. Ich will an dieser Stelle LDmicro nicht ueber den gruenen Klee loben. Die Software hat durchaus noch kleinere Mucken und ich bin hartnaeckig an dem Jonathan, den Befehlsvorat zu erweitern. In der naechsten Zeit werden noch einige Features folgen, wie z.B. ein Dezimal-Binaer und BCD-Wandler, die man bisher noch umstaendlich selbst programmieren muss. Einige Schaltplaene und ...
von KOP-Freak
am Dienstag 26. Juni 2007, 16:59
 
Forum: Software
Thema: PIC16s und AVRs mit Kontaktplan (ladder logic) programmieren
Antworten: 2
Zugriffe: 14667

AVRs und PIC16s jetzt in KOP (ladder logic) programmieren

... Das erleichtert die Fehlersuche (debugging). Der Status der Variablen wird in der E/A-Liste auf der Maske ganz unten angezeigt. Wenn das Programm im Simulationsbetrieb funktioniert, können Sie den Ein- und Ausgängen Pins zuweisen und danach den AVR- oder PIC-Code erzeugen.. Ich unterstütze A/D-Wandler, eine PWM-Einheit, und UART auf den Prozessoren, die diesen vorsehen. Dies bedeutet, dass Sie ein KOP-Programm schreiben können, welches analoge Eingänge einlesen kann, und Zeichen über eine serielle Schnittstelle sendet und empfängt (z.B. zu einem PC, falls wenn Sie einen passenden Pegelumsetzer wie den MAX232 einsetzen, oder zu einem Zeichen-LCD). Es ist sowohl möglich willkürliche Zeichenfolgen über die serielle Schnittstelle zu senden, als auch Werte von Ganzzahl-Variablen als ASCII-Text. Schließlich unterstütze ich jetzt auch 'zu erhaltende Variablen' auf Prozessoren mit einem EEPROM. Sie können anweisen, dass eine bestimmte Variable automatisch, bei jeder Wertänderung, gespeichert ...
von KOP-Freak
am Dienstag 26. Juni 2007, 16:00
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: AVRs und PIC16s jetzt in KOP (ladder logic) programmieren
Antworten: 4
Zugriffe: 13696

serielles Kabel

Hallo,

das müsste einfach so gehen:

25 pol 9pol

7-------------------5
2-------------------3
3-------------------2

damit alleine sollte eine Datenübertragung bereits möglich sein. Wichtig ist dabei Flusskontrolle "keine" einstellen.

6-------------------4
20-----------------6

und

5------------------7
4------------------8

kommen später dazu. Flusskontrolle dann auf "Hardware" ändern.

Bernhard
von BernhardS
am Montag 25. Juni 2007, 12:46
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Disketten entladen.......
Antworten: 8
Zugriffe: 5892

Elk hat geschrieben:Hallo,
ein PC kann keine Amiga-Disketten lesen. Er erkennt das Filesystem nicht. Der Amiga kann aber PC-Disketten lesen und beschreiben. Mit dem originalen Laufwerk sind allerdings nur 880 kB Disketten (im PC-Format sind es dann nur noch 720 kB) kompatibel. Allerdings funktioniert das nicht mit WB1.2, sondern erst - so recht ich mich erinnere - ab 3.x.

Und ja, es gibt Programme, mit denen man Amiga und PC über serieller Schnittstelle verbinden kann: http://aminet.net/package/comm/misc/easytransfer


Gruß Elk


Hi!

Aber dann benötige ich einen Plan,damit
bei richtig verstrickt werden.
Denn die serielle hat 9-die vom A500 25-Pin.

Mfg SAD
von SAD
am Freitag 22. Juni 2007, 20:33
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Disketten entladen.......
Antworten: 8
Zugriffe: 5892

Hallo,
ein PC kann keine Amiga-Disketten lesen. Er erkennt das Filesystem nicht. Der Amiga kann aber PC-Disketten lesen und beschreiben. Mit dem originalen Laufwerk sind allerdings nur 880 kB Disketten (im PC-Format sind es dann nur noch 720 kB) kompatibel. Allerdings funktioniert das nicht mit WB1.2, sondern erst - so recht ich mich erinnere - ab 3.x.

Und ja, es gibt Programme, mit denen man Amiga und PC über serieller Schnittstelle verbinden kann: http://aminet.net/package/comm/misc/easytransfer


Gruß Elk
von Elk
am Freitag 22. Juni 2007, 19:37
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Disketten entladen.......
Antworten: 8
Zugriffe: 5892

Sonstige Schnittstellen

mal eine dumme Frage:

kann man die Dateien nicht über die serielle Schnittstelle in den PC übertragen?

Bernhard
von BernhardS
am Freitag 22. Juni 2007, 12:30
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Disketten entladen.......
Antworten: 8
Zugriffe: 5892

Hallo,

ich habe mir diesen Bausatz geleistet.
Nach etwas Anfangsschwierigkeiten kann ich nur bestätigen, das Ding funktioniert.
Anzumerken ist, dass hier keine serielle Wandlung hinter der USB-Schnittstelle statt findet sonder ein PIC (18F4550) dafür genutzt wird, mittels parallel Interface mit dem eigentlichen ICD2 zu kommunizieren. Damit wird die schnelle Übertragungsrate der USB-Schnittstelle sehr gut ausgenützt.

Gruß

Martin
von Martin67
am Samstag 9. Juni 2007, 20:31
 
Forum: Software
Thema: Full Speed USB2.0 ICD2 PIC Debugger und Programmer
Antworten: 1
Zugriffe: 4614

thefaxx hat geschrieben:Hab jetzt keine Dioden da und die kann man normal nur in großen Sets kaufen. Kann ich auch einfach 1-2 LEDs dazwischen hängen oder ziehen die zu viel bzw. gehen kaputt?

Die mir bekannten LEDs werden je nach Typ mit ca. 5 - 30mA betrieben. Wie gesagt, der Spannungsabfall über den seriell betriebenen Dioden wirkt nur bei Stromfluss ! Besser ist via 3,6V Z-Diode mit Vorwiderstand, oder Spannungsregler.
thefaxx hat geschrieben:Noch was wenn ich die LED vom Handy zum einschalten vom Computer benutzen will muss ich ja ein Relais anschließen. Hab in meiner Bastelkiste noch was gefunden... könnte das hiermit funktionieren?

Theoretisch schon, allerdings scheint es ein 5V Relais zu sein, über der LED liegen aber wahrscheinlich nur so um die ca. max. 2V schätz ich mal
von gonimax
am Sonntag 13. Mai 2007, 13:09
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: per Handy den PC einschalten
Antworten: 10
Zugriffe: 13375

Moin, auch moin... Hoert sich an, als ob das ein serielles EEPROM (1KBit) ist. Der "zaehlt" dann nicht die Seiten, der "merkt" sich nur die Anzahl der Seiten. Ist das so ein kleiner 8 Fuessler? genau Hersteller koennte dem Namen nach ROHM sein, die Datenblaetter von denen sind oft weniger als duerftig. stimmt.... Von der Zahlenkombi her koennt's sein, dass z.b. STM da auch was passendes haette; evtl. der M93C46. Beim Reichelt gibts einen ST93C46 - vielleicht waere der auch ein passender Ersatztyp. das weiss ich leider nicht. muesste ich mal ausprobieren Interessant ist auch die Betriebsspannung mit der das Dingens betrieben wird und die genaue Gehaeusebauform, denn von den kleinen 8 poligen gibts 'zig verschiedene und wenns nicht passt, dann wirds reinloeten evtl. ...
von bmwfreak
am Mittwoch 9. Mai 2007, 15:49
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: suche ic
Antworten: 6
Zugriffe: 13933

Moin, Hoert sich an, als ob das ein serielles EEPROM (1KBit) ist. Der "zaehlt" dann nicht die Seiten, der "merkt" sich nur die Anzahl der Seiten. Ist das so ein kleiner 8 Fuessler? Hersteller koennte dem Namen nach ROHM sein, die Datenblaetter von denen sind oft weniger als duerftig. Von der Zahlenkombi her koennt's sein, dass z.b. STM da auch was passendes haette; evtl. der M93C46. Beim Reichelt gibts einen ST93C46 - vielleicht waere der auch ein passender Ersatztyp. Interessant ist auch die Betriebsspannung mit der das Dingens betrieben wird und die genaue Gehaeusebauform, denn von den kleinen 8 poligen gibts 'zig verschiedene und wenns nicht passt, dann wirds reinloeten evtl. eine ganz schoene Bastelei. Aber eigentlich muesst' es reichen, den Baustein ...
von derguteweka
am Montag 7. Mai 2007, 20:29
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: suche ic
Antworten: 6
Zugriffe: 13933

Eine Brücke ist immer eine Mischung zwischen parallel und seriell.
von Master-Jimmy
am Dienstag 24. April 2007, 20:01
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Brückenschaltung (Ja ich weiss für euch ich das einfach)
Antworten: 4
Zugriffe: 2950

Das macht keinen Sinn was du da schreibst.Welche Schaltung?
Was ist Iab?

Wenn kein Strom fliesst(du keinen misst), ist der Stromkreis nicht geschlossen. Mit parallel und seriell hat das überhaupt nichts gemeinsam.
von Master-Jimmy
am Dienstag 24. April 2007, 18:55
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Brückenschaltung (Ja ich weiss für euch ich das einfach)
Antworten: 4
Zugriffe: 2950

Moin,

Master-Jimmy hat geschrieben:Habe ich denn nicht das Problem, dass wenn ich über die Datenleitung ein Low herausgeben will, immer noch irgendwelche Stopbits usw. dazwischen sind?

Da Problem mit den Stopbits haettest du nur dann, wenn du das Low dadurch erreichen wolltest, dass du seriell ein Datenwort mit vielen Nullen senden wolltest.
Wenn du aber am UART die Break Condition einschaltest, ist der Ausgang fuer unbegrenzte Zeit auf Low (der Ausgang des UARTs, an der Buchse heisst das dann ca. +12V).
Genau so funktioniert mein Beispiel in dem Linuxforum.

Gruss
WK
von derguteweka
am Samstag 14. April 2007, 15:55
 
Forum: Computer Software
Thema: Com Port mit PC ansteuern
Antworten: 17
Zugriffe: 17716

... http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms810467.aspx (Da versteh ich so auf den ersten Blick mal vorallem "Bahnhof"; du vielleicht nicht...) Puha, sieht nach umfangreichen Studien aus :) Ach, übrigens: Ist es richtig das man als I/O-Port eigentlich nur die Handshake-Leitungen nehmen kann.-Die Datenleitungen kann man nicht wirklich unter Kontrolle bringen, weil dieser UART dazwischen ist, der alles automatisch macht...??? Naja, was heisst Datenleitungen - Es gibt bei der Seriellen nur eine TxD Leitung, auf der kommen die Bits eines Datenworts der Reihe nach. Den Status dieser TxD Leitung kannst du gezielt manipulieren (Entweder nichts senden oder "Break" senden). Wenn du aber normale serielle Signale darueber senden willst, dann macht der UART das fuer dich "automatisch". Die 2 Handshake-Ausgaenge gehen 1:1 auf Bits in den Kontrollregistern des UARTs, sind also bei Registerzugriff auf den Baustein recht simpel zu programmieren. Bei dem Senden von Break ueber die ...
von derguteweka
am Donnerstag 12. April 2007, 08:39
 
Forum: Computer Software
Thema: Com Port mit PC ansteuern
Antworten: 17
Zugriffe: 17716

... gleichzeitig Spannunsquelle und Stromquelle sein, weil die Anforderungen an die Last gegensätzlich sind und weil die Innenwiderstände unterschiedlich zu der jeweiligen Quelle geschaltet sind und auch mit gegensätzlichen Anforderungen: Stromquelle = kleiner Lastwiderstand/großer Innenwiderstand (ist parallel zur Quelle und die Quelle selber soll nur einen geringen Strom verbrauchen im Idealfall "0A" => Prinzip Stromteiler) Spannungsquelle = großer Lastwiderstand/kleiner Innenwiderstand (ist seriell zur Quelle und die Spannung auf dem Innenwiderstand soll so gering wie möglich sein, im Idealfall "0V" => Prinzip Spannungsteiler) Zitatende Kann ja wohl nicht ganz Stimmen? Jedes vernünftige Labornetzgerät hat in der Regel einen regelbaren Spannungsbereich und meistens auch einen einstellbaren Strombereich. Also muss doch beides mit einem Gerät gehen. Übrigens, die von mir entwickelten und produzierten Netzgeräte verkaufen sich auf jeden Fall sehr gut und es gibt Kunden, die bezahlen ...
von Suntime
am Montag 26. März 2007, 09:02
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Allgemeine Frage zu Spannungs- und Stromquelle
Antworten: 17
Zugriffe: 22532

... gleichzeitig Spannunsquelle und Stromquelle sein, weil die Anforderungen an die Last gegensätzlich sind und weil die Innenwiderstände unterschiedlich zu der jeweiligen Quelle geschaltet sind und auch mit gegensätzlichen Anforderungen: Stromquelle = kleiner Lastwiderstand/großer Innenwiderstand (ist parallel zur Quelle und die Quelle selber soll nur einen geringen Strom verbrauchen im Idealfall "0A" => Prinzip Stromteiler) Spannungsquelle = großer Lastwiderstand/kleiner Innenwiderstand (ist seriell zur Quelle und die Spannung auf dem Innenwiderstand soll so gering wie möglich sein, im Idealfall "0V" => Prinzip Spannungsteiler) Eine Stromquelle kann in eine Spannungsquelle transformiert werden und umgekehrt. Eine Spannungsquelle ist belastbar. Die zusätzliche Stromangabe zeigt wie weit diese Belastbarkeit gehen darf, ohne Spannungseinbruch, oder ohne Überschreitung der maximalen Verlustleistung, oder beides.
von Stromus
am Montag 26. März 2007, 06:41
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Allgemeine Frage zu Spannungs- und Stromquelle
Antworten: 17
Zugriffe: 22532

Re: Com Port mit PC ansteuern

Moin,

Wie man unter Linux eine LED am Seriellen Port ansteuern kann, hab' ich hier (im 2. Post des threads) mal kurz gezeigt:
http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=193255
Vielleicht hilft das ein bisschen weiter.
Gruss
WK
von derguteweka
am Donnerstag 15. März 2007, 21:01
 
Forum: Computer Software
Thema: Com Port mit PC ansteuern
Antworten: 17
Zugriffe: 17716

Moin, an den genannten pins ist überall spannung da, ein bisschen zappelt es auch, so um die 0.01V , aber ich weiß nicht ob das genug ist, weil es halt ziemlich gering. Wenn man dem Datenblatt (S.172) Glauben schenken darf, dann sollte der Reset-Pin aber auf Low - sprich ziemlich wenig Volt liegen, damit der Baustein programmiert werden kann. Du kannst mal noch probieren - mittels einer LED und Vorwiderstand - ob an den diversen Leitungen der seriellen Schnittstelle was "rauskommt", wenn du deine Programmiersoftware auf den AT (der dann natuerlich nicht angeschlossen ist) zugreifen laesst. Die LED + Vorwiderstand(ca. 100Ohm-1K) so zwischen Masse und die betreffende Leitung haengen, dass sie nach Einschalten des PC nicht leuchtet. Dann muesste sie kurz aufblitzen (eher funzeln), wenn du mit der Programmiersoftware irgendwas machst. Nimm aber eine alte, billige LED, die wird naemlich an der Schnittstelle mit unangenehm hoher Sperrspannung beaufschlagt, wenn ...
von derguteweka
am Mittwoch 14. März 2007, 20:42
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltplan von einen Matrix mit 266 LED´s umzeichnen
Antworten: 25
Zugriffe: 41947

Moin,

MisterTitan hat geschrieben:...das board hängt bei mir an com1...


Wollte bloss sichergehen, nicht dass da irgendwelche USB-Seriell-Konverter im Spiel sind. Afaik haut's mit denen nicht unbedingt hin.

Ich hoff' du hast ein Multimeter? Wenn auch nicht, dann wirds echt schwierig. Sonst beobacht' die Spannungen am Reset-Pin, an MOSI, MISO und SCK (nicht unbedingt gleichzeitig), waehrend du mit der Programmiersoftware auf den AT zugreifst. Da sollte irgendwas zappeln...

Gruss
WK
von derguteweka
am Mittwoch 14. März 2007, 19:39
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltplan von einen Matrix mit 266 LED´s umzeichnen
Antworten: 25
Zugriffe: 41947

Moin,

MisterTitan hat geschrieben:...ich habe keine ahnung warum das nicht geht.


Bloed darf man ruhig sein, man muss sich nur zu helfen wissen :D - also Scope rausholen, anklemmen, gucken, was am Baustein passiert, wenn du ihn vom PC aus versuchst zu programmieren...Ohne Scope koennt's jetzt etwas schwieriger werden, aber ggf. kriegt man auch mit einem Multimeter raus, ob an einer seriellen Leitung irgendwelche Daten uebertragen werden - dann schwankt die Spannung im allgemeinen etwas und ist im Mittelwert anders, als wenn keine Daten uebertragen werden.

Gruss
WK
von derguteweka
am Mittwoch 14. März 2007, 17:24
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltplan von einen Matrix mit 266 LED´s umzeichnen
Antworten: 25
Zugriffe: 41947

Hallo Bernhard,

und damit ist die Frage bentwortet:

Ein Amperemeter ist parallel zum Innenwiderstand der Stromquelle. Existiert eine Last im Kreis, so wird das Gerät seriell zu dieser Last eingeschaltet.


(das bezieht sich auf Dein Bild)

Ist die Last unterbrochen, so zeigt das Messgerät 0A, wenn es in Reihe geschaltet wird. Ist die Last kurzgeschlossen, so ist eine zusätzliche Spannungsmessung nötig. Wenn das Gerät parallel zur Last geschaltet wird, so belastet das Ampermeter die Last => übernimmt den Strom für die Dauer der Messung => die Last ist Stromlos, wenn deren Widerstand viel größer als der Innenwiderstand des Messgerätes ist. Eine Unterbrechung der Last wird im Falle der Parallelschaltung des Messgerätes nicht wahrgenommen. Eine weitere Spannungsmessung bringt in diesem Fall nichts.
Ich dachte diese Zusammenhänge seien klar oder?
von Stromus
am Montag 12. März 2007, 17:05
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Messen eines mA Signals
Antworten: 37
Zugriffe: 23254

Hallo Bernhard,

brauchst nicht verärgert sein, denn meinen Standpunkt habe ich bereits dargelegt. Abgesehen davon ist der Begriff vielleicht überzogen, dennoch nicht im 1:1 Verhältnis gleichzustellen. Dafür kann ich nichts, denn die Chancen sind immer gleich.

Zum Thema: ich verstehe nicht, was jetzt diese Frage mit dem Fall zu tun hat. Zu dem Bild:

Das Voltmeter ist seriell zum Ausgangswiderstand der Spannungsquelle geschaltet. Würde eine Last im Kreis existieren, so wäre wiederum das Messgerät parallel zur Last geschaltet.

Ein Amperemeter ist parallel zum Innenwiderstand der Stromquelle. Existiert eine Last im Kreis, so wird das Gerät seriell zu dieser Last eingeschaltet.

Was wird aus dieser Quiz-Frage?????
von Stromus
am Montag 12. März 2007, 13:19
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Messen eines mA Signals
Antworten: 37
Zugriffe: 23254

USB seriell

Hallo,

vielleicht wäre es einfacher umzusetzen wenn ein USB-seriell Adapter dazwischen geschaltet ist.
Die Wandlung der seriellen Daten könnte der PIC erledigen. Ich verwende für kleinere Sachen die PICAXE-PIC´s, da ist die serielle Eingabe schon vorprogrammiert.
von BernhardS
am Montag 12. März 2007, 11:40
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Ansteuerung über USB
Antworten: 3
Zugriffe: 6179

7-Segment-Decoder-Baustein

... Decoder wertet 4 Bits aus, eine zweistellige Ausgabe resultiert dann in einer Hexadezimalzahl), aber es gibt sicher auch welche, die man kaskadieren kann - musst du halt mal googeln. Einen Baustein, der 8-Bit-nach zwei Dezimalstellen konvertiert, kenne ich nicht (weswegen nicht auszuschließen ist, dass es ihn gibt) - ich persönlich würde da einen Microcontroller hernehmen. Aber den bräuchtest du ja ohnehin, wenn du den USB Port verwenden willst, denn du musst du ja erstmal deine Bits von seriell nach parallel konvertieren. Falls du einen Rechner mit dem guten, alten LPT-Port (Druckerport) hast, würde ich dir empfehlen, mit dem herumzubasteln, der hat von Haus aus (sogar mehr als 8) parallele Ausgänge, mit denen kannst du die Segmente deiner Anzeige dann gleich direkt treiben. und noch 'ne andere Möglichkeit wären ein- oder zweizeilige LCD-Module, die gibt's für ein paar euronen beim Elektronikhändler deines Vertrauens und im Netz wimmelt es von Bastelanleitungen, wie man sie vom ...
von ölgötz
am Montag 12. März 2007, 11:05
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Ansteuerung über USB
Antworten: 3
Zugriffe: 6179

... sein. Die '374er haben ein etwas "bloedes" Pinout, wenn du die Schaltung selbst aufbauen willst. Wenn du noch irgendwie kannst, dann guck, ob dir nicht stattdessen '574er besser gefallen wuerden. Sind aber ueblicherweise auch teurer... Dir ist schon klar, dass der AT2313 noch ordentlich programmiert werden muss, dass da auch nur eine einzige LED irgendwie mal definiert leuchtet? Dann musste auch mal noch gucken, wie die Software in den AT2313 reinkommt - das geht ueblicherweise ueber die serielle oder SPI Schnittstelle - wie's jetzt bei dem Prozessor genau funktioniert, musste gucken, denn es waere sicher praktisch, wenn du den Prozessor nicht bei jedem mal neue Software flashen erst umbauen muesstest. Dann ist die Software fuer so'n Dingens auch nicht so ganz simpel, weil zeitkritisch. Mal angenommen, du wolltest deine LEDs mit 100Hz "Bildfrequenz" ansteueren, dann hiesse das, dass du 100 mal pro Sekunde 16 Zeilen ausgeben musst, d.h. alle 625µsec eine Zeile. Eine Zeile ausgeben ...
von derguteweka
am Freitag 9. März 2007, 20:52
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltplan von einen Matrix mit 266 LED´s umzeichnen
Antworten: 25
Zugriffe: 41947

... 374er zusammen an einen weiteren Port des AT2313 anzuschliessen, sodass du das Display mit einem einzigen Assemblerbefehl komplett ausschalten kannst. Kann sein, dass du das immer ganz kurz machen musst, bevor du neue Daten in die Latches schreibst - sonst koennten die LEDs, obwohl sie eigentlich dunkel sein sollen, ein wenig vor sich hinfunzeln. Was du dann am Prozessor noch an Beinchen frei hast, kannst du ja als Input-Ports verwenden, um deine Schalter anzuschliessen. Oder du nimmst die serielle Schnittstelle zur Ansteuerung her, musst dir halt dann noch die ensprechende SW fuer den PC schreiben und einen MAX232 oder sowas in der Art dranflanschen... Ich hab' allerdings keine Ahnung von dem AT2313 - was hat denn der so an RAM/ROM und vieviele MIPS kann der denn so? Gruss WK
von derguteweka
am Freitag 9. März 2007, 20:12
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Schaltplan von einen Matrix mit 266 LED´s umzeichnen
Antworten: 25
Zugriffe: 41947

... Thema Reflexionen: die Betrachtungstiefe kann selbstverständlich vergrößert werden (vielleicht hat jemand Lust dazu???), aber die ganze Geschichte darf trotzdem verkürzt werden ohne dennoch auf die Konsistenz des Inhaltes Einbüße zu erfahren. Mann nehme doch an es wird versucht eine Quelle mit einer bestimmten Frequenz, mit einer Last zu verbinden. Es werden dazu eine Hinleitung und eine Rückleitung verwendet. Diese Konstelation besteht aus vielen Längsinduktivitäten + Ohmsche Widerstände (seriell) entlang der Leitung und aus vielen Kapazitäten zwischen den Leitungen. Im Sprachgebrauch wird dafür der sog. Belag verwendet. Wir wollen hier die Sache nicht verkomplizieren, denn die Idee ist wichtig. Im Ersatzschaltbild ergibt das im großen und ganzen eine Konstelation dargestellt als Quelle + L + R + C. Der wellenwiderstand ist als Wurzel (L/C) dargestellt. Man merkt die Ähnlichkeit mit der Resonaz eines LC-Kreises seriell geschaltet. Wir erinnern uns, dass bei der Resonaz, die Blindwiderstände ...
von Stromus
am Freitag 9. März 2007, 18:27
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Digitale Impulse herausfiltern
Antworten: 8
Zugriffe: 19963

... mir heute diesbezüglich in freier Auswahl mal 10 diverse Stromlaufpläne unterschiedlicher Priorität angeschaut. Die anderen mit Interlockdioden beschalteten Verbraucher erhalten eine Diode, und bewirken bei z.B. "unsachgemässem" Entfernen, bzw. internem Meßkreisbruch keine Stromkreistrennung. Nun zum Fall einer einzelnen Last: Ausgehend von einem Speisetrenner, oder auch Analogvervielfacher, oder anderen Trennern für 4-20mA Betriebsweise erscheint die Ankopplung zunächst paralleler, wie auch serieller Art zu sein, wirkt aber echt nach den Gesetzen der Strommessung - sogar eine parallele (Z-)Diode würde hier keinen negativen Einfluss haben (obwohl für eine Einzellast nicht sinnvoll), da im Regelfall der Innenwiderstand der Last geringer ist. Misst der Fragesteller also mit einem mA-Meter parallel zur Last dennoch korrekten Strom, dann ist der eigentliche Lastzweig irgendwo unterbrochen, bzw. es ist irgendwo eine Interlockdiodenschltung implementiert, ansonsten würde das Signal verfälscht ...
von gonimax
am Freitag 9. März 2007, 15:10
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Messen eines mA Signals
Antworten: 37
Zugriffe: 23254

... der Transistorschaltung. Diese stellt ein Spannungsverstärker in Form einer sog. Emitterschaltung mit Spannungsgegenkopplung (realisiert durch den Widerstand R2) dar. Der Sinn dieser Vorgehensweise ist, die Abhängigkeit des Transistors von Temperaturschwankungen abzufangen. Wenn Interesse besteht, werde ich Dir in einer gesonderten Folge erklären, wie das funktioniert. Tatsache ist aber, dass durch ein fehlendes Bauteil diese Aktion auch wieder umsonst war. Dieses Bauteil wäre ein Widerstand seriell geschaltet zwischen Mikro und Eingang des Transistrors (Kondensator C1). Da dieses Bauteil fehlt gibt es zwei Auswirkungen: 1. Der Eingangswiderstand des Transistors ist sehr gering und belastet das Mikrosignal 2. Die Verstärkung der Transistorschaltung ist als: V = R_Kollektor/re re wird als Emitterwiderstand beschrieben mit dem Wert: ca. 25mV/(Kollektorstrom im Arbeitspunkt). Dazu gibt es eine ganze Litanei beschrieben hier von einem anderen User: Martin66. Besteht Interesse, so können ...
von Stromus
am Dienstag 6. März 2007, 19:54
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Hilfe bei der Jahresarbeit
Antworten: 33
Zugriffe: 25066

Eine Kleinigkeit hätte ich beinahe vergessen:

Diese Messung liefert eine Aussage NUR über die Lieferfähigkeit der Stromquelle. Bedeutet aber nicht, dass nach Entfernen des Messgerätes der Strom weiterhin auch existiert.

Beispiel: Stromquelle soll verbraucher beliefern, aber der Verbraucher hat eine Unterbrechung. In diesem Fall fließt kein Strom, aber sobald ein Amperemeter parallel dazu geschaltet wird, kommt der Strom wieder zustande. Die Aussage über die Unterbrechung geht verloren und deshalb macht es ein Mal mehr Sinn, das Messgerät seriell in die Schaltung zu plazieren
von Stromus
am Sonntag 4. März 2007, 09:51
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Messen eines mA Signals
Antworten: 37
Zugriffe: 23254

Konverter

Hallo,

Netzwerk übertragen werden (RJ45) und

habe in einem sehr ähnlichen, nur genau umgekehrten Fall: serielle Daten nach 4-20mA, Profibus-Module von Schiele-Entrelec verwendet.
Ist natürlich etwas aufwendig: ein Modul das die seriellen Daten auf Profibus umsetzt und ein Modul, das Profibus auf Analogsignal 4-20mA umsetzt (bei Dir natürlich umgekehrt)
Ist schon 8 Jahre her, ich weiß natürlich nicht ob es die Module so noch gibt. Ich hatte sie damals von RS. Auf die Schnelle habe ich sie nicht gesehen.

Bernhard
von BernhardS
am Montag 26. Februar 2007, 06:50
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: den Stickstoff gehalt in prozent ermitteln
Antworten: 2
Zugriffe: 2684

hallo, für den seriellen Port siehe hier:

http://www.ocinside.de/html/ir_receiver ... ver_d.html

...irgerndwo ist da auch ein Link für die benötigte Software WinLIRC... ob die für Deine Zwecke brauchbar ist... wirste selbst herausfinden :wink:
von gonimax
am Samstag 24. Februar 2007, 13:42
 
Forum: Computer Hardware
Thema: Suche Anleitung IrDA<>RS232
Antworten: 10
Zugriffe: 11106

Spannungspuffer

Hallo Forum
Ich verwende einen CompactFlash-Datenlogger in Verbindung mit einer seriellen GPS-Maus. Leider habe ich bis heute 3 defekte CompactFlash-Karten zu beklagen weil der Logger die Karte zerstört, wenn er urplötzlich keinen Strom mehr bekommt und die Maus gerade im Schreibmodus steht.
Die Idee wäre nun, die 12V DC des Loggers bei Stromunterbruch für 1-2 Sekunden noch aufrecht zu erhalten (Elko, Pufferakku o.ä.) bis die Maus keinen Strom mehr hat und aus dem Schreibmodus fällt.
Kann mir jemand mit einer einfachen Schaltung weiterhelfen? :roll:
Vielen Dank und Gruss
Schmittchen
von Schmittchen
am Freitag 16. Februar 2007, 10:32
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Spannungspuffer
Antworten: 11
Zugriffe: 15780

SMS

Hallo,

ein Siemens-Handy kann z.B. über ein Datenkabel gesteuert werden. Die Befehle schauen z.B. so aus: " AT+CMGS=1 " und sind in der Dokumentation von den Handys zu finden. Dafür reicht ein älteres Modell, das man bei ebay ersteigern kann.
Du brauchst sowieso irgendeine Art kleiner Computer, Mikroprozessor oder Ähnliches der die Gewichtsmessung abliest. Dieses Gerät schickt dann "AT+......................" über eine serielle Schnittstelle ans Handy.

Gruß
Bernhard
von BernhardS
am Freitag 2. Februar 2007, 07:29
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: sms telemetriedaten
Antworten: 5
Zugriffe: 4165

Hilfe! RS-232 zu SPI

Hallo zusammen,

kann mir jemand eine Firma empfehlen, die sowas zu fairen Preisen macht oder kann das hier jemand?:

Über USB sollen Bildsignale (bereits aufbereitet) an ein Display (1/8 VGA von KENT) geschickt werden.
Das Problem:
Das Display ist nur ein Modul mit SPI
Lösung:
Ich brauche einen ATMEL oder PIC (oder sonst was), der die ankomende Signale von RS-232 zu SPI übersetzt. (ein USB-Seriell-Wandler ist davorgeschaltet, daher RS-2332) Und jemanden, der das programmieren kann (den ATMEL zB).
Oder gibt es schon fertige Lösungen - so dass nichts programmiert werden muss??

Viele Grüße & vielen Dank
Thomas
von ivonline
am Dienstag 16. Januar 2007, 16:23
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: Hilfe! RS-232 zu SPI
Antworten: 1
Zugriffe: 4001

Moin, Soo ich muss gestehen ich habe alles nur mal kurz überflogen aber mir würde dies hier zusagen: http://www.xs4all.nl/~dicks/avr/usbtiny/ Kann man da auch die WinLirc Software auch benutzen oder muss man usbtiny-1.3 benutzen? (Schätze schon oder?) Keine Ahnung, aber der Zusammebau und die Programmierung des AVR duerfte einiges komplexer ausfallen als die serielle Loesung. Aber eigentlich braucht man Plug and Play nicht... oder geht das auch bei den serieln Anschlüssen? Wenn du dich nicht verloetet hast und den "richtigen" seriellen Anschluss nimmst, sollte das auch auf Anhieb funktionieren. Ich brauch do ein IC aus der Liste und dann noch diese Bauteile oder? ... Dann alles nach Plan zusammenlöten, Programm aufspielen und dann noch Tasten belegen oder? Jepp, zumindest hats bei mir so hingehauen. Achja es gibt doch z.B. bei Conrad Experimentierplatinen, die verhindern dass bei falscher konstruktion oder so der ...
von derguteweka
am Dienstag 9. Januar 2007, 20:45
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: Externe Winamp-Steuerung
Antworten: 11
Zugriffe: 9327

Soo ich muss gestehen ich habe alles nur mal kurz überflogen aber mir würde dies hier zusagen: http://www.xs4all.nl/~dicks/avr/usbtiny/ Kann man da auch die WinLirc Software auch benutzen oder muss man usbtiny-1.3 benutzen? (Schätze schon oder?) Aber eigentlich braucht man Plug and Play nicht... oder geht das auch bei den serieln Anschlüssen? http://www.lirc.org/receivers.html Dann würde ich das dann doch so machen nur komm ich mit der großen List nicht klar.... Ich brauch do ein IC aus der Liste und dann noch diese Bauteile oder? * C1 - 4.7µF capacitor * D1 - 1N4148 diode * R1 - 4k7 resistor (4.7 kOhm) * IC2 - 78L05, 100mA, voltage regulator (TO-92 casing) * 9-pin or 25-pin SUB-D socket Dann alles nach Plan zusammenlöten, Programm aufspielen und dann noch Tasten belegen oder? Achja es gibt doch z.B. bei Conrad Experimentierplatinen, die verhindern dass bei falscher konstruktion oder so der Computer ...
von JasonJT
am Dienstag 9. Januar 2007, 20:17
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: Externe Winamp-Steuerung
Antworten: 11
Zugriffe: 9327

Moin,

JasonJT hat geschrieben:Phu also mein Englisch ist was so technische Sachen betrifft noch nicht so gut..... Gibt es das auch in Deutsch?


Hmm, in der 5. Zeile von oben steht:
Code: Alles auswählen
Translations: [ French | German | Russian ]

Klick doch da mal auf German...
Sonst hilft vielleicht ein Babelfish?

Ansonsten muss ich gestehen, dass ich von WinLirc absolut keine Ahnung hab'. Ich hab' hier kein Windows am laufen, deshalb' nehm' ich das "normale" lirc (Fuer die Steuerung eines VDRs).
Ich hab' den Empfaenger fuer die Serielle Schnittstelle nachgebaut (Lochrasterplatte; als Gehaeuse ein Multivitaminbrausetablettenroehrchen).

Hab' nur gesehen, dass es bei winlirc im Kapitel "Software which supports WinLIRC"
auch den Eintrag "Remote Control Plugin for Winamp" gibt.

Gruss
WK
von derguteweka
am Montag 8. Januar 2007, 17:12
 
Forum: Elektro Haushalt und Installationen
Thema: Externe Winamp-Steuerung
Antworten: 11
Zugriffe: 9327

Um die richtige Ablenkspule zu finden, einfach mal eine abklemmen und schauen ob der Strich hirozontal oder vertikal ist.
Ich hatte mir dann noch einen einfachen Vorverstärker mit hochohmigem Eingang vor den HiFi Verstärker geklemmt und konnte dann auch messen. Naja mehr oder weniger.
Dann war da noch ein Umschalter, der mir wahlweise das original Ablenksignal oder mein externes Messignal auf die Ablengspule legte, dann konnte man fensehn oder "messen".


Zu den Anschluss hatte ich in einem EIZO Handbuch den Hinweis gefunden, er wäre für weitere Dienstprogramme. Evtl. kann man hier Software Updates in den Monitor bekommen.

An älteren Apple Rechnern war diese Buchse die serielle Schnittstelle und Druckerport.
von frederick1
am Donnerstag 4. Januar 2007, 17:34
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Monitor EIZO FlexScan F56 als Oszilloskop
Antworten: 25
Zugriffe: 50767

Hallo, Pfeifenorgel; das ist ja interessant ! Habe Mitte 70.er Jahre eine kleine Pfeiffenorgel ( 7 Register inklusive 16 Fuss gedackt fürs Pedal ) im Keller betrieben und dafür den ersten elektronischen Organisten der Welt gebaut. Ganz grob gesagt ein fehlertoleranter parallel-seriell Wandler welcher auf seriell/parallel umschaltbar war und als Datenträger ein digitalisiertes Revox A77 Bandgerät. Habe das damals elektropneumatisch mit Kegelladen gebaut und nur ein elektomagnetisches Vorsteuerventil pro Ton benötigt. Danach habe ich für die neue katholische Kirche im Ort eine grosse Orgel ( 36 Register ) gebaut und dazu eine komplette elektronische Traktur entwickelt, welche über eine Zweidrahtleitung arbeitete. Das war damals TTL-Technik und ich habe nachdem das alles prima funktionierte, eine klassische elektrische Traktur eingebaut. Fand es einfach verantwortungslos diese ...
von Erfinderlein
am Freitag 29. Dezember 2006, 10:16
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: reedkontakte ersetzen durch hallsensoren
Antworten: 6
Zugriffe: 8005

Re: Schaltungen Analysieren

... stabilem Arbeitspunkt, da von Gleichstromverstaerkung des Transistors abhaengig - Dabei ist noch nicht mal eine grobe Abschaetzung gegeben, denn es steht nur BC548 da, ohne den Zusatz A,B oder C, der die Stromverstaerkung wenigstens grob klassifizieren wuerde. Sieht fuer mich ein bisschen so aus, wie manche Verstaerkerstufen in den Philips-Experimentierbaukaesten. * Rechts die Bezeichnungen lassen auf eine Schaltung schliessen, die am PC betrieben werden soll - Spannungsversorgung aus der Seriellen, Anschluss an die Soundkarte. * Links der Eingangsteil: Ungewoehnlich hohe Kapazitaet des Eingangskondensators, da die Spule mit 15 Wdg angegeben sicher eine recht kleine Induktivitaet aufweist, was auf hoehere Frequenzen hindeuten wuerde - dazu "passen" die 47uF imho nicht so recht. * Kurze Ueberlegung, ob der Eingangselko und die Spule vielleicht irgendeine Art von Impedanzanpassung oder Filter bilden sollen, sieht aber nicht so aus - die Werte von L und C "passen" nicht zueinander. ...
von derguteweka
am Samstag 16. Dezember 2006, 11:56
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Schaltungen Analysieren
Antworten: 9
Zugriffe: 8113

Da gäbe es doch auch noch den Unipolargenerator (N-Maschine). Liefert aber nur viele Ampere. Da könnte man aber sicher mehrere synchronisieren (seriell schalten), mit den wagnerschen Hammer zerhacken und transformieren. Ist wohl aber kaum das, was du willst. Nur so zur Info. :wink: Gruss: Nitro
von Nitrosio
am Montag 27. November 2006, 11:35
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: Motor = Generator?
Antworten: 3
Zugriffe: 3210

Serielle Schnittstelle

Hallo,

das Thema Messen an der seriellen Schnittstelle ist hier mehrfach zu finden. Such z.B. mal den Beitrag "Sensoren an serielle schnittstelle" und geh den angegebenen Links nach bzw. such das Forum mal durch nach "RS232" oder "serielle Schnittstelle" und so weiter.

Zur Optik: Ich würde nicht die Unterbrechung des Lichtstrahls auswerten, sondern das Streulicht wenn der Tropfen in den Lichtstrahl kommt. Je nach Abdunkelung könnte ein passender Vorwiderstand als "Schaltung" eventuell schon reichen.

Bernhard
von BernhardS
am Montag 30. Oktober 2006, 07:44
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: lasergesteuerte stoppuhr
Antworten: 17
Zugriffe: 29481

Gewächshaus

hallo
ich hab da gerade ein kleineres Projekt gestartet und würde mich über jede Hilfe freuen.
Idee:
kleines Gewächshaus soll komplett gesteuert werden.
dafür werden ca 8 Senoren benötigt.
ca 4 mal temperatur
1 mal rel feuchte Luft
1 mal Bodenfeuchte durch in 2 Elektroden im Gipsblock je feuchter desto besser leitend
ggf auch Lux meter
und Ph wert

die Daten werden dann in einem Pic 16f874 (8 ADC's) gespeichert über die Serielle zum Laptop gegeben und verarbeitet und dann die Stuerung eingeleitet. .


Mein Problem ist nun folgendes
ich will zwecks Kosten analoge Sensoren benutzten also die Spannung erst an den ADC`s in digitale Werte wandeln.
leider bin ich ziemlicher neuling was analoge schaltungen angeht. Vielleicht kennt ja jmd von euch Schaltungen wo bereits mehrere Sensoren in einer Schaltung sind.

naja ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Felix
von flexbex
am Mittwoch 25. Oktober 2006, 13:59
 
Forum: Messtechnik und Theorie
Thema: Gewächshaus
Antworten: 1
Zugriffe: 3473

... das Base board und dann halt den Adapter fuer deinen Chip. Auf dem Base board kann ich 3 Kondensatoren erkennen, die sind alle fuers glaetten der Betriebsspannung, auf dem Adapter sind 2 Cs fuer den Quarzoszillator in dem zu programmierenden AT90firlefanz und noch einer fuer die Entkopplung der Betriebsspannung. Die Steckverbindung zwischen den beiden Schaltungen kannste dir ja auch sparen, wenn du nur die eine Type uController programmieren willst. Wenn die tatsaechlich nur aus den Pins der seriellen kommt, dann sollte man da auch nicht sparen. Der ganze Plunder sollte doch auch ruckzuck auf 'ner Lochrasterplatte aufgebaut sein - ausser dem Lowdrop Spannungsregler ist doch da nix exotisches dabei, wenn man den Spannungsregler nicht hat, dann muss man halt die Schaltung fuer die ext. Stromversorgung nachbauen, d.h. 2 Allerweltstransistoren, 3 Widerstaende und ein 5V Steckernetzteil. Gruss WK
von derguteweka
am Sonntag 17. September 2006, 14:12
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: AT90S2323 programmieren
Antworten: 10
Zugriffe: 13388

AT90S2323 programmieren

Hi-diddeli-do!
Ich bin nicht nur neu in diesem Forum sondern auch neu (sprich: ein paar Wochen) in der Elektronik, also bitte keine blöden Kommentare bei Anfängerfehlern.
(Das sage ich aus Erfahrung von anderen Foren, ich hoffe hier ist es besser)

Okay hier meine Frage:
Wie kann ich den AT90S2323 (8-polig) progrmmieren?
Möglichst über serielle Schnittstelle(RS/EIA-232)
Ich habe mir das Datenblatt schon durchgelesen, leider verstehe ich nicht wie ich das verstehen soll :D
Einfach Vcc -> 5V , GND -> 0, RESET+PB0 -> 0V, XTAL1 4mal an,ausschalten, dann XTAL1 auf 0 und RESET auf 12V?
Dann PB0,PB1,XTAL1 an Ausgänger der serielle Schnittstelle (TxD,RTS,DTR?) und PB2 an einen Eingang?
(Das ganze ist jetzt ein wenig vereinfacht, ich vermute mal dass ich noch Transistoren brauche und natürlich Widerstände)

Aiju
von Aiju
am Sonntag 17. September 2006, 12:08
 
Forum: Atmel AVR Pic und C Control
Thema: AT90S2323 programmieren
Antworten: 10
Zugriffe: 13388

... Dateneingang zum zweiten über ein Inverter mit dem Eingang des ersten verbunden und dann machst du aus vielen dual Nand´s Gatterflipflops, welche sich dann mit Ausgang 1 bis n setzen und mit den Ausgängen 1 quer bis n quer zurücksetzen. Das Flipflop was du suchst nennt man toggelflipflop und das wird so in Zählern verwendet. Es birgt in deiner Anwendung die Gefahr, über längere zeit hinweg, wegen einer Störung falsche Daten zu liefern. Warum organisierst du deine Anwendung nicht so, dass du seriell ein Takt und ein Datenwort ausgibst, meinetwegen 128 bit lang und in deinen Dekodierungen bringst du einen Addresszähler unter, welcher die Steuerung der BCD codierten Bausteine übernimmt. Wenn man den Zähler, einen Mux und einen Demux zusammenfasst und an einer solchen Zweidrahtleitung betreibt, kannst du jedem Motor oder sonstigem Verbraucher seinen dezentralen Controller verpassen und machst nicht alles auf eine Karte. Mit etwas mehr Gehirnschmalz bist du dann bei Quantiplex angelangt, ...
von Erfinderlein
am Donnerstag 31. August 2006, 11:35
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Welches FlipFlop macht sinn?
Antworten: 1
Zugriffe: 5201

... wird auch ein ganz schoenes Chip-Grab - 9 Chips fuer 16 Ausgaenge und ordentlich Verbindungen zwischen den einzelnen Komponenten... Wirf vielleicht noch mal einen Blick auf die Schaltung in diesem Thread, die scheint mir doch simpler aufbaubar, und du kannst die einzelnen Ausgaenge definiert auf einen Pegel setzen. http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=193331 2 Chips fuer 16 Ausgaenge, die Z-Dioden und Widerstaende links kannst du weglassen, die waeren nur fuer Anschluss an die serielle Schnittstelle noetig, aber nicht beim Parallelport. Gruss WK
von derguteweka
am Dienstag 29. August 2006, 20:08
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche einen 6bit Converter !!!
Antworten: 9
Zugriffe: 21477

Hallo, der Knackpunkt ist der, dass BennyderGute von einem reinen binären Signal ausgeht, wo er mit 6bit diese 64 Zustände adressieren könnte. Dein Schieberegistervorschlag eignet sich aber nur, um das bereits fertige Abbild des Schieberegisterinhaltes von einer seriellen Leitung aus was auch immer für einem Speicher, meinetwegen Tonband ,zu übernehmen. Das mit der Ausgabe von der Binärzahl 011011 auf den 6 Leitungen bei ihm der Magnet 27 anzieht oder ein Lämpchen leuchtet, das erreicht man aber nur durch die früher beschriebene Dekodierung. Die Schieberegisterversion damals SN7496 und SN7474 als Puffer mit Leistungstransistoren dahinter zur Ansteuerung der Elektromagnete einer pneumatisch trakturierten Pfeiffenorgel und über die Paralelleingänge die Tasterkontakte der Klaviatur lief bei mir mal als elektronischer Organist. Ein Revox a77 hatte ich digitalisiert und ...
von Erfinderlein
am Montag 28. August 2006, 20:18
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche einen 6bit Converter !!!
Antworten: 9
Zugriffe: 21477

Moin, Zunächst interessiert es mich brennend, wie man mit einem Schieberegister aus 6 bit binär 64 Ausgänge dekodiert. ( war wohl nix ? oder ?) Naja, so komplex isses eigentlich nicht, ich bau' mir ein 64 bit langes Schieberegister (1 bit seriell rein, 64 bit parallel raus), daran haeng' ich mir ein 64 bit breites Latch, mit dem ich den Stand des Schieberegisters nach aussen hin "einfrieren" kann, und schon habbich 64 Ausgaenge, die ich (ok, nicht besonders wahnsinnig schnell) auf 0 oder 1 programmieren kann, und die sich ihren Pegel auch "merken" koennen. Diesen ganzen Apparat (64bit Schieberegister + 64bit Latch = 8xCD4094) kann ich ueber 3 Leitungen (da nehm' ich mal 3 der 6 vorhandenen Bits des Parports) steuern: mit Clock (1. Leitung) kann ich die Daten (2. Leitung) in das Schieberegister takten, wenn ich damit fertig bin (also nach 64 Clks) uebernehme ...
von derguteweka
am Montag 28. August 2006, 19:19
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche einen 6bit Converter !!!
Antworten: 9
Zugriffe: 21477

... indem man zwei Demultiplexer übereinander legt, die Ausgänge mit Gatterlatchen verbindet und den zweiten davon am Dateneingang invertiert betreibt. ( etwas vereinfachte Variante ) Für das bessere Verständnis: damit kann man dann zum Beispiel beliebig viele der Paralellausgänge gleichzeitig aktivieren und die bleiben aktiviert, wenn beim nächsten Wort die Daten dafür wieder da sind. Das heisst zum Beispiel mit mehreren solchen 64 bit Wandlern kann man eine ganze grosse Kirchenorgel über eine serielle Verbindung steuern. Das Signal hat lediglich einen Jitter in der Grösse einer Wortumlaufzeit, wie es beim multiplexen bekannt ist. Das Problem für Benny den guten bleibt eigentlich: entweder ein serielles Wort entsprechender Länge und Daten dazu zur Verfügung zu stellen und der Adresszähler ist dann Bestandteil dieser Decoderplatine, oder aber das ganze als BCD auszugeben, wozu dann allerdings 32 bit paralell notwendig sind. um 8 solche Latches mit jeweils 4 bit zu versorgen. Soviel erst ...
von Erfinderlein
am Montag 28. August 2006, 17:33
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Suche einen 6bit Converter !!!
Antworten: 9
Zugriffe: 21477

Hallo

schau mal hier
http://www.franksteinberg.de/#Messen
da findest du eine Menge infos über die Serielle und Parallele Schnitstelle (Software, Hardware)

und hier die Webseite des Buchautors von oben
http://www.b-kainka.de/index.htm
von Schwarz
am Donnerstag 13. Juli 2006, 14:08
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Wassermelder an LPT
Antworten: 9
Zugriffe: 15556

Kann nicht sein hatte mal aus den Buch

Elektronik am PC eine Schaltung gesehen mitder man Spannungen am Serielen Port messen kann.
von Knotti
am Mittwoch 12. Juli 2006, 19:04
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Wassermelder an LPT
Antworten: 9
Zugriffe: 15556

Hört sich ja schonmal gut an. Jedoch hab ich noch nie was davon gehört :wink:

Was meinst du denn mit seriell ein, parallel aus? Schaltstufen brauche ich auch auf keinen fall mehr als 8. Denke so um die 4 oder 5.

Jedoch muss ich pro Schaltstufe ca. 1,2 A schalten können. Geht das mit IC's?
von Recaro
am Montag 10. Juli 2006, 11:28
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Suche Schaltung! "Ein Transistor schaltet den nächsten&
Antworten: 13
Zugriffe: 7540

Für mich hört sich die Beschreibung eher nach einem Schieberegister an.

Da braucht man ein Taktsignal, und bei jedem Takt wird der Zustand der einen Stufe in die nächste kopiert.
Soetwas gibt es preiswert als IC mit 8 Stufen und man kann beliebig viele aneinanderreihen.
Ein Schieberegister aus einzelnen Transistoren aufzubauen, wäre reine Material und Geldverschwendung.

Geeignete Typen (seriell ein, parallel aus) findest du sowohl in der CMOS 4000er Serie, wie auch bei den 7400ern.
Oft kann man die LEDs ohne Vorwiderstände anschließen, weil das zufällig einigermaßen passt.

Als Taktgeber kannst du den NE555 verwenden.


Übrigens kann man durch ein solches Schieberegister nicht nur eine einzelne "1", sondern beliebige Muster hindurchschieben.
von anders
am Montag 10. Juli 2006, 09:47
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Suche Schaltung! "Ein Transistor schaltet den nächsten&
Antworten: 13
Zugriffe: 7540

ATMEGA8515

Hallo
ich kann den Controller ATMEGA8515 mit Ponyprog und einem paralellen Programmieradapter nicht programmieren. Auch mit einem seriellen Adapter liess er sich nicht programmieren.
Im Voraus vielen Dank
Jojo
von jojo91
am Mittwoch 28. Juni 2006, 18:15
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: ATMEGA8515
Antworten: 2
Zugriffe: 4238

Hi!

Ne poplige Möglichkeit wäre, im Netzgerät in eine der Ausgangsleitungen eine kleine Lampe seriell einzubauen, dann würde der Strom ja immer dadurch fließen.

LG

Mathias
von Electronic-TIGER
am Dienstag 23. Mai 2006, 13:15
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: kurzschlussfest machen
Antworten: 24
Zugriffe: 25555

hallo @hubertus

also Schweiz... da muss ich passen, habe bezueglich solcher Experimentier-Boards fuer den PC mal bei www.reichelt.de geschaut (unter Bauelemente mechanisch -> Platinenmaterial & Zubehör -> Laborkarten) und da der letzte Artikel. Allerdings scheint es nicht PCI....sondern ISA16 zu sein. Vielleicht gibt es sowas auch in PCI.... aber sorry....auf die Schnelle nix gefunden.... alles eine Frage des Suchbegriffes

wenn schon Experimentieren, warum nicht als Adapter via seriell, parallele, oder USB ? koi Angst...war nur 'ne Anmerkung 8)

also, moeglich ist ja ziemlich alles, wahrscheinlich auch das Ätzen(lassen) eines PCI-Karten-Rohlings, wenn ISA nicht in Betracht kommt, die PIN-Belegung einer PCI-Schnittstelle sollte sich auftreiben lassen - bestimmte Kenntnisse im Ansprechen des PCI-Ports seien vorausgesetzt.
von gonimax
am Donnerstag 4. Mai 2006, 18:16
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: PCI-Karte im selbstbau
Antworten: 5
Zugriffe: 12174

@Cyb Junge aller Achtung, dass Du Dich in der 9. Klasse für E-Technik interessierst, aber basteln am Netz setzt Dein Leben ganz schön in Gefahr!!! Bevor Du solche Sachen sagen wir mal ohne größere Schäden überstehst solltest Du Dir einige Grundlagen erst beibringen. Lass uns als Vorgeschmack einige der Lösungen, die hier präsentiert wurden etwas näher betrachten: 1. Kondensator Bildet mit der Primärinduktivität und mit den Ohm’schen Anteilen wie z.B. Drahtwiderstand der Trafowicklung einen seriellen RLC-Kreis. Dieser Kreis besitzt eine sog. Resonanzfrequenz mit dem Wert f = 1/[2*Pi * Wurzel(L*C)] Da wir hier eigentlich vernachlässigbar kleine Ohm’sche Anteile haben, besitzt dieser Kreis eine sehr hohe Resonanzschärfe (Gütefaktor): Q = [Wurzel (L/C)]/R => bei der Resonanzfrequenz sind die jeweiligen Spannungen auf den Blindwiderständen (L bzw. C) um diesen Gütefaktor größer als die Netzspannung. Gleichzeitig aber sind diese Spannungen um 180° Phasenverschoben, so dass letztendlich ...
von Stromus
am Donnerstag 4. Mai 2006, 09:15
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Elko als Strombegrenzung
Antworten: 44
Zugriffe: 29060

PC zu Versuchsschaltbrett

Hi Leute

Ich hab da ein Problem, bei dem ich mir nicht sicher bin ob es überhaupt hier her gehört, aber nachdem ich mich hier durchs Forum gelesen habe denke ich das ihr mir helfen könnt. :lol:

Ich soll ein Versuchsaufbau einer Ampel mit dem PC steuern. Jetzt ist meine Frage mit welcher Art von Schaltung bzw mit welchen Bauteilen kann ich das realisieren?

Es kommt also einer bzw mehrere Impulse vom PC (COM, LPT, USB). Diese sollen nun durch das Aufleuchten von Lampen oder LEDs angezeigt werden.... eine Ampel halt. :lol: Brauche ich da eine Art Mikrochip der die seriellen Impulse speichert, denn schließlich sollen die roten Lampen noch leuchten auch wenn die Gegenseite grün hat. Gibt es da eine einfache Möglichkeit?

Wäre für einen Tipp zum suchen im Internet dankbar. :)

Gruß YoGi
von YoGi_Sabel
am Mittwoch 3. Mai 2006, 10:32
 
Forum: Das Forum für Newbies und Auszubildende
Thema: PC zu Versuchsschaltbrett
Antworten: 2
Zugriffe: 2178

ach, so war das gemeint, du steuerst richtige pc-bildschirme an...
das klingt interessant aber sehr kompliziert.
du misst dann also überall in der wohnung deine temperaturen und liest sie im pc ein (oder eben im mc) und stellst das auf dem bildschirm dar.
wie misst du denn die zahlreichen temp. bzw. wie bekommst du die in den pc? serielle schnittstelle oder sowas?
ich hab was von lan gelesen...
du baust doch nicht etwa ne schaltung, die man über RJ45 am LAN anschliessen kann, die dann übers netzwerk die daten liefert??! *staunt*
das interessiert mich auch.. wie bringst du es denn zustande dass deine schaltung im netzwerk eingebunden werden kann und dem pc daten schicken kann?
von hubertus
am Mittwoch 12. April 2006, 15:15
 
Forum: Datenblätter
Thema: Funktion der IDE-Schnittstelle
Antworten: 9
Zugriffe: 10380

... Ansätze, aber ich fürchte ohne nähere informationen Zu Panel usw. wirds schwierig richtige Grafik LCDs anzusteuern. Die kleinen, die auch in der Modding Szene verwendet werden (4x20 Zeichen bzw 240x128 Pixel) sind absolut kein Problem, da deren Controller (HD44780) ja einen Quasi Industrie Standard darstellen und für einen 4bit - bzw. 8bit Bus vorbereitet sind, also direkt vom uC angesteuert werden können. Im Prinzip dachte ich daran, sowas wie ein Siemens OP "nachzubauen" nur eben für Seriell oder LAN. wollte damit gerne Temperaturen und dergleichen in der Wohnung kontrollieren und ggf. auch steuern. (evtl. noch über einen kleinen PC im notfall) also im Prinzip eine (kostengünstigere) Gebäudesteuerung für arme :] denn nich jede kann sich ne S7 mit nem OP dazu leisten. das Problem ist dann aber wieder das die größten Panels mit Standard Controller schon fast wieder zu klein sind. Glück hat man dann wenn man LCDs mit Controller hat bzw mit LVDS schnittstelle, die kann man dann ...
von Voegelchen
am Mittwoch 12. April 2006, 13:13
 
Forum: Datenblätter
Thema: Funktion der IDE-Schnittstelle
Antworten: 9
Zugriffe: 10380

PC-Schnittstellen programmieren

Guten Tag miteinander!
Also in letzter Zeit habe ich micht öfters mit der PC-Schnittstellenprogrammierung befasst.
Mein Ziel ist es, dass ich selbergebastelte elektronische Schaltungen am PC anschliessen kann und mit eingener Software dann mit den Geräten kommunizieren kann.
Bisher bin ich jedoch noch nicht gross über den Parallelport hinausgekommen, und der ist ja auch reichlich einfach zu programmieren.
Mein nächstes Ziel war eigentlich RS-232.
Doch das ist schon sehr viel schwieriger.
Ich wollte fragen, ob jemand von euch vielleicht weiss wie man mit Assembler oder C die serielle Schnittstelle ansteuern kann.
Und was ich extern noch alles für Peripherie brauche, um das ding mit meinen Microcontrollern verbinden zu können.
Ich hoffe, ihr könnt mir in dieser Sache weiterhelfen,
Grüsse
hubertus
von hubertus
am Dienstag 11. April 2006, 14:52
 
Forum: Computer Software
Thema: PC-Schnittstellen programmieren
Antworten: 2
Zugriffe: 4608

Und als Auswerte IC für bis zu zwei solcher Inkrementalgeber eignet sich das Innenleben einer Maus.
Da sind nämlich auch zwei Strichscheiben mit je zwei Lichtschranken drin.
Außerdem kumulliert dieses IC die Impulse (Mickeys) falls sie zu schnell kommen, um einzeln über die serielle Schnittstelle ausgegeben zu werden.
von anders
am Freitag 7. April 2006, 01:18
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Incgeber von Motor ansteuern
Antworten: 5
Zugriffe: 9877

max. Länge COM-Kabel für eine S5

Hallo zusammen

Ich habe das Problem, dass der Rechner und die S5 ca. 25m auseinander sind. Kann man da einfach ein Serielles Kabel für verwenden, oder gibt es dann Probleme?


Gruß Axel
von Axel
am Donnerstag 16. Februar 2006, 12:52
 
Forum: SPS
Thema: max. Länge COM-Kabel für eine S5
Antworten: 7
Zugriffe: 5406

Im Gegensatz zu einem Draht, über den du beliebig lange einen "0" oder "1" Pegel übertragen kannst, muß man, wenn z.B. Transformatoren im Leitungsverlauf sind, ein gleichstromfreies Übertragungsverfahren wählen. Das gilt auch für den hier verwendeten als Empfänger verwendeten Pendler, der nur Änderungen in der Signalstärke feststellen kann. Ein dafür geeignetes Verfahren zur seriellen Datenübertragung ist die Manchestercodierung, bei der eine Eins als Pegel änderung H-->L in der Mitte einer Bitzelle signalisiert wird, während eine Null als Pegeländerung L-->H, ebenfalls in der Mitte des Zeitraums für ein Bit, übertragen wird (Auch das dazu komplementäre Verfahren ist gebräuchlich). Bei der Übertragung von aufeinanderfolgenden Einsen oder Nullen ist es deshalb erforderlich, am Ende der Bitzelle eine weitere Pegeländerung einzufügen. Das Verfahren hat neben der Gleichstromfreiheit u.a. den Vorteil, daß man aus den Datenstrom ...
von anders
am Freitag 10. Februar 2006, 02:49
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Rechtecksignal (Manchaster Codierung)??
Antworten: 11
Zugriffe: 12350

Hallo Hubertus,
der FT232 könnte so ein Umsetzer RS232 --- USB sein. Die Mikro-Controller haben hardware-mäßig für eine serielle Schnittstelle alles drauf, fehlt nur noch das Einlesen und Umwandeln der Drehgeber-Daten und etwas Visual-Basic-Software von Zerleger. Beim Controller kann ich Dir unter die Arme greifen. Dann nix wie ran.
von kalledom
am Freitag 27. Januar 2006, 22:22
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: USB ansteuerung
Antworten: 4
Zugriffe: 8287

Hallo Hubertus,
USB ist grob erklärt eine serielle Schnittstelle mit Clock und Data, die 'etwas' schneller ist, als eine RS232.
Du mußt also 'nur' die Signale der Drehgeber mit geeigneter Elektronik wie z.B. einem Mikro-Controller erfassen und in einen seriellen Datenstrom mit einem bestimmten Protokoll umwandeln.
Auf der PC-Seite brauchst Du dann ein Programm, daß diese Daten in eine Bildschirm-Anzeige umwandelt.
Ich bin allerdings weder 'Spezi' für USB, noch für PC-Programme.
von kalledom
am Donnerstag 26. Januar 2006, 22:02
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: USB ansteuerung
Antworten: 4
Zugriffe: 8287

Steinmetzschaltung Drehstromasynchronmotor...

Hi, hatte schon mal ein Problem mit nem Drehstromasynchronmotor, den ich per Steinmetzschaltung (19 µF mp Kondensator) an 230V angeschlossen habe. Der Motor wurde aber zu heiß und ich habe einen anderen Kondensator probiert. Das ging auch nicht und irgendwann habe ich es aufgegeben.

Jetzt habe ich mir ca 10 mp Kondensatoren mit 5 µF gekauft und wollte die solange seriell dranhängen, bis das passt. Nur steht auf den Kondensatoren "nur für Reihenschaltung" :? . Kann ich die Kondensatoren nicht verwenden?.


mfg
von ron
am Sonntag 22. Januar 2006, 21:35
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: Steinmetzschaltung Drehstromasynchronmotor...
Antworten: 6
Zugriffe: 5981

... mir gesagt das ich ein Backup von dem vorhanden Programm machne kann aber ohne diskette mit anderen Programmstücken und der erlaubnis des Programmierers von damals werde ich wenig chancen haben das alte programm zu bearbeiten Naja hauptsache ich hab erstemal ein BackUp was ich jederzeit wieder aufspielen kann. denn dann kann ich ein neues Prog für meinen OP schreiben. Naja trotzdem danke für eure Hilfe, Ach ja wegen dem Laptop und dem Übertragen. Ich hab bis jetzt gelesen das die übertragung seriel über D-Sub 9 Pol. Stecker am PC und 15 Pol. Stecker am OP erfolgt also sollte es auch mit laptop gehen.
von Schenker
am Sonntag 22. Januar 2006, 17:19
 
Forum: SPS
Thema: Laden eines bestehenden Programmes aus einer SPS / OP 7
Antworten: 4
Zugriffe: 6359

Programmier-Geräte

Hallo Leute,

da ich gerade dabei bin mich in der Welt der CPLDs und der FPGAs zu orientieren würde ich gerne wissen, was ich genau brauche wenn ich einen ALTERA-Baustein programmieren möchte.
Ich kann dabei die serielle oder die USB-Schnittstelle benützen.
Nach langem Suchen auf diversen Seiten bin ich ein wenig verwirrt
Gibt es ein Allround-Programmier-Gerät für verschiedene Bausteine?

Thanks
von Elektronik-Bastler
am Donnerstag 5. Januar 2006, 20:17
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Programmier-Geräte
Antworten: 1
Zugriffe: 2615

Hallo Erfinderlein,

zuerst möchte ich mich für die schnelle Antwort bedanken.

Ich bekomme aus einem A/D-Wandler Daten von 14-Bit Breite.
Diese will ich für eine vereinfachte Bearbeitung mit zwei Nullen versehen auf 16-Bit aufwerten und den Datenstrom aufzeichnen.

Mit einem Triggersignal bekomme ich bescheid, dass ein Datenstrom von endlicher Länge kommt. (Länge unbekannt).
Mit Hilfe des Triggersignals möchte ich den Speichervorgang starten.
Das Speichern soll ca. 400µs dauern. Also kann ich ca. 16.000 Messwerte aufzeichnen.
Wie das Speichern vor sich gehen soll habe ich noch keine genaue Vorstellung.
Wichtig ist, dass ich die Daten nachdem die 400µs um sind auslesen und seriell zum PC weitersenden kann. Danach Speicher leeren, auf neues Triggersignal warten,...

Gruss nach Griechenland
von Elektronik-Bastler
am Freitag 30. Dezember 2005, 22:18
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Speichern/Versenden von Daten
Antworten: 2
Zugriffe: 6422

Willkommen im Forum

Hallo Elektronik-Bastler,

willkommen im Forum ! Wundere mich gerade, dass dieser schöne Name nicht längst vergeben war.

Zur Frage: hier könnte ich mir vorstellen, dass der eine oder andere gerne weiter helfen wird und kann.
Nur wäre es dann hilfreich, ein wenig mehr zu wissen, wie die Daten aussehen und wie lange diese fliessen.

Du sprichst von 40 Mega-sample per second. Ist das ein bit breit oder gar 32 ? Für einige Millisekunden Dauer oder kontinuierlich.

Wenn das seriell / 1 bit breit kontinuierlich kommt, wie sind die zu verarbeiten? Gibt es Wort oder Blocklängen mit Pausen zur Erkennung?
Können / sollen die dann parallel gespeichert / verarbeitet werden ?
Du siehst, Fragen ohne Ende. Aber du hast eine ganze Menge Zeit diese zu beantworten. Da dieses Jahr keiner Zeit haben wird, erwarten wir deine Antwort bis nächstes Jahr. :D

Liebe Grüsse aus Griechenland
von Erfinderlein
am Freitag 30. Dezember 2005, 21:16
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Speichern/Versenden von Daten
Antworten: 2
Zugriffe: 6422

Speichern/Versenden von Daten

Hallo zusammen,

ich hätte hier folgendes Problem.
Ich habe vor Daten die mit sehr hoher Geschwindigkeit(40Msample/s) ankommen zu einem PC zur Weiterverarbeitung zu senden. Das Problem ist, dass ich die Daten aufgrund der hohen Geschwindigkeit nicht direkt zu dem PC senden kann. Ich habe mir überlegt, die Daten zwischenzuspeichern und dann über einen Mikrokontroller (Serielle Schnittstelle) zum PC zu versenden.
Mein Problem ist, dass ich noch nie etwas ähnliches gebastelt habe. Ich habe wenig Erfahrung hiermit.
Daher wollte ich wissen, ob einer von euch ähnliches schon mal gebastelt hat, und mir vielleicht mit einigen Tips weiterhelfen kann. Was für einen Speicher sollte ich eurer Meinug nach einsetzen? Was für einen Baustein sollte ich eurer Meinung nach zum Bearbeiten und Versenden der Daten einsetzen?
ich würde mich auf jeden noch so unwichtig erscheinenden Hinweis und Hilfe freuen und bedanke mich im Voraus für eure Hilfe.
von Elektronik-Bastler
am Freitag 30. Dezember 2005, 20:35
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Speichern/Versenden von Daten
Antworten: 2
Zugriffe: 6422

Ein RGB-Sequenzer mischt die drei Farben Rot Grün Blau (wie beim Farbfernsehen) mit einem Verfahren, wie Erfinderlein es schon beschrieben hat, mit PWM von 0 ... 100 %.
Allerdings ist das Mischen etws komplizierter. Ich habe eine Platine mit PIC-Controller und 3 DA-Wandlern zur Steuerung von Osram LED Steuergeräten DALI ... oder OT RGB SEQ UNV 1 für die Schweizer Firma Flatspot Media
entwickelt. Da ich aber bis heute keinen Cent und keinen schriftlichen Auftrag gesehen habe, habe ich noch keinen Prototypen rausgegeben. Die Osram Steuergeräte setzen eine Eingangs-Spannung von 1...10 Volt um in ein PWM-Signal 24 V / 3 A / 0...100 %. Mein PIC-Controller-Programm mischt die Farben mit vorgegebenen Programmabläufen oder durch serielle Kommandos.
Beim großen C gibt es einen 0...10 V DC-gesteuerten Dimmer mit 3 Ampere, so daß auch Lampen gesteuert werden können.
von kalledom
am Samstag 17. Dezember 2005, 23:10
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: LED Lichtwechsler bauen???? oder kaufen?!?
Antworten: 5
Zugriffe: 14474

DC-Motorenansteuerung über Laptop

Hallo Leute,

bin für meinen Versuchsaufbau auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit, DC-Motoren (keine Schrittmotoren oder Servos!) über meinen Laptop anzusteuern. Gibt es ein Board (wenn es sein muss mit Mikrocontroller), mit dem ich sowohl meine 12 Motoren (von einer Autobatterie vorsorgt) ansteuern kann (vorwärts und rückwärts!), als auch mindestens so viele Sensoren (Potentiometer und Ultraschall Sensoren) abfragen kann? Gibt es da was fürs USB oder fürs serielle Druckerkabel meines Laptops? Die Software zu erstellen macht mir weniger Sorgen, als eine Platine zu bestücken…

Ideen? Oder Firmen / Sites, an die ich mich wenden kann?
von mahati
am Sonntag 11. Dezember 2005, 16:57
 
Forum: Fragen zur Elektronik
Thema: DC-Motorenansteuerung über Laptop
Antworten: 2
Zugriffe: 2585

... ans lcd weitergeben. Das ist die einfachere Lösung. Wenn man es aber ohne Pc will, dann muss ein mikroController her, sonst ist das unmöglich. Der r8c von elektor ist ein guter ansatz, weil der sich recht einfach programmieren lässt und billig ist. Im Januarheft wird dann auch ein board mit Lcd interface und entsprechender software vorgestellt. Spätestens dann werrde auch ich probieren viele Messwerte damit auf ein lcd zu bringen. Und spätestens dann kann BanBan auch messwerte (analoge / serielle /parallel) auf ein Lcd ausgeben.
von Zerleger
am Montag 28. November 2005, 13:18
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Wie bau ich LCD Display das div. Daten anzeigt?
Antworten: 21
Zugriffe: 30868

JosefScholz hat geschrieben:Hallo Han

Ich habe eine Kopie des Handbuches, kann sie dir gerne zusenden.
Ich füge ein Blatt hinzu, Kabelbelegung A020 ==>seriell PC
Bitte um eine persönliche Mail mit deiner Adresse.

Ich besitze selbst noch einige A020 Automatisierungsgeräte und das Original-Handbuch + Software,
habe bei Kunden einige in Betrieb, die ich weiterhin betreue.


Hallo Josef

Fall es doch noch A020 Geräte gibt so hätte ich Interesse drann diese Käuflich zu erwerben .
1.) Wegen Nostalgie (hab drauf in meiner Lehre Programmiert)
2.) Als erinnerung an meine BBZ Zeit .

Leider konnte ich die Geräte aus der BBZ nicht bekommen da sie für Schulungszwecke an andere BBZ Schulen weitergereicht wurden.
von Kupferdraht
am Sonntag 27. November 2005, 07:17
 
Forum: SPS
Thema: Suche: AEG Logistat A020 => Beschreibung, Software usw.
Antworten: 5
Zugriffe: 10467

... deren Kapazität von der Luftfeuchtigkeit abhängt. So lässt sich ebenfalls über eine Oszillatorschaltung der Messwert in eine Frequenz wandeln. Sowohl der AD-Wandler als auch die Frequenz für die Luftfeuchte muss dann über eine PC-Schnittstelle eingelesen und ausgewertet werden. Pumpen und Heizungen könnte man z.B über Relais oder Triacs etc. schalten, die ebenfalls an diese Schnittstelle angeschlossen werden. Die Anzahl der Ein- und Ausgänge lässt sich durch Multiplexen und/oder serielle Porterweiterungen mit Schieberegistern beliebig vergrössern. Da stellt sich die Frage, ob du etwas programmieren kannst und wenn ja, in welcher Sprache. Ich benutze QuickBasic um über den COM-Port zu Messen und zu Schalten. Mit dieser einfachen Programmiersprache liessen sich die Terrariensteuerung, grafische Auswertung, Speichern der Messwerte etc. relativ problemlos bewerkstelligen. Gruss Skilltronic
von Skilltronic
am Montag 14. November 2005, 22:16
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Steuerung für Terrarienanlage
Antworten: 3
Zugriffe: 5906

Zu dem AT89S8252 mußt Du Software zum Steuern und Auslesen des externen ADC erstellen.
Ferner mußt Du einen 8 Bit Daten-Bus zum ADC mit 3 Adress-Leitungen (für 8 Kanäle) sowie 2 Steuersignale zum Starten der Wandlung und zum Auslesen des Wertes "verdrahten". Evtl. mußt Du noch ein Busy-Signal abfragen, ob die Wandlung fertig ist. Es gibt auch serielle AD-Wandler; da sind es einige Leitungen weniger. Möchtest Du diesen Aufwand betreiben ?
Du kannst doch programmieren, warum nimmst Du dann nicht einen Controller mit der gewünschten Anzahl von Analog-Eingängen ?
von kalledom
am Mittwoch 2. November 2005, 13:27
 
Forum: Elektronik Allgemein
Thema: Wetterstation ADC_Wandler mit Multiplex Fähigkeit
Antworten: 12
Zugriffe: 19414
Nächste

Zurück zur erweiterten Suche