Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Freitag 16. März 2018, 15:14

Hallo miteinander,

ich brauche bitte Hilfe. Es geht um typische Steckdosen-Steckerschalter, die im Zustand "ein" leuchten.

Aufgrund gelegentlicher Vergesslichkeit - dann stehen Aquariumpumpen ungewollt zu lange still - möchte ich die Kontrolllampe so schalten,

dass sie a) im "aus"-Zustand leuchtet.

Zudem soll es b) ein sehr helles LED-Licht sein, das auch blinkt.

Und c) soll sich die Schaltung in das Steckergehäuse integrieren lassen.

Hat jemand eine Idee?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
Threadstarter
62275
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Freitag 16. März 2018, 16:10

mit diesem Steckergehäuse und dem Schalter kannst du das vergessen! Mit einem derartigem Gehäuse ist dein Wunsch realisierbar https://www.okw.com/de/Steckergeh%C3%A4use/A9022465.htm oder https://www.voelkner.de/products/39330/ ... gKVavD_BwE
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Freitag 16. März 2018, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
62276
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2256
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Freitag 16. März 2018, 20:49

N'Abend,

das passt nicht wegen der Gehäusebreite. Die bekomme ich nicht nebeneinander auf die Steckerleiste. -

Aber warum soll das mit dem vorhandenen Schalter nicht gehen? Es ist ein UM-Schalter. Im ausgeschalteten Zustand schließt er in der abgehenden Dose die beiden Steckerkontakte kurz. Warum, weiß ich nicht.

Die Belegung für den Kurzschluß könnte ich auftrennen und für die Versorgung einer 230 V Blink-LED nutzen, die problemlos unterzubringen ist.

Oder muß der Abgang zwingend kurzgeschlossen werden?

Danke vorab, Grüße,
Werner
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
Threadstarter
62278
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 17. März 2018, 10:28

Nein, muß nicht kurzgeschlossen werden.
Kannst den Kontakt für die 230V Blink-LED nutzen.
Gruß SAD
SAD
62283
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 17. März 2018, 11:11

Hier hast Du die passende Schaltung dafür.
Die Widerstände 1/4W, der Diac ist so groß wie ein Widerstand.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von SAD am Samstag 17. März 2018, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
62284
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Samstag 17. März 2018, 11:18

Steckdose.GIF
So eventuell begreifst du jetzt wie der Schalter aufgebaut ist . Mit diesem Schalter kannst du nicht einfach Umklemmen und zum Blinken bekommst du den auch nicht.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Samstag 17. März 2018, 11:22, insgesamt 2-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
62285
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2256
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 17. März 2018, 11:24

Die eingebaute Glimmlampe wird damit nicht blinken,
die soll ja auch nur leuchten, wenn "on" ist.
Mit der Schaltung und LED blinkt diese,
wenn der Schalter "off" ist.
Zuletzt geändert von SAD am Samstag 17. März 2018, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
62286
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Samstag 17. März 2018, 11:49

Nochmal mit dem Schalter geht das so nicht und wenn Deine Schaltung direkt an 230V gelegt wird , wird die LED immer Blinken! Der Trick dabei ist ja gerade das die interne Glimmlampe im Schalter bei on an 230V liegt und bei ausgeschaltetem Schalter kurzgeschlossen ist!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
62288
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2256
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 17. März 2018, 12:45

Ohne Schalter blinkt es dauernd.
Mit einem 1xUM Schalter blinkt es nicht dauernd.
Gruß SAD
SAD
62290
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon WhiskyFoxtrott am Freitag 23. März 2018, 21:54

Hallo miteinander,

mein Fortkommen scheitert an der Teilebestellung. Bei Conrad geht das so extrem lahm, dass ich nach >1/2 Stunde die Lust verlor. Bei Reichelt finde ich nichts unter "DIAC". Ist: "ER 900 Bidirectionale Triggerdiode DB3, DO35, 36V, 2A" das gleiche?

Und verstehe ich das richtig, dass es zum Blinken eine normale LED tut, muß keine der kaum erhältlichen "Blink-LEDs" sein?

Dankeschön für jede Hilfe vorab.
Grüße aus dem Aachener Land,
Werner
Benutzeravatar
WhiskyFoxtrott
Threadstarter
62352
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: Samstag 17. März 2012, 18:24
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Freitag 23. März 2018, 23:01

Gruß SAD
SAD
62353
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon anders am Freitag 23. März 2018, 23:20

Bei Reichelt finde ich nichts unter "DIAC". Ist: "ER 900 Bidirectionale Triggerdiode DB3, DO35, 36V, 2A" das gleiche?
Ja, die ER900 ist ein Diac. Dort gibt es auch noch die DB3 und die DB4. Die kannst du auch verwenden.
Es ist egal wierum du den Diac einlötest, aber bei Elko, 1N4007 und LED musst du die Polarität beachten.

verstehe ich das richtig, dass es zum Blinken eine normale LED tut, muß keine der kaum erhältlichen "Blink-LEDs" sein?
Korrekt. Die Farbe der LED sollte egal sein.
Das wird wohl aber eher blitzen als blinken. Die Größe des Kondensators hat Einfluß auf die Blinkfrequenz. Je größer der Kapazitätswert ist, um so langsamer blinkt das.

Betrifft den 470k Widerstand:
Viele der kleinen Widerstände sind nicht für Netzspannung spezifiziert.
Deshalb würde ich anstelle des einen 470k Widerstandes lieber zwei hintereinandergeschaltete mit je 270k verwenden. Ich würde diese beiden Widerstände dann auch auf die beiden Zuleitungen verteilen.
Zuletzt geändert von anders am Freitag 23. März 2018, 23:23, insgesamt 1-mal geändert.
anders
62354
Moderator
 
Beiträge: 4239
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 24. März 2018, 08:20

Statt 2x 270k, nimm 2x 240k.
Mit 2x 270k wird's nur ein Blitzen, da der Wid. auf 540k erheblich erhöht wird.
Und nicht verteilen, hintereinander ist sicherer und verändert nicht die Schaltung.
Gruß SAD
SAD
62355
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon anders am Samstag 24. März 2018, 12:47

nicht verteilen, hintereinander ist sicherer ...
Unter dem Aspekt des Berührungschutzes sehe ich das allerdings anders.

Eine Hintereinanderschaltung ist es so oder so, aber falls jemand die andern Bauteile berührt, oder diese eine Kurzschluss zu einem der Drähte in der Steckdose machen, sieht die Sache ganz anders aus.
Ich hatte mir meine Empfehlung schon überlegt. :cry:

Statt 2x 270k, nimm 2x 240k.
Mit 2x 270k wird's nur ein Blitzen, da der Wid. auf 540k erheblich erhöht wird.
Ich behaupte, dass man den Unterschied ohne den direkten Vergleich oder die Zuhilfenahme einer Stoppuhr nicht sehen kann.
Evtl. aber hat man 270 in der Bastelkiste und 240 nicht.
Ein höherer Wert senkt den Stromverbrauch und die Erwärmung geringfügig, aber die Effekte sind so marginal, dass man sie getrost ignorieren kann.
anders
62356
Moderator
 
Beiträge: 4239
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Kontrollleuchte Steckerschalter "umpolen"

Neuer Beitragvon SAD am Samstag 24. März 2018, 21:04

@ anders
Zwei Widerstände in Reihe ist meiner Ansicht nach sicherer, als aufgeteilt.
240k Widerstände sind garnicht so selten und finden sich sehr oft in der Bastelkiste.
Besonders wenn man div. Geräte ausschlachtet oder
günstige Widerstandssortimente online kauft.
Meistens sind es sogar krumme Werte, wie z.B. 242k oder 238k o.ä.
Standartwerte wie 220k, 270k, 330k usw. findet man kaum.
Gruß SAD
SAD
62361
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1674
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste