Ladekapazitär Makita-Akku

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Grundlagen des elektrischen Stromes. Alle Fragen zu Elektronik und Elektro sind erwünscht.

Moderator: Moderatorengruppe

Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon GuidoValentino am Montag 12. Februar 2024, 22:42

Hallo,
ich habe mir einen 18V Akku (nicht Original) für Makita gekauft. Das Teil soll angeblich 6Ah haben, macht aber sehr schnell schlapp.

Meine Idee, um die Kapazität zu messen:
Den Akku laden und mit einem RX24 200W, 8 Ohm Widerstand verkabeln.
Bei 18V/8 Ohm ergibt sich eine Stromstärke von 2,25 A, so dass der Akku mindestens 2,5 Std "funktionieren" sollte.
Unter "funktionieren" verstehe ich hierbei, dass die Spannung>15V liegt.

Macht dieser Versuch Sinn?
Kommen da halbwegs verlässliche Zahlen raus?
GuidoValentino
Threadstarter
68510
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 21:40
Postleitzahl: 56743
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon komo am Montag 12. Februar 2024, 23:55

Macht dieser Versuch Sinn?

Nein.
komo
68511
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon GuidoValentino am Dienstag 13. Februar 2024, 23:32

Schon verstanden!
Toller Umgang hier!

Ich versuch s halt in einen anderen Forum
GuidoValentino
Threadstarter
68517
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 21:40
Postleitzahl: 56743
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon komo am Mittwoch 14. Februar 2024, 11:33

Es gibt Kapazitätsmessgeräte für Akkus.
komo
68518
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Mittwoch 14. Februar 2024, 11:54

Du hast da einen Denkfehler! Der Strom sinkt bei sinkender Spannung ! Deshalb macht das keinen Sinn mit dem R ! Damit du die Kapazität messen kannst musst du den Akku mit Konstantstrom entladen und die Entladung stoppen bei erreichen der Entladeschlussspannung! Die Kapazität ergibt sich dann aus dem Strom mal die Zeit.
Beispiel 6 Ah sind 6A*1h oder 600mA *10 Stunden wobei der kleinere Strom besser für den Akku ist!
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
68519
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2577
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 14. Februar 2024, 17:42

der mit den kurzen Armen hat geschrieben:...wobei der kleinere Strom besser für den Akku ist!

Dann hat man einen Meßwert, der nichts über die Tauglichkeit in der Maschine aussagt. Im Einsatz wird der Akku nicht geschont, da muss er hochstromfähig sein.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
68520
Moderator
 
Beiträge: 4587
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Mittwoch 14. Februar 2024, 22:28

Hallo TE!

Wenn man die ersten 2 Sätze von Dir durchliest, hast Du schon mal was von Garantie u. Gewährleistung gelesen?

Normal ist der Verkäufer der 1. Ansprechpartner für sowas Zuständig u. nicht dieses oder andere Foren, für diesen alternativen "Noname-Akku-Kauf", für ein Marken-Makita-XY? Gerät.

LG.
Hotliner1
68523
Gold Mitglied
 
Beiträge: 324
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon komo am Mittwoch 14. Februar 2024, 23:13

W. s. w. d. s.?
komo
68526
Bronze Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 18:57
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon BernhardS am Donnerstag 15. Februar 2024, 11:38

Auf die eine oder andere Art wird das aufhören. Welche Art wäre bevorzugt? Selbst aufhören?
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
68529
Moderator
 
Beiträge: 4587
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: Ladekapazitär Makita-Akku

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Donnerstag 15. Februar 2024, 11:43

Klar kannst du den auch mit 10 A entladen nur wirst du da nie die richtige Kapazität erhalten ! Je höher der Strom wird umso eher geht der in die Knie !
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
68531
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2577
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland


Zurück zu Das Forum für Newbies und Auszubildende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast