Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon eugen am Montag 13. März 2017, 12:25

Guten Tag,
vorweg: ich bin neu im Forum und hoffe, dass ich alles richtig mache.
Nach Neukauf eines Pedelec ist der bisherige 36 V /10 Ah - Akku übrig, aber noch zu gebrauchen. Ich besitze ein Faltboot, das ich (neben Paddeln) mit einem Elektroaußenbordmotor 12 V betreibe, bisher mit einer 12V /17Ah Bleibatterie. Nur wäre es natürlich vorteilhaft, wenn ich den 36 V-Fahrradakku so umlöten könnte, dass er 12 V abgibt bei dann ca. 30 Ah. Hat jemand dazu eine Idee, oder Erfahrungen oder gar eine Anleitung ?
Danke im Voraus.
eugen
Threadstarter
60076
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 13. März 2017, 11:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon anders am Montag 13. März 2017, 12:52

wenn ich den 36 V-Fahrradakku so umlöten könnte, dass er 12 V abgibt bei dann ca. 30 Ah. Hat jemand dazu eine Idee, oder Erfahrungen oder gar eine Anleitung ?
Insbesondere, wenn das ein Li-Ion-Akku ist, wird ein solcher Umbau nicht möglich sein, weil der Balancer jede Zelle überwacht und die an 36V fehlenden Spannungsstufen als defekte Zellen interpretiert. Gewöhnlich schaltet er aus Sicherheitsgründen dann alles ab.
anders
60077
Moderator
 
Beiträge: 4038
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon eugen am Freitag 17. März 2017, 10:54

Danke !
eugen
Threadstarter
60111
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 13. März 2017, 11:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 21. März 2017, 12:41

Vielleicht einen Regler verwenden. Als Schaltregler - neudeutsch: step down - verursacht er bei der Umsetzung keine allzugroßen Verluste.
Mit DC-DC sowie 40V und 12V als Suchbegriff ist sowas schnell gefunden.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60130
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon eugen am Montag 3. April 2017, 14:47

Vielen Dank, BernhardS.
Ich habe entsprechende Angebote gefunden und muß nun prüfen , wieviel Ampere der E-Außenborder bei höchster Leistungsaufnahme zieht, damit das Gerät nicht heiß wird.
Lt. Herstellerangabe sind es auf der höchsten Fahrstufe II =250 Watt.
Bisher benutze ich 17 A - Bleibatterien.
Mit freundlichem Gruß
Eugen
eugen
Threadstarter
60200
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 13. März 2017, 11:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon BernhardS am Dienstag 4. April 2017, 09:02

Ist damit 17 Ah gemeint?

250 Watt geteilt durch 12V das wären ein bißchen mehr als 20 A. Dann wäre ein 17Ah Akku in knapp einer Stunde völlig leer. Zu genau braucht man nicht rechen, weil die Angaben von denen man ausgeht auch nicht allzu genau sind.
Das passt mehr oder weniger zusammen. Man sollte einen Akku nicht mit zuviel Stromentnahme in allzu kurzer Zeit entladen und auch nicht völlig entladen. Aber man wird ja auch kaum eine Stunde auf der höchsten Leistung fahren.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60201
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon Erfinderlein am Mittwoch 5. April 2017, 16:21

Hallo Bernhard,

was ist, wenn die Freundin zu weit weg wohnt? Da kann die Fahrzeit das schon mal erreichen. :-)

LG Lothar
Lothar Gutjahr bestätigt:Senneca hatte recht. Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern vergeuden zu viel.
Benutzeravatar
Erfinderlein
60213
Co-Admin
 
Beiträge: 4276
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2003, 18:21
Wohnort: Neukirchen a.T.
Postleitzahl: 83364
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon eugen am Montag 10. April 2017, 05:16

Nochmals danke, Bernhard.
Im Gegensatz zu den bisher verwendeten zwei Bleiakkus (also zusammen 34 Ah) hätte die Verwendung meines Pedelekakkus möglicherweise den Nachteil, dass dieser bei Erreichen einer Mindestspannung total abschaltet, wie das bei Lipo-Zellen ja zu deren Schutz notwendig ist. Es gibt da zwar die LEDs am Akku; die sind aber nicht sehr genau. Könnte man da einen Voltmeter aus China parallel zwischenschalten ?
eugen
Threadstarter
60223
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 13. März 2017, 11:59
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 10. April 2017, 19:44

Erfinderlein hat geschrieben:was ist, wenn die Freundin zu weit weg wohnt? Da kann die Fahrzeit das schon mal erreichen. :-)


Besonders in diesem Fall kann man nur dazu raten die Geschwindigkeit zu wählen, die die größte Reichweite ergibt. Klassische Optimierungsaufgabe. Es wäre zu schade, wenn man sich in der Restkapazität verschätzt hat.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60231
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wie 12 V-Motor mit 36 V - Akku betreiben ?

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 10. April 2017, 19:49

eugen hat geschrieben:Könnte man da einen Voltmeter aus China parallel zwischenschalten ?


Hmmm... Wenn, dann würde ich versuchen die schwächste Zelle zu finden und diese zu überwachen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
60232
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste