Powerbank mit Solarpanel laden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Eigene Projekte und Vorhaben könne hier beschrieben und besprochen werden

Moderator: Moderatorengruppe

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon loggekopp am Donnerstag 2. August 2018, 15:38

Hallo,

ausprobiert habe ich den Wandler, der schon am Solarmodul angebaut war und diesen hier:

https://www.amazon.de/7V-24V-Ausgangs-W ... 078SNBHSW/

Wenn der vorgeschlage Wandler auf Grund seiner Bauweise anders funktioniert und die Probleme dadurch behoben sind, werde ich es gerne mal ausprobieren.
Interssant wird ja, wie der Converter reagiert, wenn der output auf 2A eingestellt ist und nur 0,01 A reinkommen.
loggekopp
Threadstarter
63356
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 10:47
Postleitzahl: 35641
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon SAD am Donnerstag 2. August 2018, 16:51

Witzig!
Wenn Du 5V/2A rausholen willst = 10W, mußt Du auch mind. 10W reinbringen,
mal ohne Verlustleistung gerechnet.
Bei Deinem angegebenen Stromwert von 0,01A = 10mA bräuchtest Du mindestens 1000V.
Dafür ist das Miniteil aber nicht ausgelegt.
Mit einer Eingangsleistung von 12V/0,01A bringst Du 0,12W rein und willst 5V/2A = 10W rausholen???
Witzig!
Zuletzt geändert von SAD am Donnerstag 2. August 2018, 16:52, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß SAD
SAD
63357
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1739
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 2. August 2018, 19:43

So sieht in der Wunschwelt der solaren Stromerzeugung der ganz normale Alltag aus.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63359
Moderator
 
Beiträge: 4007
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon loggekopp am Montag 6. August 2018, 17:42

Hallo zusammen,

hier liegt meines Erachtens ein kleines Missverständnis vor. Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich aus 12V und 0,01A 10W herausholen möchte? Ich bin zwar kein Elektroniker, aber auch nicht vollkommen blöde.
Anfänglich habe ich meine 2 Hauptprobleme beschrieben, davon war eines:

"1. Der Step-Down Wandler fängt bei schlechten Lichtverhältnissen fürchterlich an zu Pfeifen."

Ich war lediglich gespannt, wie der neue Wandler auf schlechte Lichtverhältnisse reagiert. Denn selbst wenn ich ein 300W Modul aufstelle, geht irgendwann die Sonne unter und der Übergang von hell zu dunkel ist fließend.

Ich habe den empfohlenen Wandler übrigens getestet und er macht auch bei Dämmerung keine Geräusche. Vielen Dank also für den Tipp.

Da ich das Problem mit den hohen Umwandlungsverlusten auch mit dem neuen Wandler nicht in den Griff zu bekommen scheine, überlege ich mir, mit 6V Modulen zu arbeiten.
Es gibt nämlich kleine 16x16cm Module mit 6V und 600mA. Wenn man 5 Stück davon parallel schalten würde, käme man mit einer kleinen Fläche auf 3A.
Würde hier ein Linearregler wieder Sinn ergeben und wenn ja welcher?
loggekopp
Threadstarter
63376
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 10:47
Postleitzahl: 35641
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon BernhardS am Montag 6. August 2018, 21:19

Es gibt Regler die nur einen geringen Spannungsunterschied brauchen. In Bayern (neu) "low drop" genannt.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
63378
Moderator
 
Beiträge: 4007
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Powerbank mit Solarpanel laden

Neuer Beitragvon SAD am Dienstag 7. August 2018, 07:45

@ loggekopp
Moin!
Die 16x16cm Teile kenne ich auch, habe gerade heute davon 4 St. zurück geschickt,
weil die nicht mal annähernd das bringen, was angegeben ist.
Selbst bei genauer Sonnenausrichtung kommen da gerade mal 180mA/ St. raus.
Wollte damit 4 Ventilatoren a.12V/250mA betreiben, prima verarscht.
Aber wenn Du 20St.parallel schaltest kommst Du vlt.hin, aber dann wäre auch ein
Sonnenfolger gut, denn fällt die Sonne schräg ein, ist es mit 180mA/St. auch Essig.
Gruß SAD
SAD
63381
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 1739
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 14:25
Wohnort: 00000
Postleitzahl: 38259
Land: Germany / Deutschland

Vorherige

Zurück zu Projekte - Selbstbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste