3,3v Relais / Schalter

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Fragen zu Elektronik und Elektro allgemein.Fragen zu Bauteilen wie z.B. Tansistoren, Dioden, Kondensatoren usw.

Moderator: Moderatorengruppe

3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Sonntag 24. März 2024, 18:02

Hallo,

kurz und knapp.. Ich bin Thommy, mitte 30 und komme aus dem südl. Berliner Speckgürtel.
Von Elektronik habe ich nur Grundkenntnisse (Reohenschaltung, Ohmsches Gesetz etc.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich benötige einen "Schalter" der durch ca. 3,3V auslöst und damit einen 12V Kreis mit Verbraucher schließt.
Sobald die kleine Spannung weggenommen wird soll der große Kreis wieder geöffnet werden.
Hintergrund: ich betreibe Modellbau und habe eine "Ampelschaltung", ich möchte also am Ausgang für die Rote LED parallel diesen Schalter einbringen, dieser wiederum soll dann über den 12V Kreis einen kleinen Elektromagnet einspeisen.

Welches Bauteil wird benötigt und wie diesen Anschließen?

Vielen Dank
Gruß Thommy
GrafZeppelin
Threadstarter
68605
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Sonntag 24. März 2024, 19:08

Hallo TE!

Wo ist Dein Problem, wenn Du selber nach einem 3,3 Volt Relais suchst, wirst Du u.a. bei ibääh fündig u. an den Klemmen COM u. NC wird die benötigte 12V Spannung zum Verbraucher/Magnet dann angeklemmt.

Welcher Schalter für die Betätigung des Relais dann verwendet wird, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Hotliner1
68606
Gold Mitglied
 
Beiträge: 377
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Sonntag 24. März 2024, 19:22

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo TE!

Wo ist Dein Problem, wenn Du selber nach einem 3,3 Volt Relais suchst, wirst Du u.a. bei ibääh fündig u. an den Klemmen COM u. NC wird die benötigte 12V Spannung zum Verbraucher/Magnet dann angeklemmt.

Welcher Schalter für die Betätigung des Relais dann verwendet wird, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Hallo Hotliner, danke für die schnelle Antwort.
Ja auf Ibääh^^ habe ich 3,3V Module gefunden, bin mir aber unsicher ob mein Vorhaben damit klappt.

Die 3,3V kommen von der Ampelsteuerung zB. Ausgang 2.
Liegen an dem Ausgang die die 3,3V an soll das Relais den 12V schließen und geschlossen lassen, erst wenn Ausgang 2 die 3,3v wegnimmt soll auch das Relais den 12V Kreis öffnen/erlöschen.

Es soll also ohne irgendwelche Microcontroller angesteuert werden.
Zuletzt geändert von GrafZeppelin am Sonntag 24. März 2024, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
GrafZeppelin
Threadstarter
68607
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Sonntag 24. März 2024, 19:31

Hallo!

Versuch macht kluch, wenn die idente Spannung von der roten Ampel-Leuchte parallel am neuen 3,3 Volt Relais, nicht in die Knie geht, werden die 12V zum Magneten durchgeschalten, solange das Relais bestromt wird.
Hotliner1
68608
Gold Mitglied
 
Beiträge: 377
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon der mit den kurzen Armen am Sonntag 24. März 2024, 19:47

suche im Netz mal nach Transistor als Schalter. Dann kannst du da auch 12 V Relais verwenden. Und der Vorteil deine Steuerspannung wird nur mit dem Basisstrom des Transistors belastet.
https://www.elektronik-kompendium.de/si ... 201131.htm
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst das von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!
der mit den kurzen Armen
68609
Platinum Mitglied
 
Beiträge: 2582
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:33
Postleitzahl: 00000
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Montag 25. März 2024, 09:06

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo!

Versuch macht kluch, wenn die idente Spannung von der roten Ampel-Leuchte parallel am neuen 3,3 Volt Relais, nicht in die Knie geht, werden die 12V zum Magneten durchgeschalten, solange das Relais bestromt wird.


Wenn der Transistor als Schalter fungiert brauche ich dann noch ein Relais?
Was genau nimmt man da? Mosfet Modul? Der kann dann via 3,3v den größeren Stromkreis schalten?
GrafZeppelin
Threadstarter
68610
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Dienstag 26. März 2024, 09:58

Hallo TE!

Ich kenne die vorhandene Ampelsteuerung nicht, was genau vorhanden ist.

Wenn man sowieso schon das 3,3V Relais mit dem Potfreien Schliesser in Erwägung zieht, ist das die einfachste Lösung, besonders dann wenn man bereits Deinen 2. Satz im Erföffnungstreath lesen kann u. muss.

Von irgendwo müssen doch noch die 12VDC für E-Magnet bereitgestellt werden?
Hotliner1
68611
Gold Mitglied
 
Beiträge: 377
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Dienstag 26. März 2024, 12:28

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo TE!

Ich kenne die vorhandene Ampelsteuerung nicht, was genau vorhanden ist.

Wenn man sowieso schon das 3,3V Relais mit dem Potfreien Schliesser in Erwägung zieht, ist das die einfachste Lösung, besonders dann wenn man bereits Deinen 2. Satz im Erföffnungstreath lesen kann u. muss.

Von irgendwo müssen doch noch die 12VDC für E-Magnet bereitgestellt werden?


Die Ampelsteuerung ist im Prinzip ein "Zeitmodul" welches an jedem LED Ausgang gut 3V und leider nur 10mA liefert. Befeuert kann es mit AC oder DC in meinem aktuellen Setup mit 14VAC.
Ferner besitzt meine Anlage noch einen 12VDC Stromkreis, damit will ich u.A. den E-Magnet über einen "Schalter/Relais" befeuern.
Angesteuert wiederum von einem der Lichtausgänge des Ampelmoduls.
GrafZeppelin
Threadstarter
68612
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Dienstag 26. März 2024, 16:59

Hallo TE!

Es gibt u.a. 3 einfache Möglichkeiten für diese Bastlerei.

Entweder Du testest zuerst mal mit dem 3,3V Relais, oder man verwendet eine andere Steuerung mit mehr power, oder verwendet einen anderen E-Magnet, der mit weniger Volt auskommt.

Was muss bzw. wie lange muss denn der E-Magnet dauerhaft "befeuert/bestromt" werden?

Wenn man wüsste was es im Endeffekt werden soll, könnte man vielleicht noch was anderes "erfinden", aber immer diese Geheimniskrämerei, ohne Detail-Info`s wachsen nur die Gerüchte!
Hotliner1
68613
Gold Mitglied
 
Beiträge: 377
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Mittwoch 27. März 2024, 07:14

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo TE!

Es gibt u.a. 3 einfache Möglichkeiten für diese Bastlerei.

Entweder Du testest zuerst mal mit dem 3,3V Relais, oder man verwendet eine andere Steuerung mit mehr power, oder verwendet einen anderen E-Magnet, der mit weniger Volt auskommt.

Was muss bzw. wie lange muss denn der E-Magnet dauerhaft "befeuert/bestromt" werden?

Wenn man wüsste was es im Endeffekt werden soll, könnte man vielleicht noch was anderes "erfinden", aber immer diese Geheimniskrämerei, ohne Detail-Info`s wachsen nur die Gerüchte!


Hallo Hotliner1,
in der Zwischenzeit habe ich mir ein 3,3v Relais Modul besorgt, die Kontroll-LED leuchtet auch aber das Relais schaltet nicht. Problem die Ampelsteuerung bringt nur 10mA am Ausgang. Daher bringt es auch nichts einen 5V E-Magnet zu nutzen und direkt ohne "Schalter/Relais" an die Ampelsteuerung zu klemmen.

Der E-Magnet soll immer bei "Ampel rot" befeuert werden. Bei grün dann stromlos sein.
In den Fahrzeugen sind Reedkontakte um Fahrzeuge zu stoppen bei Magnetfeldern. Funktioniert im Probeaufbau auch, wenn ich den Magnet direkt mit 12v befeuere.

Bleibt immer noch das Problem mit dem triggern mit 3,3V und max 10mA.

Lg

Edit:
Eine andere Ampelsteuerung kommt leider nicht in Frage, da ich unbedingt lange Rotphasen (ca 20sek) und kurze Grünphase (ca 5sek) brauche (Baustellen Situation) beide Fahrtrichtungen nutzen eine kurze Strecke zusammen. Dieses Lichtbild liefert meiner Kenntnis nach nur das "Busch 5748" Licht-/Ampelmodul. Leider schon mit entsprechenden Vorwiderständen auf gut 3V und der Strombegrenzung auf nur 10mA.

Zwecks Wärmeentwicklung überlege ich ferne mir Permanent-E-Magnete zu besorgen, dann werden diese nämlich nur bei der kurzen Grünphase befeuert und können entsprechend länger abkühlen.
Aber zu erst muss ich das mit dem triggern hin bekommen.
Deshalb dringend um Hilfe.
Es gibt Mosfet 3,3V Module zB bei Egääh und AliXpre. würde sowas mein Vorhaben realisierbar machen?
Zuletzt geändert von GrafZeppelin am Mittwoch 27. März 2024, 07:31, insgesamt 1-mal geändert.
GrafZeppelin
Threadstarter
68614
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon BernhardS am Mittwoch 27. März 2024, 08:34

Du musst erst mal im Kopf aufräumen. Und vermeide bitte so einen Slang wie "befeuern". So reden vielleicht welche in der U-Bahn, aber zum Lesen ist das einfach nur furchtbar.

Es empfiehlt sich bei Elektronik Kompendium reinzuschauen.
- Transistor, was ist das?
- Der Transistor als Schalter
- Ansteuerung eines Relais

Bau das als kleine Experimentiereinrichtung auf. Wenn man das mal gescheit geübt und
verstanden hat, dann nützt das für immer.

Zum konkreten Fall: Irgendwo her kommen 3,3V - Okay. Das reicht leicht um einen Transistor zu schalten.
Strom braucht man dazu nur sehr wenig. Von den 10 mA, die offensichtlich möglich sind, nur einen
bescheidenen Teil.
Sich auch ein kleines Sortiment Widerstände zuzulegen ist recht nützlich, wie auch eine Handvoll
Universaltransistoren. Dann kannst Du von den 3.3V mit einem, sagen wir mal 150 Ohm Widerstand auf
die Basis eines Transistors gehen und dieser wird dann zum Beispiel das Relais schalten.
Zuletzt geändert von BernhardS am Mittwoch 27. März 2024, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
$2B OR NOT $2B = $FF
BernhardS
68615
Moderator
 
Beiträge: 4615
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 17:50
Postleitzahl: 84028
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon winnman am Mittwoch 27. März 2024, 15:51

Alternativ einen Optokoppler anstatt der roten LED, damit ein 12V Relais schalten, die rote LED von der 12V Versorgung über einen Relaiskontakt und Vorwiderstand versorgen.
Die neue Last dann über 2. Relaiskontakt ansteuern
winnman
68616
Gold Mitglied
 
Beiträge: 321
Registriert: Montag 9. August 2010, 18:17
Postleitzahl: 5020
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Donnerstag 28. März 2024, 07:54

BernhardS hat geschrieben:Du musst erst mal im Kopf aufräumen. Und vermeide bitte so einen Slang wie "befeuern". So reden vielleicht welche in der U-Bahn, aber zum Lesen ist das einfach nur furchtbar.

Es empfiehlt sich bei Elektronik Kompendium reinzuschauen.
- Transistor, was ist das?
- Der Transistor als Schalter
- Ansteuerung eines Relais

Bau das als kleine Experimentiereinrichtung auf. Wenn man das mal gescheit geübt und
verstanden hat, dann nützt das für immer.

Zum konkreten Fall: Irgendwo her kommen 3,3V - Okay. Das reicht leicht um einen Transistor zu schalten.
Strom braucht man dazu nur sehr wenig. Von den 10 mA, die offensichtlich möglich sind, nur einen
bescheidenen Teil.
Sich auch ein kleines Sortiment Widerstände zuzulegen ist recht nützlich, wie auch eine Handvoll
Universaltransistoren. Dann kannst Du von den 3.3V mit einem, sagen wir mal 150 Ohm Widerstand auf
die Basis eines Transistors gehen und dieser wird dann zum Beispiel das Relais schalten.


Okay, besten Dank.
Ich werde mich über die Feiertage zu den Themen belesen.
Ich wünsche euch alle schöne Ostern.
Lg
GrafZeppelin
Threadstarter
68617
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon Hotliner1 am Donnerstag 28. März 2024, 12:55

Hallo TE!

Lange Rede kurzer Sinn, wir wissen bis dato nicht welche Ampelsteuerung wirklich vorhanden ist u. warum man dazu u. wofür noch einen zusätzlichen Magneten mit Fremdspannung ansteuern will?

Ziemlich langweilig mit Dir, wennst nicht Ross u. Reiter nennen kannst u. willst, zumindest meine Meinung!
Hotliner1
68618
Gold Mitglied
 
Beiträge: 377
Registriert: Montag 23. November 2020, 21:12
Postleitzahl: 00000
Land: Austria / Österreich

Re: 3,3v Relais / Schalter

Neuer Beitragvon GrafZeppelin am Freitag 29. März 2024, 08:33

Hotliner1 hat geschrieben:Hallo TE!

Lange Rede kurzer Sinn, wir wissen bis dato nicht welche Ampelsteuerung wirklich vorhanden ist u. warum man dazu u. wofür noch einen zusätzlichen Magneten mit Fremdspannung ansteuern will?

Ziemlich langweilig mit Dir, wennst nicht Ross u. Reiter nennen kannst u. willst, zumindest meine Meinung!


Habe ich alles bereits geschrieben.
Ampelsteuerung ist von Busch Art.-Nr 5748
E-Magnet wird benötigt damit die Fahrzeuge bei Rotphase anhalten.
Über Fremdspannung weil mir kein Magnet bekannt ist der mit 3V max 10mA läuft und auch noch ausreichend stark ist.
:)
GrafZeppelin
Threadstarter
68619
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 24. März 2024, 17:54
Postleitzahl: 12529
Land: Germany / Deutschland

Nächste

Zurück zu Fragen zur Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste