Konstantstromquelle led driver flackernde led

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Haushaltstechnik, Ersatzteile und Reparatur. Fragen und Antworten zur Installation.

Moderator: Moderatorengruppe

Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon KillVirus am Samstag 26. November 2022, 12:03

Hallo zusammen,

ich versuche mich an der Reparatur einiger flackernder Wandleuchten für meine Schwester.

Die led funktionieren an einem Labornetzteil ohne Flackern. Hausinstallation i.O., über LED Treiber flackert hier sofort nach dem Einstecken; Kein Zusammenhang von Brenndauer/Temperatur erkennbar. Offenbar Serienproblem nach ca. 3 Jahren Betrieb.

LED Treiber: Waiberlon, Constant Current, Model: HLV30021LA, SEC: 50-70V DC, 300mA, POUT: 15-21W, max V (no load) 82VDC

Zunächst hatte ich die parallelen Ausgangselkos in Verdacht:
Beryl RD(M) E 105°C 220yF 80V und Beryl 100V 100yF RD(M) E 105°C

Eingebaut messe ich (zusammen) 314yF, also etwas weniger. Ich bin mir daher nicht sicher, ob es tatsächlich an diesen liegt. Ein Austausch auf Verdacht scheitert aktuell daran, dass ich keine passenden Ersatzelkos finde. Ich finde nur welche, die aufgrund der Abmessungen nicht passen.
Die aktuelle Größe ist etwa: 10x17 und 13x17mm; Kontakte 5mm. Absolut maximale Höhe dürfte bei 18mm liegen.

Ansonsten sieht auf Sichtprüfung alles i.O. aus. Einzig D7 ist nicht lesbar. Eingebaut messe ich: 121,5 Ohm in beide Rtg., und im Diodenprüfmodus 0,122 V von re nach links und umgekehrt. Die 121,5 Ohm entsprechen den R7 (21,7 Ohm) und R8 (100 Ohm).
Lohnt es sich die Diode herauszulösen und zu messen?

Vielen Dank schon mal für eure Hinweise!
Marcus

Weitere Angaben:
Leuchte: Paul Neuhaus, Art. 828736
Boardbezeichnung: YS-2C 94V-0 E190407
Travo: TE20161U4L81
kl. Travo: LEUU0908F010
Transistor: MFS 7N65GU35
IC: I4238208333OCPX (Am Anfang großes i oder 1)
LED glimmen bei 14,64V und leuchten bereits hell bei 57V, 0,24A
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
KillVirus
Threadstarter
67781
Junior Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 10:55
Postleitzahl: 35510
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon komo am Samstag 26. November 2022, 13:28

Eine Diode wird immer im ausgebauten Zustand gemessen.
komo
67782
Junior Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon BernhardS am Samstag 26. November 2022, 18:57

Schaltnetzteile, und das ist ein LED Konstantstromtreiber letztlich, kann man nur mit sehr viel Erfahrung selbst reparieren. Da würde ich sagen: völlig aussichtslos, daß Du das hinbekommst.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67784
Moderator
 
Beiträge: 4468
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon anders am Sonntag 27. November 2022, 19:51

SEC: 50-70V DC, 300mA,
Liegt die für 300mA tatsächlich benötigte Spannung der LED (gemessen!) in diesem Spannungsfenster?
anders
67786
Moderator
 
Beiträge: 4617
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon Kleinspannung am Montag 28. November 2022, 21:39

KillVirus hat geschrieben: Offenbar Serienproblem nach ca. 3 Jahren Betrieb.

Ich würde es eingebaute Sollbruchstelle nennen.
Die Dinger haben Garantie plus X gehalten,für mehr waren sie nie gedacht.
Schließlich sollst du brav neu kaufen,damit die Dividende stimmen und die Kinder in Afrika schöne Müllberge zum spielen haben... :roll:
Zum Thema reparieren wollen seh ich das so:
Wenn man von sowas und dessen Aufbau/Funktion nicht fundierte Kenntnisse hat,und dazu noch zu viel Freizeit bzw. sportlichen Ehrgeiz,ist es effektiver man geht in der Zeit die man das mit zweifelhaftem Erfolg versucht was (zusätzlich) arbeiten.
Dann hat man das Geld für ein Neuteil und noch was über um seiner Frau/Schwester paar Blumen zu schenken.
Klingt komisch,ist aber so...
Kleinspannung
67787
Silber Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 21. November 2014, 17:09
Postleitzahl: 01809
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 29. November 2022, 01:55

Eingebaut messe ich (zusammen) 314yF, also etwas weniger. Ich bin mir daher nicht sicher, ob es tatsächlich an diesen liegt.
Durchaus möglich. Eine Kapazitätsmessung nützt aber nicht viel, weil bei der Alterung von Al-Elkos die Kapazität sich kaum ändert, sondern der ESR durch vertrocknen steigt.
Wenn du den ESR nicht messen kannst, ist es einfacher Elkos auf Verdacht zu erneuern.
Ein Hinweis auf taube Elkos ist es, wenn das Gerät nach längerer Warmlaufzeit funktioniert, oder nachdem man die Elkos mit einem Haartrockner angewärmt hat.

Zu blinkenden LED kann es aber auch kommen, wenn sie wegen Designfehlern (plumpe Parallelschaltung) jenseits des zulässigen Stroms betrieben werden, oder wenn die Chinesen von vornherein Ausschuss geliefert haben.

220yF 80V und Beryl 100V 100yF
Vergiss den kleinen Elko auf der Netzseite nicht!
Oft sind die kleinen schneller am Ende als die grossen Elkos.
Zuletzt geändert von anders am Dienstag 29. November 2022, 02:08, insgesamt 2-mal geändert.
anders
67788
Moderator
 
Beiträge: 4617
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Dienstag 29. November 2022, 15:23

Hallo!
Zum Thema 3 Jahre alt u. Serienfehler überzeugt nicht unbedingt.

Wenn man liest Paul Neuhaus Art. 828736, dabei handelt es sich aber um eine "Deckenleuchte".

Sowas sollte man nicht unbedingt an die Wand montieren, manche sind dafür extra ganz anders konstruiert!

LG.
Hotliner1
67789
Silber Mitglied
 
Beiträge: 214
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon anders am Dienstag 29. November 2022, 17:33

Thema 3 Jahre alt
Danke!
Manchmal übersieht man das leicht, und eine Warnung kommt nicht.
Also mach ich hier mal dicht.
anders
67790
Moderator
 
Beiträge: 4617
Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 13:46

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 21. Dezember 2022, 08:42

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo!
Zum Thema 3 Jahre alt u. Serienfehler überzeugt nicht unbedingt.


Offensichtlich ist die Leuchte 3 Jahre alt - das Thema ist neu. Hab wieder entsperrt
Zuletzt geändert von BernhardS am Mittwoch 21. Dezember 2022, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67834
Moderator
 
Beiträge: 4468
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon KillVirus am Mittwoch 21. Dezember 2022, 09:23

Ich danke allen Beteiligten für die sehr hilfreichen Rückmeldungen! Ich habe alles berücksichtigt. ESR kann ich nicht messen. Aufgrund des Zeitablaufes jetzt nur noch die kurze Rückmeldung:

Leuchte ging im 45min Testbetrieb ohne Flackern.

Der Kondensator: 100V 100yF war deutlich in der Kapazität reduziert. Weiterhin war ein Kabelbruch an der Sekundärseite an einer Aderendhülse.

Jetzt suche ich nur noch einen passenden Kondensator:
>> Ich füge ausnahmsweise mal zwei Einträge zusammen und lösch den anderen - Bernhard <<
Also:
ich suche einen Ersatz für:
Elko radial "Beryl 100V 100uF RD(M) E 105°C"
Abmessungen: l 17mm b 10mm
Passen würde evtl. auch l 18mm

Eingebaut ist er Sekundärseitig im LED Treiber: POUT: 15-21W, max V (no load) 82VDC, ta = 50°C, tc = 85°C
von hier viewtopic.php?f=8&t=11855
Ripple Current ist nicht bekannt, 2 Kondensatoren Ausgangsseitig parallel.

Testlauf ging mit einem Panasonic ECA-2AHG101. Der passt aber mit seinen 20mm von der Höhe nicht.

Gefunden habe ich:
Panasonic ECA-2AM101B
https://www.mouser.de/ProductDetail/Pan ... VZ2w%3D%3D
Der passt zwar von den Abmessungen geht aber "nur" bis +85°C.

Kennt ihr eine Bezugsmöglichkeit?


Ich wünsche allen frohe und friedliche Festtage!
marcus
Zuletzt geändert von BernhardS am Donnerstag 22. Dezember 2022, 12:22, insgesamt 2-mal geändert.
KillVirus
Threadstarter
67837
Junior Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 10:55
Postleitzahl: 35510
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 22. Dezember 2022, 12:17

Dann lösch ich den neuen Thread ausnahmsweise.

Zum Thema: Grundsätzlich gibt es das schon:
https://de.rs-online.com/web/p/aluminium-elektrolytkondensatoren/1447236

Die verkaufen nicht so gern an Einzelpersonen, vielleicht gibt es einen Profi der den mitbestellen kann.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
67840
Moderator
 
Beiträge: 4468
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Konstantstromquelle led driver flackernde led

Neuer Beitragvon KillVirus am Dienstag 27. Dezember 2022, 11:31

Danke für den Link. Die haben auch einen Shop für Privatkunden. Passt also..
KillVirus
Threadstarter
67848
Junior Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 10:55
Postleitzahl: 35510
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Elektro Haushalt und Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste