Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Donnerstag 7. November 2019, 17:25

Hallo zusammen,
folgendes Problem kann ich alleine nicht lösen.
in unserem Schrebergarten haben wir eine Solaranlage mit KwP 360, Wechselrichter mit 700 watt und einer Batterie mit 192 Ah. Im Sommer alles super. Jetzt im Winter muss ich den Wechselrichter in standby schalten, weil der sonst statt 0,2 A ungefähr 1,5 A schlucken würde und das gibt die Sonne bis März nicht her. Jetzt hängt da ein Bewegungsmelder mit einem 50 Watt LED-strahler dran. Im standby prüft der Wechselrichter alle 40 Sekunden, ob ein Verbraucher mit mehr als 15 Watt betrieben werden muss. Also klickt alle 40 Sekunden das Relais im Bewegungsmelder und der LED springt an. der leuchtet dann die halbe Nacht. Wie kann ich das vermeiden? Wäre schade wenn ich auf Batteriebetriebene LED`s wechseln müsste.

Vielen Dank
Erik
Zuletzt geändert von erik65 am Donnerstag 7. November 2019, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
erik65
Threadstarter
65499
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. November 2019, 18:56

Es ist wohl zufiel verlangt den Bewegungsmelder per Schalter vom Netz zu trennen? Das würde ich auch mit dem Wechselrichter machen den schlicht und einfach abschalten !
Und noch etwas was ist daran so aufwendig die LED generell mit Akku zu betreiben? Der Wechselrichter bringt immer unnötige Verluste mit sich!
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Donnerstag 7. November 2019, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65500
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 8. November 2019, 11:12

Ich glaube da gibt es kein Netz.

Wenn ich es richtig verstanden habe, besteht das Bedürfnis darin eine starke LED-Leuchte (bei 50W wird man ja blind) mit Bewegungsmelder zu betreiben. Hmmm..... Daß das Eigenleben des Wechselrichter die Leuchte fortlaufend einschaltet, ist inakzeptabel. Zugestimmt. Normalerweise würde man die Leuchte an den Akku hängen.

Fangen wir mal vorne an: Welche Spannung hat der Akku denn?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65501
Moderator
 
Beiträge: 4158
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Freitag 8. November 2019, 16:20

Vielen Dank erst einmal.
Es ist tatsächlich um eine "Inselanlage" ohne Netzstrom.
Bei dem Akku handelt es sich um eine AGM Batterie mit 192 AH und einer Spannung von 12 Volt.
Habe ich die Antworten so zu verstehen, dass ich den Bewegungsmelder mit gekoppelter LED hinter einem Spannungswandler direkt an die Pole der Batterie anschliessen könnte ?
Das wäre natürlich grandios !
Bin gespannt.
erik65
Threadstarter
65502
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Freitag 8. November 2019, 18:29

Nein da hast du etwas falsch verstanden ! Du kannst den Bewegungsmelder aber auch komplett abschalten. Und sinnvoller wäre es deine LED mit Bewegungsmelder durch eine 12V DC Variante zu ersetzen und auf den Wechselrichter komplett zu verzichten! Ob deine LED und der Bewegungsmelder auf 12V DC umgebaut werden kann, kann dir aber ohne genaue Angaben keiner sagen!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65503
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Freitag 8. November 2019, 18:37

Und nochmal extra für Dich Die LED benötigen eine Gleichspannung . Du erzeugst mit dem Wechselrichter eine Wechselspannung die danach wieder in eine Gleichspannung umgewandelt wird. LED-Strahler für 12V gibt es genügend und auch preiswert. genauso gibt es Bewegungsmelder für 12V Gleichspannung und du brauchst den Wechselrichter da nicht der sonst auch im Standby unnötig Energie verbraucht!
https://www.lumperia.de/12v-led-fluter- ... melder-10w
Dieser hat zwar nur 10 W aber es hindert dich keiner daran da auch mehr zu verbauen!
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Freitag 8. November 2019, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65504
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Freitag 8. November 2019, 20:22

Extra für mich. Danke!
Habs gelesen und nicht verstanden aber wiederholen brauchst Du es bitte nicht.
Mein Wechselrichter produziert 230 V Wechselstrom und ich will meine 230 V LED Strahler und meine 230 V Bewegungsmelder weiterhin nutzen, wenn nötig auch mit einem Sinus Inverter. Ob ich den 12 V - 230 V Inverter an die Pole der Batterie schliessen kann bei gleichzeitigem Wechselstromfluss vom Solarwechselrichters, der zwar standby ist, aber trotzdem weiterhin den Gleichstrom der Solarpanele in die Batterie leitet weiss ich nicht.
erik65
Threadstarter
65505
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Freitag 8. November 2019, 21:31

Hmm ! Grummel! Seufz!
Die 12-Volt LED-Bewegungsmelder Variante ist dann wahrscheinlich doch die bessere. Ich sag schonmal Danke, aber wenn mir jemand schreibt, dass die Variante mit dem Inverter 12-230 auch funktioniert würde ich mich auch freuen.
erik65
Threadstarter
65506
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon Hotliner am Freitag 8. November 2019, 22:18

Hallo!

So traurig es für Dich klingen mag, aber wennst wirklich "Strom sparen" willst, bzw. in dem Fall musst, damit Dein Scheinwerfer länger sein Licht verstrahlen kann, musst Du auf 12V DC Technik umsteigen u. dafür keinen WR mehr einsetzen.
Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt.
Hotliner
65507
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: Samstag 25. August 2018, 15:31
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Samstag 9. November 2019, 07:37

Wie ich schon sagte auch wenn der Wechselrichter im Standby ist so verbraucht er dennoch Energie, zudem kommt noch das du im normalem Betrieb auch Verluste hast. Schon allein aus diesem Grund solltest du auf den Wechselrichter wenn möglich verzichten. Nur mal zum Nachdenken : 12V *0,2A sind 2,4W und das über eine Woche sind 12V*0,2A*7*24h= 403 Wh dein Akku mit 12V und 192Ah speichert 2304Wh das sind 20% Energieverlust in einer Woche.
Deinen Wechselrichter vom Akku zu trennen und den 12V Bewegungsmelder mit Ledstrahler über einen Schalter von der Batterie bei Bedarf zu trennen spart da deutlich Strom ohne wesentliche Einbuße an Komfort .
Normal sorgt ein Solarladeregler dafür das der Akku geladen wird. Der Wechselrichter zieht seinen Strom entweder vom Solarpaneel oder aus dem Akku und macht damit aus den 12V DC 230V AC.
Zuletzt geändert von der mit den kurzen Armen am Samstag 9. November 2019, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65510
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 9. November 2019, 18:47

Die Teile sind doch so billig, da lohnt es doch nicht daran festzuhalten. Ein 12V Bewegungsmelder kostet vielleicht 6€, die Leuchte - nun ja, was man sich halt so vorstellt. Aber ein schlichtes Modell...
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65515
Moderator
 
Beiträge: 4158
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Sonntag 10. November 2019, 08:31

Ich habe gestern ein 12 Volt Lämpchen an die Batterie geklemmt und mich wie Bolle gefreut, dass es auch bei aktivem Wechselrichter leuchtet und dass sie ganze Problematik soooo einfach gelöst werden kann.
Dafür bin ich Euch sehr dankbar!
Es ist interessant zu sehen wie wertvoll Strom sein kann, wenn er nicht im Überfluss vorhanden ist.
Eine vorerst letzte Frage habe ich noch. Wieviele Verbraucher kann ich mit geeigneten Verbindungen an die Batterie klemmen? Ich vermute mal, so viele, wie es die Batterie hergibt.
Euch noch einen sonnigen Sonntag.
erik65
Threadstarter
65518
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon BernhardS am Sonntag 10. November 2019, 09:00

Rechnen wir bei diesem trüben Wetter ein bißchen rum. Draußen war ich schon, darf also rumsitzen.
Es stehen beispielsweise 150Ah zur Verfügung. Die 192 werden in der Praxis wohl nicht ganz erreicht.
150Ah x 12V = 1800 VAh oder volkstümlich ausgedrückt 1800 Wattstunden (1,8 kWh).
Das Scheinwerferbirnchen vom Auto hat beispielsweise 55 Watt. Also brennt es 1800 / 55 = 32,7 Stunden.

Eine LED Leuchte ist mit 7 Watt angegeben. Das ist aber meist nur die Stromaufnahme des Leuchtelements, also geschummelt. Für die Elektronik schlagen wir was auf und nehmen beispielsweise 12 Watt an. Diese Leuchte würde dann 1800Wh / 12W = immerhin 150 Stunden, sprich eine ganze Woche leuchten

Der Wechselrichter zieht im StdBy 0,2A. 150 Ah / 0,2 A = 750 h, also ein ganzer Monat.

So kann man alles runterrechnen. Man muss halt sehen, wo man die Daten herbekommt. Ein kleiner Kühlschrank ist beispielsweise mit 105 kWh pro Jahr angegeben.
105 kWh geteilt durch 365 Tage sind etwa 0,3 kWh pro Tag. Es sind 1,8 kWh da, dieser Kühlschrank läuft also etwa 6 Tage bis der Akku vom Kühlschrank alleine leer wäre. Hängt natürlich auch noch vom Wetter ab.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65519
Moderator
 
Beiträge: 4158
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon erik65 am Sonntag 10. November 2019, 09:14

Schade dass es bei Euch so trübe ist.
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. :-)
Worauf muss ich denn bei der Verkabelung an den Batteriepolen achten? Kann ich da auch eine Art Verteilerbuchse anschliessen ?
erik65
Threadstarter
65520
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 16:53
Postleitzahl: 50668
Land: Germany / Deutschland

Re: Wechselrichter standby mit Bewegungsmelder

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Sonntag 10. November 2019, 12:25

Achja im KFZ gibt es auch mehrere Stromkreise die über Sicherungen verteilt sind . Warum solltest du so etwas nicht auch für deine 12V Anlage verwenden können?
zB : https://www.amazon.de/Sicherungshalter- ... 3S0AJ9094Y
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65521
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2409
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste