WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon PetraL am Donnerstag 12. Dezember 2019, 10:58

Hallo Leute,
ich bin ziemlich genervt. Ich habe mir im Flur einen WLAN Schalter für die Deckenlampe einbauen lassen. Der Schalter hat auch einen beleuchteten Punkt. Alles funktioniert einwandfrei.
Nur leuchten meine LEDs an der Deckenlampe immer leicht und sind nie ganz aus. Das nervt mich ziemlich, vor allem nachts.
Ich habe mir sagen lassen, dies wäre normal. Da der WLAN-Schalter mit Lichtpunkt immer etwas Spannung abgibt. Ich überlege schon eine andere Lösung für diesen Schalter zu finden.
Manche schreiben einen Kondensator der die Spannung raus nimmt, aber den ständigen Stromverbrauch habe ich trotzdem. Wenn auch wenig, keine Ahnung was das im Jahr ausmacht. Manche sagen ich solle lieber gar nichts zwischenschalten und die LEDs gehen auch schneller kaputt, vor allem wenn sie immerzu wenn auch ganz leicht, leuchten müssen.
Hoffe hier hat jemand eine Idee, vielen Dank Euch.
VG Petra
PetraL
Threadstarter
65578
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2019, 10:47
Postleitzahl: 96215
Land: Germany / Deutschland

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 12. Dezember 2019, 15:23

Wenn es ein Wlan-Schalter mit N ist so sollte der auch angeschlossen werden. Ansonsten besorgst du dir ein Grundlastelement und schaltest das parallel zu der ersten LED auf der Netzseite.
ZB : https://www.amazon.de/Eltako-2322616-GL ... B000UW140I
Wegen dem schwachen leuchten der LED brauchst du dir keine Gedanken machen das registriert der Zähler gar nicht.
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
65579
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2420
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 12. Dezember 2019, 19:41

PetraL hat geschrieben:Nur leuchten meine LEDs an der Deckenlampe immer leicht und sind nie ganz aus. Das nervt mich ziemlich, vor allem nachts.


Was genau nervt daran, wenn es im Flur ist?

Wir haben nun mal Wechselspannung und die fließt nicht nur durch Drähte sondern auch durch Kondensatoren. Ein solcher Kondensator kann alles mögliche sein was zwei parallele Metallteile sind, beispielsweise auch ein eigentlich offener Schalter. Vielleicht ist es auch ein echter Kondensator in dem WLAN-Schalter.

Grundsätzlich:
Der Strom ist schon immer geflossen. Früher war der Glühdraht in der Glühbirne ein zehntel Grad wärmer, heute in der LED-Zeit sieht man das halt. Was ich nicht weiß .....

Und: Es ist unglaublich wenig.
Auch daß ich jetzt hier schreibe und das über zig Server übermittelt wird verursacht einen Stromverbrauch. In vielen Jahren verursacht dieser Glimmpunkt weniger Stromverbrauch als meine Antwort es getan hat.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65580
Moderator
 
Beiträge: 4175
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Donnerstag 12. Dezember 2019, 23:56

Ich finds auch immer wieder lustitzsch... :-)
Früher waren hunderte Watt Glühobst am Werk,und keinen hats gestört.
Jetzt glimmen paar arme LED vor sich hin,und schon ist Weltuntergang :nuts:
Mach den Fön nächstes Mal ne Minute eher aus,dann hast es wieder rein. :roll:
Oder eben das besagte Grundlastelement.
Dann fließt der Strom zwar trotzdem noch,aber du siehst ihn nicht mehr. :mrgreen:
Aber die Thunfisch-Gretel wird sicher dafür auch noch ne Lösung finden...
Kleinspannung
65582
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 13. Dezember 2019, 12:25

Kleinspannung hat geschrieben:Aber die Thunfisch-Gretel ...

Bitte nur den Sachverhalt bewerten. Keine wertenden oder gar verletzenden Kommentare über Personen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65584
Moderator
 
Beiträge: 4175
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon anders am Freitag 13. Dezember 2019, 17:15

habe mir im Flur einen WLAN Schalter für die Deckenlampe einbauen lassen. Der Schalter hat auch einen beleuchteten Punkt. Alles funktioniert einwandfrei.
Nur leuchten meine LEDs an der Deckenlampe immer leicht und sind nie ganz aus. Das nervt mich ziemlich, vor allem nachts.
Ich habe mir sagen lassen, dies wäre normal. Da der WLAN-Schalter mit Lichtpunkt immer etwas Spannung abgibt. Ich überlege schon eine andere Lösung für diesen Schalter zu finden.
Und wo kommt der Strom fürs WLAN und den Lichtpunkt her?
Beunruhigt dich das nicht?
Die LED für den Lichtpunkt braucht wenig, wahrscheinlich unter 10mW. Dann benötigst du, um eine kWh zum Preis von vllt. 30 Cent zu verbrauchen, über 100 Jahre.

Der WLAN Kram braucht sehr viel mehr. Wird der Router fühlbar warm? Dann schluckt er etwas in der Größenordnung von 3 bis 5 Watt oder etwa 8 Euro pro Jahr!
Zusätzlich noch die WLAN-Empfängerlein. Ich habe hier etwa Ähnliches, nämlich eine WLAN.Steckdose, deren Innereien ständig gemessene 1,2W verbrauchen. Wenn sie eingeschaltet ist, beträgt ihr Eigenverbrauch sogar 2,6W. Übers Jahr sind das mindestens 10,5 kWh oder 95 Cent.

Manche schreiben einen Kondensator der die Spannung raus nimmt, aber den ständigen Stromverbrauch habe ich trotzdem.
Wenns richtig gemacht ist, nimmt ein Kondensator nur Blindstrom auf. Der wird absichtlich nicht gezählt, und dafür wird auch keine Kohle verbrannt.
Die Bereitstellung von Blindstrom erfordert lediglich höhere Investitionen beim Energieerzeuger und verursacht auch etwas höhere Transportverluste.

Ich kann nur raten, wie hell deine Flurlampen glimmen, aber derartige LEDs geben schon bei 1/1000 des Nennstroms deutlich sichtbares Licht ab.
anders
65585
Moderator
 
Beiträge: 4443
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: WLAN-Lichtschalter - LED Lampe leuchtet immer leicht

Neuer Beitragvon BernhardS am Freitag 13. Dezember 2019, 17:41

anders hat geschrieben:..... nur Blindstrom auf. ..... und dafür wird auch keine Kohle verbrannt.

Einigen wir uns auf: Dafür wird nur ein sehr kleiner Teil der Kohle verbrannt. Der Blindstrom hat jedoch schon einen Stromfluß, der gegen den ohmschen Widerstand der realen Bauteile durch das Netz geschoben wird. Und dazu braucht man Leistung.
Technisch leider unvermeidlich und kein Vergleich zu dem Bedauern das sich einstellt, wenn man an den Strom denkt der dazu verwendet wird manche Fernsehprogramme auszustrahlen.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
65586
Moderator
 
Beiträge: 4175
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste