Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon Nukitaz am Montag 6. Mai 2019, 08:29

1)Wozu dient die Zange beim ersten Bild? Und wie sollte man Bauelementanschlüsse bei einer Printmontage richtig biegen? Direkt am Körper oder mit Abstand vom Körper? Ich biege es immer unterschiedlich , so wie die Löcher aufgebaut sind, aber was ist richtig?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nukitaz
Threadstarter
64730
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:31
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon anders am Montag 6. Mai 2019, 10:32

Wozu dient die Zange beim ersten Bild?
Wärmeableitung

wie sollte man Bauelementanschlüsse bei einer Printmontage richtig biegen? Direkt am Körper oder mit Abstand vom Körper? Ich biege es immer unterschiedlich , so wie die Löcher aufgebaut sind, aber was ist richtig?
Generell sollte man es vermeiden (es ist nicht zulässsig) die Biegekräfte in den Körper des Bauelements einzuleiten. Risse und Undichtigkeiten, die die Zuverlässigkeit beinträchtigen, könnten die Folge sein.
Deshalb entlastet man die Biegestelle korrekter Weise mit einem Werkzeug. Der zulässige Mindestabstand und auch der Biegeradius hängt aber auch von der Drahtstärke und dem Material ab. Deshalb findet man die Empfehlungen des Herstellers im Datenblatt oder begleitenden Dokumenten.

Man sollte die Drähte aber auch nicht zu lang machen, denn viele Bauteile (Widerstände, Halbleiter) leiten über die Anschlußdrähte ihre Verlustwärme in die Platine ab und werden durch lange Drähte heißer als nötig oder erlaubt.
Ausserdem hat jedes Stückchen Draht eine parasitäre Induktivität, die insbesonders bei Kondensatoren schädlich ist und oberhalb einer bestimmten Frequenz die kapazitive Wirkung zunichte macht.
Durch diese Wirkungsumkehr können z.B. Verstärkerschaltungen ins Schwingen geraten.
Bei Kondensatoren strebt man deshalb möglichst kurze Verbindungen an.
Zuletzt geändert von anders am Montag 6. Mai 2019, 10:40, insgesamt 2-mal geändert.
anders
64731
Moderator
 
Beiträge: 4436
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Montag 6. Mai 2019, 19:40

Anschlüsse von Bauelementen sollten erst wenigstens 2 bis 3 mm nach der Gehäusedurchführung gebogen werden. Ich verwende dazu die Spitzzange zum Halten des Anschlusses, um somit mechanische Einwirkungen auf das Bauteil abzufangen.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64738
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2414
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon SAD am Montag 6. Mai 2019, 20:04

Moin!
Ich schließe miich der antwort von "der mit den kurzen Armen" an und empfehle eine Abkantbank,
dann klemmt man sich nicht die Finger. :lol:
Gruß SAD
SAD
64739
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2069
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Montag 6. Mai 2019, 20:04

der mit den kurzen Armen hat geschrieben:Ich verwende dazu die Spitzzange zum Halten

Ich nehm so ne billige Lehre aus Plastik.Damit biegst gleich auf das erforderliche Rastermaß...
Kleinspannung
64740
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Bauelementanschlüssen richtig biegen.

Neuer Beitragvon Hotliner am Montag 6. Mai 2019, 20:54

Bin nur Neugierig was man dem TE im anderen Forum als "Crossposter" für einen Rat gibt?
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
64741
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste