Operationsverstärker Strom gesucht.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon Nukitaz am Mittwoch 8. Mai 2019, 14:18

Helft mir mal bitte, den Strom A zu finden. Ich habe bei dieser Aufgabe eine Eingangsspannung von -10V genommen, also -10V/2 = -5V. Ich lese grade das bei einem Inventierenden OP die Ausgangsspannung immer gegenpolig zur Eingangsspannung ist, d.h ich habs falsch.^^
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Nukitaz am Mittwoch 8. Mai 2019, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Nukitaz
Threadstarter
64748
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:31
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 8. Mai 2019, 14:41

Helft mir mal bitte, den Strom A zu finden.
Das kann man aus der Schaltung nicht entnehmen, sondern man muß im Datenblatt nach dem Eingangsstrom (input bias current) suchen. Für den LM741 wird dort für Zimmertemperatur ein typischer Wert von 80nA, maximal 500nA genannt.

Dieser Strom hängt nur wenig von der Betriebsspannung ab, sondern haupsächlich von Exemplarstreuungen und Temperatureinflüssen.
Über den gesamten Temperaturbereich von -55°C bis +125°C wird ein Wert von weniger als 1,5µA garantiert.

P.S.:
Um bei dieser Schaltung überhaupt statische Verhältnisse zu bekommen, also U_2 = U_6, muss P1 auf einen Wert < 90kΩ eingestellt sein. Bei höheren Werten schwingt die Schaltung, und du bekommst in Punkt A hauptsächlich die Kondensator- Lade und Entladeströme zu sehen.

P.P.S.:
Ich habe bei dieser Aufgabe eine Eingangsspannung von -10V genommen, also -10V/2 = -5V.
Warum Minus?
Jedenfalls ist das ein Fehler, aber er ist bereits in der Aufgabenstellung enthalten.
Der Hersteller empfiehlt für den LM741 eine Betriebsspannung von mindestens 20V!
Er wird wissen, warum.
Wenn man so weit von den empfohlenen Betriebsbedingungen abweicht wie in der Aufgabenstellung "6..20V", muss man sich nicht wundern, wenn die Schaltung sich anders verhält als beabsichtigt, und die meisten Berechnungen für den Papierkorb sind.
Zuletzt geändert von anders am Mittwoch 8. Mai 2019, 15:48, insgesamt 4-mal geändert.
anders
64749
Moderator
 
Beiträge: 4388
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon Nukitaz am Mittwoch 8. Mai 2019, 22:03

Minus, weil die Masse am Pluspol des OP ist, also ist das Potenzial dort 0V.
Zuletzt geändert von Nukitaz am Mittwoch 8. Mai 2019, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Nukitaz
Threadstarter
64751
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:31
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 9. Mai 2019, 00:31

weil die Masse am Pluspol des OP ist, also ist das Potenzial dort 0V.
Wie kommst denn darauf? :shock:

Schau dir mal das "Füßchen" unterhalb des P2 an!
Ist da Plus???
anders
64752
Moderator
 
Beiträge: 4388
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon Nukitaz am Donnerstag 9. Mai 2019, 05:49

Hast recht, jetzt bin ich total verwirrt. Was bedeutet denn die Masse am Pluspol vom OP?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nukitaz
Threadstarter
64753
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:31
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon Bernd am Donnerstag 9. Mai 2019, 07:24

Das ist der Positive Eingang des OP
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.

Das Leben ist zu kurz um alle Erfahrungen selbst zu machen
Benutzeravatar
Bernd
64754
Moderator
 
Beiträge: 1219
Registriert: Freitag 30. Mai 2003, 12:19
Wohnort: Edemissen
Postleitzahl: 31234
Land: Germany / Deutschland

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon Nukitaz am Donnerstag 9. Mai 2019, 08:32

Ja, das ist der positive Eingang des OP, aber warum ist da ein Massezeichen?
Nukitaz
Threadstarter
64755
Junior Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:31
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Operationsverstärker Strom gesucht.

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 9. Mai 2019, 19:11

Ersten liegt da der Minuspol der Versorgungsspannung auf Masse und zweitens ist die Zuleitung zu Pin 3 geschirmt und der Schirm ist mit Masse verbunden. Das + am Pin 3 zeigt nur an das dies der nicht invertierende Eingang ist und hat nichts mit der Versorgungsspannung zu tun.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Donnerstag 9. Mai 2019, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64807
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2355
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste