Powerbank am Gameboy Color

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon Maggo am Donnerstag 9. März 2017, 15:26

Hallo zusammen,

erstmal kurz zu mir, mein Name ist Marco, bin 33Jahre alt und komme aus der Nähe von Darmstadt.

Ich hoffe ich bin im richtigen Forum gelandet, ansonsten bitte in die richtige Kategorie schieben.

Ich hab mal eine Frage, und hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
Und zwar würde ich gerne einen Gameboy Color mit einer Powerbank betreiben.

Das Netzteil für den Gameboy hat laut meiner Recherche 3V und 300mA. Die 3V stehen auch auf dem Gerät.
Meine Powerbank hat eine Ausgangsspannung von 5V und 3A. Die höhere Amperezahl ist ja nicht schlimm denke ich. Ist ja eher eine max. Angabe, oder? Mein Problem ist nur die Spannung.

Ich hätte jetzt folgenden Plan:
USB-Kabel gibt es ja mit passenden Hohlsteckern zu kaufen, das ist das geringste Problem. Jetzt muss ich irgendwie einen passenden Spannungsregler oder Spannungswandler dazwischen friemeln. Nur finde ich hier noch nicht das passende Bauteil. Ich habe einen LM317 gefunden, da kann man 3V wohl recht genau einstellen. Nur steht im Datenblatt das er als Ausgang mindestens 1,5A abgibt, heißt das er läuft bei 300mA nicht?

Bin ich so auf dem richtigen Weg, oder komplett in der falschen Richtung?
Könnt ihr mir was passendes nennen? Wenn möglich nicht zu groß und schwer, und superefein wäre was mit Gehäuse.
Braucht man noch irgendwelche Sicherheitsgeschichten, wie Überhitzungsschutz oder Kurzschlusssicherung?

Ich hoffe ihr verzeiht mir meine Unwissenheit. Ich finde im Netz dafür keine genaue Info, und ich will ja nicht das mein Retro-Gameboy abtaucht.

Wäre Super wenn ihr mir helfen könntet.
Gruß Marco
Maggo
Threadstarter
60052
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 15:00
Postleitzahl: 64579
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 10. März 2017, 11:06

Ist schon o.k. keiner der anwesenden Meister ist als solcher vom Himmel gefallen.

Da hast Du beim Datenblatt was falsch verstanden. Das ist so gemeint: Die Teile haben eine Exemplarstreuung in den Werten. Es kann sein, daß das Teil bis 1,6 oder bis 1,8 A mitspielt (bitten nicht ausprobieren), es wird jedoch mindestens bis 1,5A seinen Dienst tun (mit Kühlkörper).
So wie bei meinem Auto im Schein angegeben ist, daß es mindestens 176 kmh läuft. Ich kann aber auch 30 kmh damit fahren.

Leider braucht jeder Regler Unterschied zwischen Ein- und Ausgang. Ob der LM317 mit 2V Differenz zuverlässig geht, kann ich Dir nicht sagen - im Datenblatt steht 3V.
Für geringe Unterschiede gibt es "low drop" Regler, z.B. den LT1086-CT. Der Zusatz CT ist wichtig. Es gibt den Regler in mehreren Versionen mit fest eingestellter Ausgangsspannung und in dieser einstellbaren Ausführung.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60056
Moderator
 
Beiträge: 3754
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon Maggo am Freitag 10. März 2017, 16:59

Super danke für die Info. Dann schau ich mich mal nach so nem Teil um :top:
Maggo
Threadstarter
60062
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 15:00
Postleitzahl: 64579
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Sonntag 12. März 2017, 01:13

Maggo hat geschrieben:Nur finde ich hier noch nicht das passende Bauteil. Ich habe einen LM317 gefunden, da kann man 3V wohl recht genau einstellen.

Warum so kompliziert?
Dein Zauberwort lautet LM7803...
Kleinspannung
60068
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 12. März 2017, 09:16

Mein Problem ist nur die Spannung.
Falls das Gerät einen USB-Anschluß hat, über den es versorgt werden kann, könntest du die Powerbank dort auch direkt anstöpseln. Ansonsten mal in die Bedienungsanleitung schauen, ob der Gamebooy auch 5V verträgt.

Egal welchen Weg du gehst: Kauf dir ein Digitalvoltmeter um VORHER die Spannung und die Polarität der von deinem Bastelwerk gelieferten Spannung zu überprüfen.
Unzählige Geräte aller Art sind wegen falschem Anschluß schon zerstört worden. Messen muß man, glauben allein reicht nicht!
anders
60069
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon homefare am Mittwoch 15. März 2017, 13:26

Super danke für die Info. Dann schau ich mich mal nach so nem Teil um :top:Bild
homefare
60104
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 12:53
Postleitzahl: 25645
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank am Gameboy Color

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 15. März 2017, 16:41

Hallo,

ja die maximale Eingangsspannung wäre schon interessant. Wenn es denn 3,6Volt sein dürften bräuchte man nur 2 Siliziumdioden 1N 4001 oder ähnlich in die Zuleitung legen. Die stehlen jede so um 0,7Volt. Auch etwas Unterspannung 2,9Volt wäre mit dreien zu realisieren. Aber wie von Anders schon angeregt, sollte man sich immer mit einer Messung rückversichern.

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
60107
Co-Admin
 
Beiträge: 4245
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast