dc motor regeln 400v 40a

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Alle allgemeinen Themen zu Elektronik und Elektro

Moderator: Moderatorengruppe

dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon boy00 am Freitag 30. September 2011, 13:48

ich bräuchte hierzu eine einfache schaltung
dc motor 0-400v
ca 40a

entweder stufenlose regelung über ac und gleichrichter
oder dc

igbt schalten zwar die leistung aber nur ich habe noch keinen treiber für die regelung gefunden

hilfe
danke
boy00
Threadstarter
44014
Junior Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Montag 20. Dezember 2010, 22:00
Postleitzahl: 8000
Land: Austria / Österreich

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon anders am Freitag 30. September 2011, 20:50

ich bräuchte hierzu eine einfache schaltung
...am besten mit billigen Transistoren aus dem Sonderangebot. :sm12:
anders
44017
Moderator
 
Beiträge: 3424
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Freitag 30. September 2011, 21:01

Unsinn entfernt Gleichstrommotor mit 400V und 40 A den möchte ich sehen
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Freitag 30. September 2011, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
44019
Moderator
 
Beiträge: 1380
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon anders am Samstag 1. Oktober 2011, 01:48

Gleichstrommotor mit 400V und 40 A den möchte ich sehen
Wo siehst du das Problem?
Das sind ja gerade mal 16kW.
Vielleicht ist das ein, sogar recht schwächlicher, alter Straßenbahnmotor; die wurden auch mit 400V Gleichstrom betrieben.
anders
44021
Moderator
 
Beiträge: 3424
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon boy00 am Samstag 15. Oktober 2011, 17:27

das ist ein motor von einer drehbank
boy00
Threadstarter
44155
Junior Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: Montag 20. Dezember 2010, 22:00
Postleitzahl: 8000
Land: Austria / Österreich

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 16. Oktober 2011, 18:25

Hallo,

ich hab schon ein bißchen was mit DC-Motoren gemacht, aber nicht in der Leistung. Aber eines kann ich abschätzen: einfach geht das über Elektronik nicht. Wenn das eine Drehbank ist, dann willst Du vermutlich auch elektrisch bremsen. Dadurch wird es auch nicht einfacher.

Versteh das nicht falsch, aber die Handhabung größerer Ströme ist elektronisch nichts für ein Eigenbauprojekt. Das hat jetzt nichts mit dieser Warnerrei zu tun wie gefährlich alles ist, mehr mit induktiven Effekten, zu deren Beherrschung eine größere Erfahrung und einiges an Zeit für die Entwicklung so einer Schaltung erforderlich ist.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
44177
Moderator
 
Beiträge: 3131
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Sonntag 16. Oktober 2011, 19:53

Hallo Bernhard,

kannst du dich noch an die "Elektrolyt-Drehkos" erinnern mit dem man früher die Karusellmotore gesteuert hat?

Ja da habt ihr was zu knabbern. Wie sieht so etwas aus ? :me: :sm12:

Gruß Lothar
Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.

Senneca
Benutzeravatar
Erfinderlein
44179
Ehrenmitglied und Moderator
 
Beiträge: 3648
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Postleitzahl: 83317
Land: Germany / Deutschland

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 17. Oktober 2011, 13:16

Hallo Lothar,

wenn Du Elektrolyse-Vorwiderstände meinst, die kenne ich. Das wurde in Frankreich noch lange verwendet, gab´s auch dreipolig für Drehstrom.

Die Funktion ist einfach und übersichtlich: In einem langen schmalen Behälter befindet sich Wasser, eventuell mit Soda versetzt. An einer Seite ist eine Metalleletrode die mit dem Motor verbunden ist. Der andere Pol ist mit der Stromquelle verbunden und wird dann in die Flüssigkeit eingetaucht. Es fließt nun unter heftiger Gasentwicklung Strom. Wenn der Motor angelaufen ist, dann fährt man die beiden Elektroden zusammen.

Das Funkenlöschen beim Öffnen des Schalters kann man hier mal wörtlich nehmen.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
44184
Moderator
 
Beiträge: 3131
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Montag 17. Oktober 2011, 16:09

Hallo Bernhard,

Ja das ist die Marschrichtung. An was ich mich erinnere, ist allerdings ein regelrechter "Drehko" mit etwa 5 Platten die in ein Gegenstück in besagtem Wassertank eintauchten. Der Eintauchwinkel wurde über ein Kurbelgestänge über ein Schneckengetriebe verstellt. Die haben damit ein/ausgeschltet und auch die Drehzahl vom Karussell gesteuert. Den Kasten habe ich mit etwa 40 cm Kantenlänge in Erinnerung und das war ein kleineres Kinderkarussell.

Gruß Lothar
Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.

Senneca
Benutzeravatar
Erfinderlein
44187
Ehrenmitglied und Moderator
 
Beiträge: 3648
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Postleitzahl: 83317
Land: Germany / Deutschland

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon anders am Montag 17. Oktober 2011, 17:02

Bei der Suche nach solchen elektrolytischen Anlassern bin ich zwar noch nicht fündig geworden, aber über ein schönes Kompendium der Drehstrommotoren gestolpert: http://www.bauergear.info/Main/DANWeb/V ... amt_ms.pdf

Vielleicht komme ich eines Tages noch dahinter, weshalb der hiesige Aufzug mit einem Ruck anfährt, als sei das ein Test für die Bandscheiben, aber mimosenhaft abschaltet, wenn ich bei der (fühlbaren) Resonanzfrequenz ein bischen mit den Knien wippe. (Ich beziehe dann jedesmal einen Rüffel von meiner Frau :mrgreen: )
anders
44188
Moderator
 
Beiträge: 3424
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: dc motor regeln 400v 40a

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 18. Oktober 2011, 05:43

Hallo,

es ist eine Frage des Aufwands. Mein Bruder baut/installiert hauptberuflich Frequenzumrichter.
Der stellt eine leere Milchflasche kopfüber auf ein Förderband, fährt das Band los, beschleunigt auf industrieübliche Geschwindigkeit und bremst wieder bis zum Stillstand ohne daß die Flasche umfällt.
Und das ist nur die erste, schnelle Demonstration für Besucher.

Bernhard
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
44191
Moderator
 
Beiträge: 3131
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Elektronik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste