LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon JuergenB am Mittwoch 6. März 2019, 18:33

Hallo,
aus einem anderen Haustechnikbereich kommend habe ich "Idee gesucht für Feststellung Anschaltzeiten ohne Eingriff in Elektrik" erfragt und diverse Tipps bekommen. Es geht um die Feststellung, wie lange ein Heizstab an einem Heizungskessel angeschaltet ist; bei uns (Wohnprojekt) vermutlich falsch programmiert, nämlich viel zu oft.Versucht habe ich letztlich mit einem Datenlogger Temparaturänderungen am Flansch des Heizstabes aufzuzeichnen, aber die Auswertung ist schwierig (Sinus zu Rechteckkurve, Zeiten summieren etc.).
Mehrfach erhielt ich den Hinweis: "Bleibt noch die genannte Idee mit der LED. Fototransistor direkt von der Batterie eines Stundenzählers auf dessen Eingang legen und lichtdicht drauf kleben. Könnte mit wenig Einsatz gehen, Bastelei bleibt es halt."
Kann ich einen Tipp dafür bekommen? Betriebsstundenzähler gibts fertig für 6-80 Volt DC mit nur demAnschluss für Stromzufuhr. Kann ich einen Fototransistor verwenden,; wenn ja, welchen Typ? Brauchts eine Schaltung?
Es kommt selbstverständlich nur eine "eingriffslose" Messung der Betriebsstunden infrage.Für Hilfe wäre ich sehr dankbar,
JuergenB
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JuergenB
Threadstarter
64428
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:54
Postleitzahl: 54296
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon anders am Mittwoch 6. März 2019, 20:24

aus einem anderen Haustechnikbereich kommend habe ich "Idee gesucht für Feststellung Anschaltzeiten ohne Eingriff in Elektrik" erfragt und diverse Tipps bekommen.
Und was war an den Tipps falsch oder ungenügend?
Poste doch mal einen Link dorthin, damit wir das Rad nicht neu erfinden müssen.
anders
64429
Moderator
 
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon Hotliner am Mittwoch 6. März 2019, 20:46

Hallo TE!

Kannst Du uns bitte mal erklären, um welche Heizung es im Detail genau geht, bzw. wo genau der Boiler mit dem Heizstab, welcher überprüft werden soll sich dzt. befindet.
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
64431
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon JuergenB am Donnerstag 7. März 2019, 09:13

Hallo,
danke soweit. Zu den Vorschlägen:
a)
hier ist der Link zum Forumsbeitrag
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/ ... n-Elektrik
Im Forum dort habe ich ja gefragt - nichts Genaueres zum Aufbau der LED-Auswertung erhalten. Mir nützen die Tipps dort nicht, etwa dieserart: "Es kann doch nicht so schwer sein, über der Led, abgeschirmt von Fremdlichteinflüssen nen LDR anzubauen." oder "LED->Fototransistor->Betriebsstundenzähler + Netzteil = fertig".
b)
Es handelt sich um ein einigermaßen komplexes System aus drei kaskadiert geschalteten Wärmepumpen mit zwei Speichern (nicht Kesseln) a 1000 l. An einem der Speicher für das Trinkwasser sitzt der 8 kW-Heizstab. Zu kompliziert, zuwenig Dokumentation, sehr schwierig, Fachleute des Installateurs/Hersteller wirklich ranzubekommen. (Ich kann gern mal die Abbildung zum Logging der Temperatur am Speicher posten - derzeit ca. 6 Stunden von 24 Stunden läuft der Heizstab, fast 500 Schaltvorgänge)
Gruß JuergenB
JuergenB
Threadstarter
64434
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:54
Postleitzahl: 54296
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon Hotliner am Donnerstag 7. März 2019, 14:09

Hallo!

Da der Heizstab 8KW hat, gehe ich davon aus dass dieser bereits Drehstrom benötigt.

Und wenn man wissen will wieviele Stunden der Heizstab bestromt wird, hängt man in die Zu-Leitung einen banalen Zähler davor, an diesem lässt sich dann auslesen, wieviele Stunden dort dann "vebraten" wurden.

Kann doch nicht so schwierig sein, wenn man aus der Branche vom Fach ist!
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
64435
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. März 2019, 15:27

Die elektrische Heizung soll und ist in aller Regel die letzte Heizung , die eingeschaltet wird. Wenn die mehrmals in einer Stunde für 1 Min Einschaltet und dann für 2 min aus ist stimmt die Programmierung definitiv nicht. (Hysterese zu gering! ) Sinn eines Speichers ist es eine gewisse Menge Wasser zwischenzuspeichern. Dabei bleibt es unerheblich ob du das Wasser auf 60 Grad erwärmst und es danach im Speicher auf 55 Grad abkühlt. Erst dann sollte es wieder aufgeheizt werden und nicht auf 0,5 Grad genau gehalten werden. Du kannst dir ja mal ausrechnen welche Leistung du benötigst um zb 50 L Wasser von 55 Grad auf 60 Grad zu erhitzen!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64436
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2383
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon JuergenB am Donnerstag 7. März 2019, 18:18

Danke für die Rückmeldung, die Hinweise,
das weiß ich ja alles, was Ihr sagt. Es liegt hier ein Fehler in der Programmierung vor und ich möchte OHNE EINGRIFF in die Elektrik anhand der Anschaltungszeit (über die LED) die Betriebsstunden des Heizstabes wissen, der eigentlich nur bei minus 20 Grad laufen sollte. Das mit der LED ist mir schon mehrmals empfohlen worden. Ich bin nicht vom Fach weiß eben nicht wie es mt den Bauteilen zu machen ist!
JuergenB
Threadstarter
64437
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:54
Postleitzahl: 54296
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. März 2019, 20:30

Google mal nach Funktion Optokoppler ! Vom Prinzip besteht der aus einer LED und einem Fototransistor. Die LED hast du ! also benötigst du noch einen Fototransistor der dir die Schaltimpulse für deinen Betriebsstundenzähler liefert. Der Transistor funktioniert also wie ein Schalter ! Sinnvollerweise nimmst du da einen Betriebsstundenzähler mit 12V Gleichspannung . Also suche einen Betriebsstundenzähler mit möglichst kleiner Zeit nach dem Komma. 1/10 Stunde sind immerhin 6 min! Ein geeigneter wäre der https://www.voelkner.de/products/13791/ ... gLKa_D_BwE
Du brauchst da nur ein Gleichspannungsnetzteil 12V 0,5A oder ähnlich und wie gesagt den Fototransistor als Schalter. zb https://www.reichelt.de/fototransistor- ... D_BwE&&r=1
Oder der geht auch https://www.reichelt.de/fototransistor- ... stct=pol_9
Und damit du den Betriebsstundenzähler sicher schalten kannst noch einen bc 337 Den Fototransistor und den BC 337 schaltest du als Darlington Transistor in die Minusleitung zu dem Betriebsstundenzähler
Achte darauf das der Fototransistor lichtdicht mit Blick zur Led montiert wird .
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. März 2019, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64438
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2383
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. März 2019, 20:45

Betriebsstundenzähler 12V.GIF

Hier mal die Schaltung die Basis des Fototransistors bleibt frei oder evl mit ca 47 K ohm nach Minus verbinden!
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
64439
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2383
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon anders am Donnerstag 7. März 2019, 22:12

derzeit ca. 6 Stunden von 24 Stunden läuft der Heizstab, fast 500 Schaltvorgänge
Wenn die Leistung mit Halbleitern (SSR) geschaltet wird, ist die Schalthäufigkeit kein Thema, ist evtl. sogar Absicht um eine quasikontinuierliche Regelung zu realisieren.
Ein elektromechanischer Schütz kommt da allerdings an seine Grenzen. Abgesehen vom Krach, den er verursacht.

Wie man die Betriebskontrolle optisch auswertet, ist auch eine Frage der Farbe. Für grüne Lampen gehen LDR gut, für rot nimmt man besser Fototransistoren.
Ich habe sowas mal mit einem analogen Quarzwecker gemacht. Batterieversorgung reicht. Man muss die Uhr lediglich öfter ablesen, weil sie ja nur 12h integrieren kann.

Da du aber offenbar bereits im Besitz eines Temperaturloggers bist, bietet es sich auch an diesem mittels LDR oder Photozelle einen Temperatursprung vorzugaukeln, wenn die Lampe aufleuchtet.
Einen solchen Lichtsensor mittels Klebeband oder Heißkleber an der Leuchte zu befestigen sollte auch für einen Laien kein unüberwindliches Hindernis darstellen.
anders
64440
Moderator
 
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon Hotliner am Donnerstag 7. März 2019, 22:17

Hallo!

Also wenn ich bereits lese, es liegt ein Fehler in der Programmierung vor, warum ändert man diese dann nicht?

Und wenn der TE auch nicht vom Fach ist, wird das wieder nur zu Unendlichen Geschichte!
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
64441
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon JuergenB am Freitag 8. März 2019, 09:39

Danke,
es soll keine unendliche Geschichte werden. Die Hilfe war gut, jetzt ist es an mir, werde jetzt erstmal meine alten Umgangserfahrungen mit Löten aus Schulzeiten aktivieren. Melde gern nochmal zurück, welche Erfahrugen dabei rauskommen, merci!
JuergenB
Threadstarter
64443
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:54
Postleitzahl: 54296
Land: Germany / Deutschland

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon Hotliner am Freitag 8. März 2019, 10:56

Weiss nicht warum manche alles so kompliziert machen wollen?

Lass einfach das, was falsch programmiert wurde, richtig einstellen, oder klemm in die Zuleitung, einen SUB-Zähler rein, einfacher geht es sicher nicht wirklich!
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
64447
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: LED aktiviert Fototransistor mit Betriebsstundenzähler

Neuer Beitragvon JuergenB am Sonntag 7. April 2019, 19:58

Hallo, hier noch eine kurze Rückmeldung. Den Anregungen von "anders" folgend, habe ich einen Teil eines Fototransistors als alternativen Widerstand in die Messfühlerleitung geschaltet. Er hat mir wunderbare Rechteckkurven der Anschaltung des Heizstabes aufgezeigt, deren Anzahl (10 Sekundenintervalle) ich aus den zugehörigen Exceltabellen des Datenloggers sehr einfach aufsummieren konnte. So ergab sich die Obergrenze der Anschaltzeit (mehrere Stunden pro 24 Stunden!). Daraufhin ist hier endlich Vieles zur tatsächlichen Wahrnehmung enes Fehlers und dessen erforderlicher Beseitigung in Gang gekommen. Besten Dank für die Hilfe hier im Forum! Gruß JuergenB
JuergenB
Threadstarter
64607
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:54
Postleitzahl: 54296
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste